mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik NAND FLASH an MSP430


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tagchen,


Wollte mal fragen, ob hier schonmal jemand einen NAND-Flash (mit Chip 
enable  don't care) an den MSP430 angeschlossen hat.

Ich stehe da momentan immer noch vor ein paar Rätseln:

Beinhaltet der MSP einen internen NAND Controller, der einen leichteren 
Anschluss an den Speicher ermöglicht ?

Brauche ich dann keine Glue Logic mehr oder tritt dieser Fall nur ein, 
wenn ich einen allgemeinen SRAM Controller verwende ?


Werde da aus diversen pdfs nicht richtig schlau.


Ich wäre auch glücklich, wenn sich hier einfach jemand äußern könnte, 
der bereits einen NAND an den MSP angeschlossen hat. Bin auch für 
jede(s) schematic und Appnote dankbar.



...und zusätzlich: Hat jemand schonmal den LBA NAND von Toshiba 
verwendet ?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der MSP430 hat definitiv keinen eingebauten Controller für NAND-Flash. 
Der hat ja nichtmal ein externes Speicher-Interface. Du musst also alles 
zu Fuß programmieren und mit den Steuerleitungen klappern.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Au weh, das habe ich befürchtet.

Gibt es denn jemanden, der besagten Weg gegangen ist und sich da 
durchgewühlt hat oder ist so ein Ansinnen sinnlos ?


Würde ein LBA NAND diese Probleme beheben oder brauche ich dann immer 
noch irgendwelche externen Controller.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn die Anwendung? Wäre nicht am Ende eine SD-Karte sinnvoller? 
Wieviel Daten müssen denn wie schnell gespeichert werden? Sehr schnell 
wirds mit den Bit-Gewackel sowieso nicht. Ich betreibe einen 128k x 8 
SRAM am MSP430, das geht gut.

Autor: Seb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian,

Zu einer SD-Karte wurde mir schon in einem anderen Thread geraten, da es 
sich um 100-150 bit/s handelt, d.h. 1-1,5 MB/Tag (es muss 
nicht-flüchtiger Speicher eingesetzt werden). Ich hätte mich auch damit 
anfreunden können, aber ich muss darauf achten, dass ich so wenig 
Energie wie möglich beim Schreiben verbrauche. Deswegen wurde mir 
geraten zu einem embedded NAND-Flash zu greifen.
Ich bin da wirklich unerfahren auf dem Gebiet, verstehe jedoch nicht 
warum  eine SD-Karte mehr Energie verbaucht, da sie doch ebenfalls auf 
NAND-Technologie basiert, oder?

Vielleicht habt ihr da mehr Ahnung als ich.


Desweiteren wäre noch interessant, ob ich den NAND-Flash über einen 
externen Speicher-Controller an den MSP bekomme. Gibt es zu solchen 
Vorhaben irgendwo AppNotes ? Ich bin leider auf keine passende gestoßen.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm...naja, ich glaub die µSD Karten brauchen weniger. Und der 
Stromverbrauch ist immer eine Frage der Geschwindigkeit. Wenn du sehr 
langsam schreibst, geht die Karte ja im Normalfall zwischendurch in 
Standby. Dann braucht sie sehr wenig Strom.
Externer NAND-Controller....hmm..naja, hab sowas als IP-Core für einen 
CPLD mal gesehn, allerdings ist dann mit wenig Strom auch wieder so ne 
Sache.
Am besten pufferst du soviel wei möglich im internen RAM und schreibst 
die Daten dann mit einem Rutsch auf die SD-Karte, das braucht sicher 
weniger Strom, als die dauerhaft aktiviert zu lassen.
Und viel billiger und leichter verfügbar wird die Sache dann auch noch.
SD/MMC-Beispielcode gibts bei TI, und bei Holger Klabunde gibts die FAT, 
die lässt sich leicht auf den MSP430 portieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.