mikrocontroller.net

Forum: Platinen Problem mit Eagle nach dxf exportieren


Autor: Stefan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Ich habe bei mir in der Arbeit eine Graviermaschine, die dxf Dateien 
importieren kann. Möchte nämlich mal probieren, wie die 
Platinenherstellung mit Fräsen ausschaut.

Habe folgendes Problem:

Ich starte in Eagle die ULP -->dxf und exportiere die Datei als dxf. 
Doch wenn ich die Datei in meinem CAD Programm lade, dann sieht es 
leider so wie im Anhang aus, also keine durchgehenden Leiterbahnen. Gibt 
es da eine andere Lösung um dieses Problem zu beheben, da das neuzeichen 
im Cad Programm mit viel Arbeit verbunden wäre?

Danke schonmal.

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Prinzip ist das Bild schon richtig, die Bahnen und Pads überlappen 
sich ja an den Berührungsstellen.

Das Problem beim Fräsen ist ein anderes, es müssen ja (quasi invertiert) 
die Bahnen stehenbleiben und die Zwischenräume (Isolation) abgetragen 
werden.

Um nicht zu viel abfräsen zu müssen, wird bei den professionellen 
Anbietern nur der Umriss der Leiterzüge mit dem Fräser abgfahren und 
dazwischen bleiben Inseln aus Kupfer stehen.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dieter.

Das nur der Umriss abgefahren wird, ist mir schon klar. Es ist nur so, 
das unsere Graviermaschine die Kontur genau so abfährt, mie man es im 
Anhang sieht (also ohne eine Radiuskorrektur). Wenn ich das dann so 
fräse, dann sind alle Leiterbahnen unterbrochen.. Verstehst du was ich 
meine?

Habe jetzt noch probiert als ps und als eps zu exportieren. Das Problem 
ist dabei, daß dann alle Leiterbahnen gefüllt sind. Ich bräuchte aber 
wirklich nur die Aussenkontur der Leiterbahn.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat das sonst noch keiner probiert, oder gibt es da keine lösung?

Autor: Peter S* (sandmannnn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo Stefan

> Hat das sonst noch keiner probiert, oder gibt es da keine lösung?

ich hab das auch noch nicht gemacht, weil ich meine LP's ätze.

aber mal ein Grundgedanke zu deinem Prob.

Schau dir doch mal an, wie das die Software zum Isolationsfräsen macht.

Hier wird ein HPGL File mit den Konturen erstellt.

Das bedeutet, die Zwischenräume zwischen den Leiterbahnen und Pad's 
werden
gefräst.
Das ist genau das was du suchst und brauchst.

Wenn du dein .DXF so fräst, wie du es gepostest hast, sind die 
Leiterbahnen,
Pad's wech und der rest steht noch.
( negative Layouts lassen sich aber sehr schlecht löten und 
funktionieren
  meist nicht. ) ;-)

Wenn deine Fräse nur .DXF versteht, musst du dann die " Fräs.HPGL " in 
ein
'.DXF umwandeln.

lg
Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.