mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Webserver was ist das


Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich stolpere immer wieder über Webserver. Kann mir mal jemand die 
Verwendung von den selbstgebastelten Webservern erklären. Irgendwie 
kenne ich mit der Thematik gar nicht aus.

Ich würde mich mit dem Teil vom Ulrich Radig ja gerne mal 
auseinandersetzen, aber ich keine Ahnung was das eigentlich ist???

???

Autor: Roland Praml (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, Infos dazu findest du gleich auf der Hauptseite.

Es geht in erster Linie darum, an einen AVR-Mikrocontroller eine 
Netzwerkschnittstelle anzuschließen.
Ist der Webserver *1) im Netzwerk eingebunden, so ist er über eine IP 
erreichbar und kann eine Internet- (bzw. Intranet-) Seite ausliefern, 
wenn man die IP in den Browser eintippt.
Je nach Programmierung können auf der Internetseite Buttons plaziert 
sein, die beim anklicken eine Aktion auslösen. Z.B. kann der AVR ein 
Relais steuern, das dann das Licht aus und anschaltet.
Ebenfalls möglich ist ein Auslesen von Sensoren, die am AVR 
angeschlossen sind. Die Werte (z.B. Raumtemperatur) kannst dir dann 
wiederum auf einer Internetseite anzeigen lassen. u.v.m.....

Gruß
Roland

*1: streng genommen ist der Begriff Webserver ja falsch, da ihn erst die 
Software, welche eine Steuerung über Browser ermöglicht zum Webserver 
macht.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@???

ist das eine ernst gemeinte Frage?

Falls ja: Ein Webserver ist gaaaanz einfach gesagt der Rechner, der an 
deinen Browser (Internet Explorer, Firefox, Safari, Opera...) die 
Inhalte schickt, wenn du eine Adresse (meist/immer oben in der 
Adresszeile) eingibst (hier z.B. www.mikrocontroller.net).

Für einen Webserver auf einem Mikrocontroller brauchst du jetzt nur noch 
überlegen, wofür diese kleinen Dinger meist gebraucht werden, und schon 
weißt du, wofür der AVR-Webserver gut ist. Beispielsweise werden mit 
Controllern LEDs ein/ausgeschaltet, Messwerte aufgenommen, Regelungen 
durchgeführt, ...

Also so ein "Miniwebserver" ist gut um z.B. Temperaturen, 
Schaltzustände, oder ähnliches anzuzeigen (Nutzerschnittstelle). Einen 
Schritt weiter kannst du auch diverse Eingaben tätigen, z.B. Ausgänge 
schalten (LED ein/aus) oder Motoren ansteuern oder Anzeigen auf einem 
Display verändern.

Ich hoffe, du kannst dir jetzt ein wenig den Sinn eines solchen Servers 
vorstellen.

Steffen.

P.s. Viele Geräte, die über das Netzwerk arbeiten haben auch einen 
kleinen Webserver eingebaut: z.B. die DSL-Router, gute Switche, 
Netzwerkdrucker und und und....

p.s. der Grund warum viele aus diesem Forum diese Webserver 
programmieren ist wahrscheinlich einfach der Spass an der Materie :-)

Autor: rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entgegen anderslautenden Aussagen benoetigt in Webserver keine 
Netzwerkschnittstelle. Ein Webserver kommuniziert mit dem HTTP Protokoll 
und liefert Webseiten zuerueck. Ueber welches Medium die Kommunikation 
laeuft ist in erster Linie nicht so wichtig. Im Gegenteil, wenn das 
Datenaufkommen bescheiden ist, dann ist eine Ethernet Schnittstelle 
Perlen vor die Saeue. Wir haben zb einen Webserver, der ist seriell mit 
9600 angeschlossen. Und dessen Bootloader kann den Server ueber eine 
eigene Webseite nachladen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.