mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Comparator für signal conditioning


Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche einen High speed Comparator um 1 Hz bis 50 MHz Frequenz auf zu 
bereiten. Das ganze soll als Eingangsstufe für einen Frequenzzähler 
herhalten.

Momentan hab ich den LT1719 in Verwendung, der steigt aber bei über 10 
MHz aus. (am Ausgang nur noch Murks)

Wichtig wäre DIP oder SO als Package... wenn es gar nicht geht auch was 
anderes, aber lötbar sollte es schon sein.

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht wäre der was für dich:
AD8611ARZ
Analog Devices

MW

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche auch noch einen Vorteiler für 1:1024

Momentan habe ich da den 74HC4020 in Verwendung. Kennt jemand einen im 
kleineren Package?

Habe gerade diese Schaltung gesehen:

http://www.linuxfocus.org/common/images/article253...

Da wird der MAX903 für Frequenzen bis 100 MHz genommen. Der ist von den 
technischen Daten her dem LT1719 eigentlich unterlegen... ich nehme an 
vlt stimmt irgendwas mit meiner Schaltung nicht?

Habe Eingangsmäßig nur einen Kondensator zur Signalentkopplung, einen 
10k R in Reihe und dann einen 100k/100k Spannungsteiler 
(Mittelpunkteinstellung) am negativen Eingang meines Comparators.

Am positiven Eingang ebenfalls einen 470R/470R Spannungsteiler zur 
Mittelpunktseinstellung, die Mittelspannung geht dann über 4,7k an den 
positiven Eingang.

Vom positiven Eingang habe ich noch 10k zum Ausgang hin gelegt. Kann mir 
vorstellen, dass die 10k zu niedrig sind...

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Vom positiven Eingang habe ich noch 10k zum Ausgang hin gelegt. Kann mir
>vorstellen, dass die 10k zu niedrig sind...

Da würde ich >= 1M einsetzen.

MW

Autor: Helmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Sprache der Technik ist die Zeichnung.
Eine Schaltungsbeschreibung in Text ist schwer nachvollziehbar.
Poste mal eine Zeichnung deiner Schaltung

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt schnelle Komparatoren pinkompatibel zum alten AM686
http://www.ic-on-line.c   n/IOL/viewpdf/AM686HCB_218408.htm
von Maxim und Linear
http://www.maxim-ic.com/quick_view2.cfm/qv_pk/1390
MAX9686, MAX9686B, MAX9698, MAX9698B
"Pin Compatible with LT1016, Am686"

Die Datenblattseite kannte ich noch nicht, scheint eine Alternative zu 
Alldatasheet zu sein. Nur der automatische Sittenwächter kann sie nicht 
leiden.:
Your post seems to contain Spam: ".c   n/".
(die Zwischenräume rauswerfen)

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LT1016 - Ultra Fast Precision 10ns Comparator
http://www.linear.com/pc/productDetail.jsp?navId=H...

und die Maxim-Typen sind durch MAX912/913 ersetzt

Autor: Lupin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was haltet ihr denn von den comparator den ich hier hab? Den LT1719?

Hab eben ein bischen rum experimentiert. Dabei ist mir erstmal ein 
kleiner ripple auf der Versorgung aufgefallen den ich geglättet habe...

Komisches Verhalten hatte ich dann bei Frequenzen über ~8 MHz... Wenn 
ich den Ausgang ohne Rückkopplungswiderstand R7 hatte dann kam die 
Frequenz am Ausgang sauber an, aber nur wenn ich den Ausgang berührt 
habe. Das ganze war dann sehr empfindlich gegenüber Berührungen.

Hab R7 dann mit 1M Ohm ersetzt, da war fast das gleiche Verhalten als 
wäre R7 offen.

Ich hoffe GIF ist in Ordnung, hier wird man ja für falsche Dateiformate 
gleich erschlagen ;(

Autor: Helmi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gif ist in Ordnung

Warum hast du den Widerstand R1 (10K) in deiner Schaltung.
Der macht dir zusammen mit der Eingangskapazitaet des Komperators ein 
Tiefpass in der Schaltung. Dann ist bereits bei ein paar MHz Schluss.
Vor Dem Komperator wuerde Ich noch einen Pufferverstaerker mit einem FET 
Schalten dann bekommst du einen Hochohmigen und niederkapazitiven 
Eingang.

Im Anhang habe Ich ein Buffer wie er bei mir im Zaehler vorhanden ist.

Die Widerstaende R1,R2 muss du so dimensionieren (abhaengig vom FET) das 
bei 0V am Eingang 0V am Ausgang entsteht. Man kann diese Schaltung auch 
so betreiben das sie nur eine Versorgungsspannung braucht dann muss der 
1M Widerstand auf ub/2 gelegt werden.

Gruss Helmi

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 10 MHz sinus am Eingang hatte ich einen schönen Sinus um 2,5 Volt 
herumschwingend am - Eingang des Comparators. An + des Comparators waren 
genau 2,5 Volt mit leichten Brummen. Am Ausgang waren 5 MHz, jeder 
zweite Takt wurde verschluckt (konnte man auf dem Osziloskop gut sehen)

Ich würde gerne wissen was den LT1719 für höhere Frequenzen 
disqualifiziert? Würde ich mit dem MAX9686 bessere Ergebnisse erzielen? 
Der LT1719 ist mit 4.5ns angegeben...

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für eine Amplitude hat der Sinus am OP-Eingang?

MW

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2,5Vpp (also 2,5V nach oben und unten)

Das Eingangssignal ist klar und deutlich auf dem Oszi. Nur der Ausgang 
eben nicht.

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann versteh ich es auch nicht. Der von dir verwendete LT1719 hat sich 
pingelig, wenn die Differenzspannung unter 50 mV liegt (hab ich im 
Datenblatt gelesen). Und wenn du eine Schaltung gemäß Datenblatt 
aufbaust?

MW

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.