mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Probleme mit RS232 via Hyperterminal vom ATmeaga16


Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Ich habe Probleme mit dem Hyperterminal:

Und zwar habe ich ein kleines Programm geschrieben, das via RS232 ein 
Zeichen zum angeschlossenen PC sendet.

Die Initialisierung im Quellcode und die Einstellungen im Hyperterminal 
stimmen zu 100% überein. Ich sende zum Testen immer nur einen Frame an 
den PC. Diese Frames monitore ich durch Single-Shots auf einem Oszi und 
diese Frames stimmen ebenfalls zu 100%. Folglich muss das Problem beim 
Hyperterminal liegen und ich komme nicht mehr weiter.

Folgende Einstellungen:
1 Startbit
8 Datenbits
ungerade Parität
1 Stoppbit

Hat jemand eine Idee?

Danke und Gruß

Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...nur hab ich blöderweise das Problem noch gar nicht beschrieben:

Das ganze macht sich so bemerkbar, dass reproduzierbar z. B. anstatt dem 
gesendetem 'A' ein 'ü' angezeigt wird.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fritz wrote:
> Hallo zusammen,
>
> Ich habe Probleme mit dem Hyperterminal:
>
> Und zwar habe ich ein kleines Programm geschrieben, das via RS232 ein
> Zeichen zum angeschlossenen PC sendet.
>
> Die Initialisierung im Quellcode und die Einstellungen im Hyperterminal
> stimmen zu 100% überein. Ich sende zum Testen immer nur einen Frame an
> den PC. Diese Frames monitore ich durch Single-Shots auf einem Oszi und
> diese Frames stimmen ebenfalls zu 100%. Folglich muss das Problem beim
> Hyperterminal liegen und ich komme nicht mehr weiter.
>
> Folgende Einstellungen:
> 1 Startbit
> 8 Datenbits
> ungerade Parität
> 1 Stoppbit
>
> Hat jemand eine Idee?


Das übliche
* läuft der Mega16 auf der Taktfrequenz auf der er laufen sollte.
* Kabel richtig rum gekreuzt oder nicht gekreuzt

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Fritz (Gast)

>Das ganze macht sich so bemerkbar, dass reproduzierbar z. B. anstatt dem
>gesendetem 'A' ein 'ü' angezeigt wird.

Zu 99% ein problem mit der Baudrate.

http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutori...

MfG
Falk

Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Karl-Heinz,

danke für Deine Antwort.

Die Hardware, die Verschaltung und ja auch die Signale, die der 
Controller liefert stimmen sicher.

Also Taktzeiten, Leitungen usw. passen...

wie gesagt, ich vermute das Problem am Empfänger, hier dem 
Hyperterminal.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fritz wrote:
> Hallo Karl-Heinz,
>
> danke für Deine Antwort.

Da hab ich deine Problembeschriebung noch nicht gesehen :-)

> Die Hardware, die Verschaltung und ja auch die Signale, die der
> Controller liefert stimmen sicher.
>
> Also Taktzeiten, Leitungen usw. passen...
>
> wie gesagt, ich vermute das Problem am Empfänger, hier dem
> Hyperterminal.

Vergiss es. Hyperterminal, bzw. der PC hat hier mit Sicherheit
keinen Fehler.
WEnn andere Zeichen angezeigt werden als du gesendet hast, dann
ist das zu nahezu 100% ein Problem mit der Baudratengenerierung.
Die wiederrum ist zu 99% auf eine falsch eingestellte Taktrate
des Prozessors zurückzuführen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Fritz (Gast)

>Also Taktzeiten, Leitungen usw. passen...

Die Taktzeiten passen? Hast du das auf 3% genau gemessen? Das musst du 
nämlich. Sende mal ein 0x00, dann hast du 9 Nullbits in Folge. Miss die 
Pulsbreite. Die darf max. um 3% vom Sollwert abweichen.

>wie gesagt, ich vermute das Problem am Empfänger, hier dem
>Hyperterminal.

Wenn die Baudrate richtige eingestellt ist passt das schon. Aber der AVR 
muss auch mit der EXAKTEN baudrate senden.

MfG
Falk

Autor: Gelb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein A ist binär 1000001,
ein ü ist binär 10000001,

also ist die Baudrate des Controllers nicht richtig. Wie meistens, wenn 
kein Quarz verwendet wird.

Grüße,
Peter

Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da habt Ihr mich dann wahrscheinlich voll ertappt.

Vielen Dank für Eure Unterstützung.

Ich werde die nötigen Maßnahmen ergreifen und Rückmeldung geben.

Danke und ein schönes Wochenende.

Gruß

Fritz

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.