mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem ATMega 8 LCD TC1602A-09


Autor: N. B. (blackstripes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bekomme meinen Display von Pollin am ATMega 8 nicht zu laufen.
Ich benutze die library von Peter Fleury!
Ich habe die Datenleitungen an D0-D3 angeschlossen am Proz. und am
Display an Pin 4-7.
Sind die Datenleitungen so richtig angeschlossen?
Kann es sein das das Display im 8bit modus betrieben werden muss?
Ich habe schon vieles ausprobiert!
Hat jemand Erfahrungen mit dem Display?

lg blackstripes

Autor: Niels Hüsken (monarch35)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenleitung 0:3 com sollten nicht an Pin4-7 sondern an Datenleitung 
DB4:7 des Displays gehen. Das entspricht in der Regel Pin 11-14 des 
Displays.

Wenns ein kompatibles Display ist, sollte der 4Bit Modus kein Problem 
sein. "Pollin Display" ist allerdings viel zu wenig info, um hier eine 
qulifizierte aussage machen zu können.

Autor: Niels Hüsken (monarch35)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, mir ist die Bezeichnung im Betreff entgangen. Der Kontroller soll 
HD44780 kompatibel sein, somit sollte 4-bit eigentlich kein Problem 
sein.

Autor: N. B. (blackstripes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo steht eigentlich das der Controller der HD44780 ist bei diesem 
Display oder ist das Standard, habe alle Datenblätter nachgesehen und 
versucht den Hersteller raus zu finden, aber nirgends fand ich was!
Ich habe die Leitungen auch an DB4-7 angeschlossen, also am Display 
11-14.
Trotzdem funktioniert es nicht!
Was muss ich alles in Peter Fleurys Library einstellen?
Ich habe auf PortD umgestellt, die Taktfrequenz eingestellt,
auf io mode gestellt.
Ist in den Librarys noch mehr umzustellen?

lg

Autor: N. B. (blackstripes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir keiner weiterhelfen?

Autor: Niels Hüsken (monarch35)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vieleicht werden die Leute "hilfsbereiter" wenn sie mehr Infos bekommen. 
z.B. Code oder einen Verdrahtungsplan....

Autor: N. B. (blackstripes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Verdrahtung habe ich mehrfach überprüft und habe auch andere 
Möglichkeiten ausprobiert!
Als Software nutze ich die Library und das Testprogramm von Peter 
Fleury!
Muß man bei der Initialisierung des Displays Warteschleifen einfügen?

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nico Böhme wrote:
> Die Verdrahtung habe ich mehrfach überprüft und habe auch andere
> Möglichkeiten ausprobiert!
> Als Software nutze ich die Library und das Testprogramm von Peter
> Fleury!

Warum schreist Du so? (Ausrufezeichen)

> Muß man bei der Initialisierung des Displays Warteschleifen einfügen?

Ja

...

Autor: N. B. (blackstripes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte nicht schreien!
Hat jemand ein anderes Testprogramm für LCDs mit dem HD44780 Controller?
Mit der man die Library von PF nutzen kann?
Ist die Library auch nutzbar für nen ATMega8?
Besteht die Möglichkeit das mein Proz. zu schnell ist für den Display?

Autor: Niels Hüsken (monarch35)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes Lux wrote:

>> Muß man bei der Initialisierung des Displays Warteschleifen einfügen?
>
> Ja

Laut

http://www.roboternetz.de/wissen/index.php/LCD-Modul_am_AVR

eher nicht!? Wie auch immer. Ohne die grundlegenden Infos sehe ich hier 
keine Möglichkeit zu helfen. Ich hab das Glaskugellesen in den letzten 
Jahren verlernt.

Autor: Andreas W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du mal ein anderes Display getestet? wenn du schon so viel probiert 
hast.
es kann ja sein das ausgerechnet das eine LCD schon kaput ist. und der 
Fehler im Display liegt, diese kann man ja ausversehen relativ schnell 
zerstören.

Autor: N. B. (blackstripes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein das will ich noch machen!
Ich warte bis ich einen bekomme.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Folgendes du musst die 4Bit Datenleitung anklemmen. Danach noch die 
Steuerleitungen RS, RW und E. Also insgesamt müssen 7 Leitungen vom 
Display an den Controller gehen. Hast du alles richtig verbunden musst 
du die Libary noch richtig konfigurieren.
In der LCD.h findest du die Einträge für die jeweiligen Leitungen.
Hier einfach deine Konfiguration anpassen und dann sollte es gehen.

Wenn du das Display anmachst, ohne Controller sollte ein Balken schwarz 
leuchten. Wenn dies nicht der Fall ist prüf mal die Kontrastspannung, 
vielleicht reicht diese nicht aus, oder sie ist garnicht angeschlossen

Viel Erfolg
Thorsten

Autor: Andreas W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hat es so funktioniert?

Autor: N. B. (blackstripes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich weiß noch nicht ob es der Fehler ist, ich habe jetzt einfach 
nen ATMega 16 verwendet und angeschlossen wie in der library von Peter 
Fleury vorgegeben! Siehe an es funktioniert sofort! Kann es sein das es 
mit einem ATMega 8 nicht gehen kann? In der Library stehen ein paar 
Prozessoren drin aber nicht der ATMega 8!

lg

Autor: Niels Hüsken (monarch35)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da du nie ein Verdrahthungsplan oder Codes gepostet hast, vermute ich 
einen verdrahtungsfehler, den einer von uns bestimmt sofort gesehen 
hätte.

Jedenfalls liegts bestimmt nicht am Mega8.

Autor: N. B. (blackstripes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die Codes nicht weiter verändert!
Ich habe genauso so angeschlossen wie vorgegeben, das einzige was ich 
verändert hatte beim Mega 8 war der PORT!
Beim Mega 16 habe ich den PORT genutzt der in der Library von Peter 
Fleury angegeben ist!
Ich weiß auch nicht warum das mit dem Mega 8 nicht ging, normalerweise 
müßte es genauso funktionieren bin ich der Meinung!
Ich werde es herausfinden, und dann sag ich bescheid.
Jedenfalls läuft es erstmal!

Autor: Niels Hüsken (monarch35)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mega8 und mega16 sind zwar weitestgehenst kompatibel, aber es gibt 
nunmal ein paar besonderheiten des mega8, die man berücksichtigen muss.

Aber du willst es ja unbedingt selber rausfinden :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.