mikrocontroller.net

Forum: Platinen wer kann mir Schaltung & Platine in eagle designen ?


Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche jemand, der mir eine kleine Schaltung nebst Platine in Eagle 
designt. Ich hab das mal kurz mit der kostenlosen Eagle Version 
versucht, aber ich brauch da einfach zu lange. Sorry, bin aus der 
Softie-Ecke :)

Es geht um eine Rolladensteuerung per Funk mit Netzteil, evtl. 
Kondensatornetzteil auf Atmel ATMega168 Basis. Funk ist ein Fertigmodul 
mit 3 Anschlüssen, ansonsten gibt es noch 2 elektronische Lastrelais für 
die 220 Volt Rolladenmotore.

Die Platine soll möglichst kompakt werden, SMD und 2 Layer sind okay.
Die 220 Voltseite soll natürlich CE-gemäß sein und das Schaltungsdesign 
dann auch funktionieren. Also für Leute mit etwas Erfahrung in der Ecke.

Wer kann mir da unter die Arme greifen und was kostet das so ca. ?

Da ich hier nicht so oft mitlese, möglicht bitte Mail an conred at 
gmx.net.

Danke und Gruß
Andreas

Autor: Roland Z. (r-zimmermann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bitte mehr Infos posten. Was für ein Funkmodul genau, wieviel Leistung 
willst du schalten und an welche elektronische Relais hast du gedacht. 
Wenn das nicht bekannt ist kann dir keiner einen anständigen 
Preisvorschlag machen da das ganze da ja mit reinspielt insbesondere der 
Aufwand. :)

Roland

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Funkmodul ist 868 Mhz, hat einen seriellen Ausgang, also ein Pin am 
Atmel, also minimalster Schaltungsaufwand.   Die Lastrelais ziehen ca. 
12 mA, schalten bis 10 A, also auch direkt am Port des Atmega zu 
betreiben. Das Netzteil muss ca. 50 mA bringen.

Gruß Andreas

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, alle schon schwer beschäftigt ?
Hat vielleicht jemand einen Tip wer das machen kann ? Ist dringend.

Gruß Andreas

Autor: Peter S* (sandmannnn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo Anreas,

Andreas wrote:
> Hmm, alle schon schwer beschäftigt ?

lies dir noch mal DEIN Pflichtenheft durch.
Dann kommst du ev. drauf warum so viele hier schreien um das zu machen.

Dann guckst du dir mal GENAU die Fragen von Roland an.

Deine Antwort auf die Frage ist alles nur blabla...
Der gute Mann will Datenblätter, Lieferant, Hersteller usw.....

Weiter,
wie groß darf die Schaltung max werden?
In welches Gehäuse soll die eingebaut werden?
...... usw.

Das wichtigste hast du total vergessen.
Was ist dir die Sache wert?

fürn kasten Bier wirst du wohl keinen finden. ( m.M.)


> Hat vielleicht jemand einen Tip wer das machen kann ? Ist dringend.
>

ja ich.
ein Professioneller Schaltungsentwickler.
( der hält dann ach seinen Kopf für VDE,CE usw. hinn )

lg
Peter

Autor: Roland Z. (r-zimmermann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry Andreas wenn du nicht mehr Infos rausrückst  kann und werde ich 
dir nicht helfen. Ich möchte dir nicht die ganzen Würmer (=Infos :D) aus 
der Nase ziehen dafür ist mir meine Zeit zu schade. Ich glaube 
(zumindest sieht es für mich so aus) daß zu diesem Projekt noch 
keinerlei Vorarbeit von deiner Seite existiert. Bitte richtig verstehen, 
ich unterstütze Neueinsteiger in die uC oder Elektronikmaterie gerne, 
und das ganze auch mit Sicherheit bis zu einem gewissen Punkt kostenlos, 
auch ich habe mal klein Angefangen und hatte einen haufen Fragen. Aber 
wenn gar keine Iniative von dir kommt, die komplette Entwicklungsarbeit 
mache ich dir nicht einfach mal so.
Für mich ist die Sache somit gegessen.

Zu den Infos: Alleine die Solid-State-Relais sind schon eine Sache für 
sich, bei 10A müssen die Gekühlt werden, deshalb ist die Gehäusefrage 
nicht ganz ohne.

@Peter S*,
für meine Schaltungen muß ich nach den ganzen Regeln auch den Kopf 
hinhalten, mir gehts da wie dir. :D In welcher Branche Arbeitest,.... 
Pardon, Entwickelst du? Neugier Bei mir dreht es sich viel um 
Maschinensteuerungen, Transverter usw....

Roland

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber Peter S+,


als professioneller Softwareentwickler habe ich mir gedacht, dass ein 
professioneller Schaltungsentwickler sich bei dieser immensen 
Herausforderung kundenorientert denkt:

"Der will ein Kondensatornetzeil mit 40 mA, Atmega Basisschaltung mit 
3-4 beschaltetetn IO-Pins und 2 elektronische Lastrelais für einen 
Rolladenmotor. Haben will er eine Eagledatei.
Hmm, das krieg ich in ca. x Stunden hin und dafür verlange ich ca. y €."

Peter S+, wie das Lastrelais schließlich beim Vornamen heißt und ob der 
Quarz 8 oder 16 Mhz hat spielt ja keine Rolle. Das kann man ja klären, 
wenn man das Gefühl hat, dass man kompatibel zusammenarbeiten kann.

wlg
Andreas

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Roland,

ich wollte keine kostenlose Unterstützung, ich such einfach jemand der 
mit den bekannten Eckdaten entscheiden kann, ob er das machen will und 
für welche Kohle ungefähr.

Meine Frage in meiner ersten Mail war:
"Wer kann mir da unter die Arme greifen und was kostet das so ca. ?"



Andreas

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas,

wenn Du eine Entwicklung in Auftrag geben willst wirst Du schon etwas 
konkreter werden muessen. Also schreib mal genau auf was Du haben willst 
dann kann Dir sicher geholfen werden.

Autor: .... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
immer ein netter Vergleich, aber war:
Was kostet ein Auto?

Autor: Roland Z. (r-zimmermann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas,

deine Antwort zeigt mir daß du mein Posting ein wenig falsch verstanden 
hast.
Dieses Forum lebt vom mitmachen und sich gegenseitig helfen, wenn hier 
jeder für alles Kohle sehen will können wir alle gleich in die Industrie 
den Krempel "von der Stange" kaufen gehen.
Ich habe überhaupt kein Problem jemandem auch wenn die Problemstellung 
etwas schwieriger ist (und das ist deine nun ja wirklich nicht) zu 
helfen, ich betrachte das als herausforderung. Wie soll ich dir aber 
helfen wenn du keine richtigen Daten rausrückst mit denen ich Arbeiten 
kann?`Poste doch z.B. die genaue Bezeichnung des Funkmoduls, welches 
Pinning hat das welche Versorgung braucht es usw. Wenn das mit 3.3V 
funktioniert und ich weiß daß nicht und die Schaltung wird auf 5V 
dimensioniert gibts beim Einschalten Rauch und das muß ja nicht sein 
oder? Wenn ich nicht konkret weiß auf was ich mich einlasse mache ich 
auch keine Zusagen, du kaufst ja auch nicht die Katze im Sack oder?
Ist es zuviel Verlangt daß du ein paar Fakten hier bekannt gibst?
Ich könnte dir jetzt auf Anhieb sicherlich 5-6 868MHz-Funktransceiver 
nennen bei denen sich das Pinning und die elektrischen Daten wie Tag und 
Nacht unterscheiden. Warum hälst du dich mit den Fakten so bedeckt? Wenn 
du Hilfe willst, poste hier die Teile die du verwenden willst dafür ist 
dieses Forum da, das kann keiner für dich tun, das mußt du selbst 
erledigen. Nur du weiß was du am Ende haben willst, woher soll ich oder 
andere das wissen?

Weiterhin verstehe ich nicht ganz warum du den Peter S* in deinem 
Posting hier so anranzt. Er kann dir auch nicht helfen wenn niemand 
genaues weiß und das hat er dir in seinem Posting mitgeteilt.

Wenn du weißt was für Teile du willst, Poste hier bitte die zu 
verwendeten Teile ohne genaue Info kann dir niemand ein Layout machen du 
wirst ja wollen das die Teile naher drauf passen oder?

Bevor du fragst: Ich entwickle selbst Steuerungen für die Industrie, das 
was du haben willst ist nicht schwer zu realisieren, aber ohne genaue 
Vorstellungen deinerseits was du an Teilen verwendet haben willst, ist 
eine Vernünftige und Zuverlässige Entwicklung einer solchen Sache ein 
Ding der unmöglichkeit. Klar könnte ich oder sicherlich auch Peter S* 
dir hier irgendwas hinklatschen, nur wäre das dann ziemlich sicher Murks 
und Pfusch weil wir nicht wissen auf welche Teile du besonderen Wert 
legst. Weiterhin dürfte z.B. die Bezugsquelle der Teile für dich unter 
Umständen ein Problem werden, da du (du sagtest daß du Software 
entwickelst) unter Umständen keinen Zugriff auf die Quelle hast die z.B. 
ich in der Industrie habe.

So das mußte mal gesagt sein.

Roland

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht habt ihr Andreas einfach falsch verstanden. Er möchte es 
nicht selber machen und von euch unterstützt werden, sondern er sucht 
jemand, der es für Geld für ihn macht.

Autor: Roland Z. (r-zimmermann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@... (Gast),

mag sein aber wie soll jemand was entwickeln wenn er keine verwertbaren 
Informationen dazu bekommt?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.