mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Haftung für gebastelte Geräte


Autor: Andreas R. (rebirama)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

mal ein fiktiver Fall:

Ein einfacher "Bastler" verschenkt sein tolles elektronisches 
selbstgebautes Gerät an einen Freund. Der Freund bekommt
Ärger, weil das Gerät EMV Probleme bereitet und die Nachbarschaft stört 
und ein Messwagen deshalb durch die Siedlung fahren musste.
Würde die Privathaftpflicht des Bastlers in so einem Fall einspringen?

Grüße
Andreas

Autor: sechsnullfuenf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Haftpflichtversicherung ist immer bestrebt nicht abdruecken zu 
muessen und wird sicher versuchen irgendeinen Passus im Vertrag zu 
finden. Meine, man sollte sich nicht auf eine Versicherung verlassen.

Autor: Funkamateur Nr. 1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was war das für ein Teil?
Funktion?
Bin neugierig...

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Würde die Privathaftpflicht des Bastlers in so einem Fall einspringen?

Natürlich nicht.

Wer hat denn den Schaden verursacht? Der Betreiber des Gerätes, d.h. der 
Freund des Bastlers muss dafür gerade stehen.

Bei EMV wird die Privathaftplicht des Freundes sich damit herausreden, 
dass
Nach den AHB sind in der Haftpflichtversicherung grundsätzlich 
folgende Risiken ausgeschlossen, wobei in den besonderen 
Bedingungen hiervon wiederum Ausnahmen gemacht werden können:

Haftpflichtansprüche, die unmittelbar oder mittelbar mit Strahlen
zusammenhängen,
http://www.versicherungsnetz.de/Onlinelexikon/Vers...

Der Freund des Bastlers könnte später natürlich gegen den Bastler 
vorgehen. Dann entscheidet sich halt, wie gut die Freundschaft war ;-)

Autor: Platinenbauer .. (platinenbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der  Hersteller, also hier der verkäuferdes selbsgebauten Gerätes ist 
verantwortlich, das ein gefahrloser Umgang möglich ist.
Falls er eine  HF-Schleuder verkauft hat, egal ob wissentlich oder 
unwissentlich, ist er auf alle Fälle haftbar.

Platinenbauer

Autor: Andreas R. (rebirama)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wills ja nicht verkaufen, Weihnachten kommt doch bald :-)
Es geht um eine Nixieuhr mit selbstgebautem Schaltnetzteil 12V->180V 
einige mA Ausgangsstrom.
Ich möchte nur wissen was passieren WÜRDE, falls die wlans in der 
umgebung nicht mehr nutzbar sind, oder der hubschauberpilot in den 
kaserene um die ecke seinen tower nicht mehr anfunken kann g.
Aber wenn ich mir den link von stefan anschau siehts da mit der 
haftpflichversicherung eher düster aus...
Vielleicht sollte ich das Ding mal in den EMV Lehstuhl unserer Uni 
tragen.

Autor: Anja zoe Christen (zoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Rebe. wrote:
> Ich möchte nur wissen was passieren WÜRDE, falls die wlans in der
> umgebung nicht mehr nutzbar sind, oder der hubschauberpilot in den
> kaserene um die ecke seinen tower nicht mehr anfunken kann g.

Dann würdest Du bestimmt auf das billige Funkthermometer von Tchibo 
deuten und den Kopf schütteln :-)

Zoe

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer hat rechtliche informationen??

Autor: Im Grunde genommen... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...kann dir ein Anwalt helfen. Privatpersonen machen sich m. W. 
strafbar, wenn sie Rechtsauskünfte erteilen.

Autor: 6632 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. Ja, als ob die Anwaelte immer alles wuessten. Ne Haftung uebernehmen 
die dann eben auch nicht. Bevor die Juristen auf Informationsmonopol in 
Bezug auf Rechtsfragen machen koennen, muessten sie auch mal Haftung 
uebernehmen und eine Qualitaetskontrolle einfuehren. Nur nicht 
einschuechtern lassen.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ...kann dir ein Anwalt helfen. Privatpersonen machen sich m. W.
> strafbar, wenn sie Rechtsauskünfte erteilen.

Nö.

Privatpersonen dürfen keine konkreten rechtliche Handlungsanweisungen 
oder so ähnlich geben, aber über Rechtsfragen diskutieren dürfen sind 
wunderbar.

Es gibt aus neuere Zeit ein Urteil des BGH, dass eben genau das 
klarstellt und in der Begründung wird die Diskussion von Rechtsthemen 
untern nicht Anwälten ausdrücklich begrüsst.

In diesem Urteil ging damals auch um ein Rechtsstreit, in dem irgendein 
Anwalt glaub einer Fernsehsendung oder einem Forum verbieten lassen 
wollte, über Juristenkram zu berichten und zu diskutieren.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Rebe. wrote:

> Vielleicht sollte ich das Ding mal in den EMV Lehstuhl unserer Uni
> tragen.

Das ist allerdings, wenn du die Möglichkeiten schon hast, keine
schlechte Idee.

Du weißt, wie so ein CE-Aufkleber funktioniert?  Man klebt ihn einfach
drauf und versichert damit, dass alle relevanten Bestimmungen
eingehalten werden, ob das nun verschluckbare Kleinteile für kleine
Kinder, die verdauungsmäßige Unbedenklichkeit, Hochspannung führende
Teile oder die Abstrahlung von HF sind. ;-) Zu ermitteln, welche
Bestimmungen, ist die Plficht des In-Verkehr-Bringers.

Da man damit immer ein Restrisiko eingeht, läuft es am Ende darauf
hinaus, wie viel Aufwand du selbst getrieben hast, diese Aussage
sicher zu stellen.  Selbst wenn du kein CE-Papperl drauf machst, wenn
es zum Streit kommt und du nachweist, dass du dich zumindest gekümmert
hast, und paar Messprotokolle vorweisen kannst, bist du allemal besser
dran, als wenn du einfach blind vertraut hast, dass es schon gut gehen
wird.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute, stellt das Basteln ein! Es könnte ja etwas schiefgehen und 
meßwütiger Postbeamter sitzt im Nachbarzimmer.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Post schiebt ihre Beamten sowieso allmählich in den Ruhestand ab.
Außerdem ist die fürs Verteilen von Briefen zuständig.

Oder meinst du das BAPT, äh, die RegTP, nein, BNetzA heißt sie
wohl gerade...?  Die kommen in der Regel nur an, wenn sie dein
Nachbar ruft.  Solange du also alles tust, dass der Funkempfang
deines Nachbarn nicht gestört wird, haben die auch keinen Grund
für eine Messung.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auskleiden der Bude mit ALU-Tafeln wäre vielleicht ´ne Maßnahme, um 
alles Verrückte mal auszuprobieren. Oder doch besser Weißblech nehmen... 
;-)

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weißblech ist doch die bessere Idee. Man kann die Bude rundherum 
verlöten
und HF-dicht machen. Das wäre dann "Hart-Metall" tauglich (oder wie die
Musikrichtung heißt....)

MfG Paul

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein kleines Loch für Atemluft und Trinkwasser muß noch ´rein ;-)

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
....aber Drahtgeflecht drüber! ;-))

Paul

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gesiebte Luft und gesiebtes Wasser quasi, hehehe.

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andreas Rebe. (rebirama)
@Travel Rec. (travelrec)


>mal ein fiktiver Fall:

>Ein einfacher "Bastler" verschenkt sein tolles elektronisches
>selbstgebautes Gerät an einen Freund. Der Freund bekommt
>Ärger, weil das Gerät EMV Probleme bereitet und die Nachbarschaft stört


Hätte dein Freund das Gerät aus den Elektronikschrott  ist die 
Haftbarkeit eindeutig.
Kauf im An-und Verkauf ähnlich ,wenn das Gerät als nicht Betriebsfähig
deklariert wird.
Haben so unsere Selbstbaugeräte (Lichttechnik 24 Zoll) "offiziell" 
verkauft.
Um für uns die Geräte Veranstaltungs-und Abnahmetauglich zu machen,
haben wir sie vom "Fachmann" überprüfen lassen.
Das war Doll
Nicht immer Sichtprüfung
Messungen
Versiegeln
Protokoll

MfG

Autor: Gerhard. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ein selbstgebasteltest Geraet EMC verursacht ist es ein Verbrechen. 
Wenn Power Line Communications alles verseucht ist es der Preis von 
Fortschritt un ein gutes Business!

"Everybody is equal, but some or more equal then others" - George Orwell 
in "Animal Farm"

Fazit: Es kommt darauf wieviel Geld Du hast und maechtig Du bist. Wie 
sagte Reinhard Mey schon vor Jahren "Wer gut schmiert, der gut faehrt".

Man braucht sich ja nur einmal den ganzen Elektronikschrott der von 
Asien bei uns eingefuehrt wird, einmal EMC maessig durchmessen und wird 
seine Wunder erleben.

Mir kommt vor dass in Deutschland oder in der EU so viele neue Gesetze 
eingefuehrt und gemacht werden dass vielen Leuten die Lust zur Inovation 
und Initiative vergeht. Deshalb "Made in China" verkauft sich besser. 
Wieviele Firmen sind in den letzten 20 Jahren in Deutschland 
verschwunden?

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Gerhard. (Gast)
"Das Narrenschiff" vom selben Sänger trifft den Zustand in Deutschland 
besser.


Arno

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.