mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik wie Chipantenne anschließen ( Bluetooth / WLAN)


Autor: Sirko Pöhlmann (poehli)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein Bluetooh Modul welches eine externe Antenne erfordert.

Diese Antenne möchte ich als leiterplattenmontierte SMD Chip Antenne 
ausführen.

Mir geht es jetzt um die Verbindung Bluetooth Modul - Chip Antenne. Das 
Referenzdesign für die Chipantenne sagt nicht viel über die Ausführung 
der Verbindung.

"50Ohm transmissin line " bzw. " Coplanar Waveguide" oder .. " can be a 
straight connection" da taucht alles als Ausführungshinweis auf und ich 
weiß nun nicht wie ich den Leiterzug zwischen Modul und Antenne nun 
gestalten soll. Ich wollte eigentlich eine einseitige Platine machen, 
nur da wird es natürlich nichts mit coplanar Waveguide.
Wegen der vielen Möglichkeiten und den wenigen Details die ich in den 
Datenblättern gewinne ich etwas den Eindruck das es gar nicht so 
tragisch ist wie ich das gestalte. Also einfach direkten Leiterzug und 
gut is ?

Danke Pö

Autor: stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja, ein 50 Ohm Microstrip wäre schon mal nicht verkehrt...

http://www.pb.izm.fhg.de/schulungssystemFKN/010_Gr...

Was ist denn genau deine Frage???

Autor: Sirko Pöhlmann (poehli)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm. Also verstehe ich die Webseite richtig... bei einer vorgegebenen 
Platine verändere ich so lange den Wert für W bis bei der Berechnung 
50Ohm rauskommt?

Na das wäre ja schon mal eine Aussage zur Leiterbahnbreite... und mit 
der Form würde ich mich einfach so Pi mal Daumen ans ans Referenzdesign 
halten, also leicht abgewinkelt an die Antenne ranführen..

Die Frage ging zB in die Richtung: funktioniert auch eine wie auch immer 
geartete Verbindung mit einer einseitigen Platine? Sprich ohne 
Groundplane auf der Unterseite? Und was ist eigentlich der Unterschied 
zwischen Microstrip und coplanar Waveguide?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei unseren Modulen tut es ein abgewinkelter, 31mm langer und 0.6mm 
breiter Leiterzug auf einseitiger Platine ohne Massefläche.

Autor: Sirko Pöhlmann (poehli)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ihr macht einfach nur eine Antenne mit Lambda/2 und gut is. Naja. 
Cool.
Scheinbar ist das ganze bei weitem nicht so kompliziert wie gedacht.


Wenn ich nach obigen Link mal durchrechne bräuchte ich einen 2,8mm 
breiten Leiterzug. Das ist ganz deutlich breiter als die 
Anschlußpads......

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lambda/4 ! ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.