mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wechsel von externer Taktquelle zu Quarz


Autor: Antal 377 (antal)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe eine Schaltung, die ich bisher mit einer externen Taktquelle 
von 2MHz versorgt habe. Jetzt hätte anstelle dessen allerdings gerne 
einen Quarz zur Taktversorgung. Bislang habe ich allerdings noch nie 
etwas mit Quarzen zu tun gehabt, daher frage ich hier sicherheitshalber 
lieber vorher nach, bevor ich etwas verkehrt kaufe/löte. Das 
Quarz-Kochbuch habe ich zwar schon gefunden, aber ein paar Fragen 
bleiben für mich dennoch erstmal offen:

1. Wenn ich das Bild oben richtig sehe, brauche ich doch nur einen Quarz 
- und keinen Quarzoszillator - richtig? (Plus Kondensatoren, siehe 
nächste Frage). Außer dem Bild schweigt sich das Datenblatt leider zur 
Taktversorgung ziemlich aus...

2. Wenn ich zusätzlich (wie auf dem Bild gestrichelt zu sehen) auch 
Clk_B versorgen möchte, wo sollte ich dann überall Kondensatoren nach 
Masse schalten? Clk_A, OSC_Out sicher ja, aber auch von Clk_B? Größe 
scheint mit 18-22pF ja ein Richtwert zu sein, falls im Datenblatt keine 
Angaben vorhanden sind.

3. Ich habe etwas von möglichst kurzen Wegen gehört, die man beim 
Schaltungsaufbau mit Quarzen wählen sollte. Leider befinden sich die 
beiden Clk-Pins auf der gegenüberliegenden Seite zum Osc_Out - kann das 
ein Problem geben? Optisch sicher nicht schön, aber sollte ich den Quarz 
daher evtl. quer unter den IC löten (wobei ich mir vorstellen kann, dass 
gerade das noch größere Probleme verursachen könnte)?

Schonmal vielen Dank für jede hilfreiche Antwort!

Antal

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Antal . . wrote:
> 1. Wenn ich das Bild oben richtig sehe, brauche ich doch nur einen Quarz
> - und keinen Quarzoszillator - richtig? (Plus Kondensatoren, siehe
> nächste Frage). Außer dem Bild schweigt sich das Datenblatt leider zur
> Taktversorgung ziemlich aus...

Ja, ein normaler Quarz sollte reichen.

> 2. Wenn ich zusätzlich (wie auf dem Bild gestrichelt zu sehen) auch
> Clk_B versorgen möchte, wo sollte ich dann überall Kondensatoren nach
> Masse schalten? Clk_A, OSC_Out sicher ja, aber auch von Clk_B? Größe
> scheint mit 18-22pF ja ein Richtwert zu sein, falls im Datenblatt keine
> Angaben vorhanden sind.

Wenn du OSC_Out mit Clk_B sowieso verbindest, reichen einfach je ein 22p 
an jedem Quarzanschluss.

> 3. Ich habe etwas von möglichst kurzen Wegen gehört, die man beim
> Schaltungsaufbau mit Quarzen wählen sollte. Leider befinden sich die
> beiden Clk-Pins auf der gegenüberliegenden Seite zum Osc_Out - kann das
> ein Problem geben? Optisch sicher nicht schön, aber sollte ich den Quarz
> daher evtl. quer unter den IC löten (wobei ich mir vorstellen kann, dass
> gerade das noch größere Probleme verursachen könnte)?

Kurze Wege sind sehr gut, ja. Aber wenn der Pin sowieso auf der anderen 
Seite liegt, dann wird's schon hinhauen, wenn du unter dem IC 
durchroutest. Sonst hätte der Hersteller die Pins hoffentlich nicht so 
angeordnet.

Autor: Antal 377 (antal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank!
Damit sind meine Fragen ersteinmal alle beantwortet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.