mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Aufgenommene Leistung am Brushlessmotor messen


Autor: michi0025 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Ich möchte die Aufgenommene Wirkleistung eines kleinen Brushlessmotors 
messen.
Wie muss ich in den 3 Phasen messen?
Der Strom den der Regler dem Motor zuführt ist ja nicht Sinus bewertet 
:-(

Autor: michi0025 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß denn niemand wie man das anstellen könnte?

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na die AUFgenommene Leistung kannst Du ja in der Akkuzuleitung
messen, also für alle 3 Phasen zusammen. Wenn Dich der Wirkungsgrad
interessiert, wirds schon schwieriger:

http://www.aerodesign.de/peter/2001/LRK350/EM-4-20...

Autor: michi0025 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will den Wikrungsgrad bestimmen des Motors bestimmen! Hierfür habe 
ich auch ein Motorprüfstand gebaut um die ABgegebene Leistung zu messen.
Um die AUFgenommene Leistung des Motors zu bestimmen muss ich zwischen 
Regler und Motor messen!
Denn ich will ja den Wirkungsgrad des Motors und nicht den des Motors 
mit Regler bestimmen.

Danke Jack für den Link, in der Beschreibung wird mit Stecknadeln in den 
Zuleitungen des Reglers die Spannung gemessen.
Um mögliche Spannungsfälle in den Zuleitungen zu vermeiden.
Dabei ist der Spannungsfall der Leiterbahnen zum MOSFET und die 
Durchlassspannung der MOSFETs um ein vielfaches größer als der 
Spannungsfall in der Zuleitung zum Regler!
Von Schaltverluste der MOSFETs ganz zu schweigen.
Aus dem Grund würde ich gern direkt am Motor die AUFgenommene Leistung 
messen. Weiß nur noch nicht wie :-(
mfg

Autor: Andreas R. (rebirama)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ohne dreiphasige strom & spannungsmessung (dafür gibts fertige geräte)
wird das nichts werden. falls du ein symetrisches drehfeld hättest 
(haben bldc normalerweise nicht) würden zwei phasen reichen.
ich denke du wirst dich mit der leistung vor dem regler zufrieden geben 
müssen und eventuell die verluste im regler abschätzen.

Autor: Christian F. (christian96)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich stehe hier mit dem selben Problem da, diese Projekt wird zwar schon 
ein par Jahre alt sein, eventuell gibt es ja jetzt ein par neue Ansätze.

Mein Ansatz war eine Aronschaltung, weil es sind ja immer mindestens 
zwei Phasen aktiv nur kommt da noch die Rückinduktion ins Spiel.

Vielleicht gibt es jetzt ja Lösungen.

Mit freundlichen Grüßen
Christian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.