mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik KO kauf, welche Marken?


Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möchte bei der Arbeit mal wieder ein neues KO kaufen. Hab mich schon 
lange nicht mehr mit den vierschiedenen herstellen und modellen 
auseinandergesetzt, darum wär ich um einige tips dankbar.

Grundanforderungen:
- 4-Kanal (killerkriterium)
- wenn möglich sollte ein zeitraum von 10s aufgezeichnet und dann 
ausgewertet werden können (naja schön wären 60s)
- Die geschwindigkeit ist mir nicht so wichtig, werde damit meist 
signale bis 20kHz messen (für schnelleres hab ich ein entsprechends 
2kanal KO)
- Sollte halbwegs handlich sein, muss ab und zu messungen beim Kunden 
machen

Wäre sehr dankbar um Anregungen und Vorschläge

Christian

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hört sich nach Audiobereich an...

Wofür 4-Kanal? Reine Neugier...

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geht mir darum dass ich bei verschiedenen Motoren parallel entsprechende 
Werte aufzeichnen kann...

Autor: µluxx .. (uluxx) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist ein KO?

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OszillosKOp ???

Au weia, falls das stimmen sollte... ;-)

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kathodenstrahl-Ossziloskop...

Autor: JÜrgen Grieshofer (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian wrote:

> - 4-Kanal (killerkriterium)
> - wenn möglich sollte ein zeitraum von 10s aufgezeichnet und dann
> ausgewertet werden können (naja schön wären 60s)
> - Die geschwindigkeit ist mir nicht so wichtig, werde damit meist
> signale bis 20kHz messen (für schnelleres hab ich ein entsprechends
> 2kanal KO)
> - Sollte halbwegs handlich sein, muss ab und zu messungen beim Kunden
> machen


Nimm Digitaloszi...

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen
welche marke/Model würdest du empfehlen? was für kriterien sind 
(zudätzlich zu meinen) zu beachten?

P.S. was ich vergessen hab, sollte natürlich ne möglichkeit geben das 
ganze auf den PC zu bringen, damit ich dort mit den kurven rumspielen 
kann, sie je nachdem auch ins matlab kriege...

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was möchtest/darfst du denn ausgeben?
Das ist schon mal ein wesentlicher Faktor.

Autor: Andreas Thanheiser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB-Oszilloskop fürn Rechner/Laptop (gibt's bestimmt welche mit 4 
Kanälen)?
Da wären die Werte dann schon da, wo sie hingehören (zumindestens stimmt 
die Richtung).
Weiß aber nicht, welche Exportmöglichkeiten die Oszilloskop-Software 
besitzt, oder ob's sogar Schnittstellen direkt in Matlab gibt.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja ne usb laptob lösung will ich nicht, hab damit eher negative 
erfahrungen gemacht!
wieviel ich ausgeben darf, soviel es eben kostet :-) (naja hab mich 
selbst noch zuwenig informiert, aber wenns ein bisschen teurer ist, ists 
halt ein bisschen teurer... wichtiger ist, dass es meine oben genannten 
anforderungen erfüllt...)

Autor: JÜrgen Grieshofer (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian wrote:
> Jürgen
> welche marke/Model würdest du empfehlen? was für kriterien sind
> (zudätzlich zu meinen) zu beachten?
>
> P.S. was ich vergessen hab, sollte natürlich ne möglichkeit geben das
> ganze auf den PC zu bringen, damit ich dort mit den kurven rumspielen
> kann, sie je nachdem auch ins matlab kriege...


Ich bin eigentlihc mit Tektronix ganz zufrieden.

Kriterien: Speichertiefe, Samplerate und Frequenz, Kanalanzahl...

http://www.tek.com/products/oscilloscopes/tds1000_...

liegen alle in einer halbwegs gerechtfertigten preiskategorie...

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mag die Teile von LeCroy.

Für den Einstieg vielleicht ein WaveJet?
Wenns eher ein Mittelklasseoszi sein soll, dann eher nen WaveRunner XI.

Letztere kosten so 10-12 T€

Autor: JÜrgen Grieshofer (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ARM-Fan wrote:
> Ich mag die Teile von LeCroy.

Wollen würd ich auch eins...

Sind schon in der Obersten Preisklasse... dafür bekommt man auch was 
ordentliches!

Für EMV-Messungen sicher interessant, allerdings für Signale mit 20kHz 
sicherlich ein "wenig" überdimensioniert xP

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, obere Preisklasse sind 10 T€ bei Oszis noch lange nicht.
Mit Wohlwollen vielleicht noch Mittelklasse.

Und mit EMV-Messungen haben die auch nichts zu tun.
Wir reden ja nicht von Spektrumanalyzern.
Die bewegen sich in noch ganz anderen Sphären.

Ok, ich gebe zu, dass man für 20kHz Signale gein 500MHz Oszi benötigt.
Da tuts auch ein Russengerät vom Flohmarkt. Aber ein bisschen in die
Zukunft sollte man bei einer Investition ja schon, oder.

Wir haben einen WaveRunner XI64 (4 Kanal, 600MHz) an der Arbeit,
der schon sehr viel Spaß macht. Schöner großer Touchscreen, einfache
intuitive Bedienung und kleine Stellfläche. Somit auch recht portabel.

Autor: JÜrgen Grieshofer (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ARM-Fan wrote:
> Naja, obere Preisklasse sind 10 T€ bei Oszis noch lange nicht.
> Mit Wohlwollen vielleicht noch Mittelklasse.


Obere Preisklasse in dem Sinn, was unser Threadstarter hier haben 
will... Es geht doch hauptsächlich darum das es 4 Kanäle hat und ~100 - 
200 MHz...

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK :-)

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ARM-Fan: das trifft sich ja gut, wir haben ein WR XI44.
Ist einfach das, was man sich unter einem modernen Meßgerät vorstellt.
Wir suchten lange,  und ich bin froh, dass mir das Teil genehmigt wurde.
Hat sich schon hundertfach bezahlt gemacht.

Hat Deiner auch die Eigenart, dass er beim Neustart vergißt, dass der 
Multi-Zoom eingeschaltet war?
Ich muss nach jedem Einschalten ins Zoom-Menü, dann auf Multizoom, dann 
alle Kanäle einzeln abwählen, dann mit dem linken Kästchen (ich glaube 
es heißt Multi) wieder alle anwählen, Menü schließen. dann auf den 
obener Zoom-Drehknopf drücken, damit alle Zooms auf 1.0 gesetzt werden.

Welche Software-Rev  und welche Optionen  hast Du drin?


Zum Thema:
Daneben haben wir kürzlich auch so ein USB-Teil für unsere 
Außendienstler beschafft, da gibt es eines, das kann man stapeln, wenn 
man mehrere Kanäle will. Der Name endet auf ...50.

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich dir aus dem Kopf nicht sagen. Schaue ich morgen (heute) mal 
nach.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok hab mir die sachen mal angeschaut, in der endauswahl stehen bei mir 
folgende 2 Geräte

TDS2014B von Tektronics und
WaveJet 314 von LeCroy

Das Tektronix model ist etwa einen viertel billiger, von den Funktionen 
her sind sie meiner ansicht etwa gleich, oder sehe ich das falsch, wiso 
wird dann das LeCroy model hier empfohlen, was überseh ich?

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab zwar nur wenig über das WaveJet auf die schnelle gefunden,
würde aber spontan sagen, die Speichertiefe ist beim LeCroy größer.

Autor: Andreas K. (andie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian,

schau dir einmal das DL1640 von YOKOGAWA an.
Tragbare 4-Kanal Geräte mit großem Speicher.
Optional mit Ethernet- oder USB-Anschluß.

Gruß andie.

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Bevor ich mir das LeCroy kaufen würd, würd ich eher mal bei Agilent 
vorbei schauen. Die Haben auch ziemlich gute 4-Kanal Oszis... nur sind 
sie etwas grösser als die TEks

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.