mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik unterschied atmega8 vs atmega8L


Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was hat dieses "L" alles zu bedeuten! geringere versorgungsspannung und 
geringerere höchste taktfrequenz habe ich bereits herausgefunden, was 
noch?

Autor: Dirk Frerichs (dirk-frerichs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"L"  Low voltage
und eben meist durch auch geringeren takt

ein blick ins datenblatt sagt das auch ...

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die "L"s wurden auf niedrige Versorgungsspannung selektiert bzw. 
getestet. Die 8L kann man auch als normale Mega8 nehmen (halt im 
Versorgungsbereich der Mega8)

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
heisst das dann auch, dass diese einen geringerren Stromverbrauch haben?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>heisst das dann auch, dass diese einen geringerren Stromverbrauch haben?

Wenn du einen ATMega8 bei 5V mit 8MHz betreibst
zieht der genau so viel Strom wie ein ATmega8L
bei 5V und 8MHz.

Autor: Atmega8 Atmega8 (atmega8) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, da gibt es einen Unterschied ...

ich wollte das auch wissen und hab mal getestet ab welcher Spannung der 
atmega8/atmeaga8L nicht mehr funktioniert

Test_I/O-Ausgänge:
    Frequenz  minimale Spannung
Atmega8L_DIP:   1MHZ    2.05V
Atmega8_TQFP:  1MHz    2.20V

Die "L"-Version läuft bei niedrigeren Spannungen als die normale 
Version.
(aber das wusste ich auch schon vorher und das suggeriert auch das L - 
Low Voltage ;-) )


Mehr gibts da glaub ich nicht zu sagen.


Naja, bei den Prozessoren von AMD ist das so: Wenn der CPU bei gleichem 
Takt mit niedrigerer Spannung auskommt dann kann man ihn auch besser 
übertakten.
Dann verbraucht der Atmaga8L bei 20MHz weniger als der normale Atmega8 
und stellt weniger Wärme her.
Wir können ja mal austesten wie hoch wir unsere Atmega's bekommen ... 
das artet dann irgendwann aus, von kleinen Alu-Kühlkörpern über 
Wasserkühlung bis hin zur Stickstoff-Flasche auf dem Mega8-Board ;-)

Autor: sechsnullsechs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Laufen ist eine Sache und sicher ueber den Temperaturbereich ins 
EEPROM und ins Flash schreiben ist bei diesen tiefen Spannungen eine 
andere Sache. Da wuerden mich auch Erfahrungsberichte interessieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.