mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Lautsprecher im Bulli knacken


Autor: -Marco- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich hab einen T3 Bulli gekauft und direkt ein neues JVC Radio mit CD 
eingebaut. Leider knacken die Lautsprecher.
Am Anfang dachte ich, gut die sind 24Jahre alt. Aber jetzt habe ich das 
neue Radio in Verdacht.
Das komische ist. Wenn alles kalt ist, knackt auch nichts. Erst wenn man 
länger fahrt fängt es an zu knacken.
Dazu muß man wissen das Radio ist beim T3 direkt vor einem Luftkanal der 
Heizung angebracht. Zudem hat es keinerlei belüftung. Es wird also sehr 
warm.

Meint ihr das kann am warmen Radio liegen?
Hat evtl sonst irgendwer einen Tip?

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hängt vom knackgeräusch ab... aber lautsprecher haben oft einen lustigen 
filter dabei damit nur ein gewisses frequenzband wiedergegeben wird.. da 
ist oft ein elko dabei.. und elkos werden irgendwann mal hin.. hatte 
schon so einen fall...

73

Autor: Schwank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- Tschuldigung, was ist eigentlich '73' ?

Autor: Max Schradin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>- Tschuldigung, was ist eigentlich '73' ?
Das ist so eine dusselige Funkersprache, wie HDGDL  ;-)
73 = Viele Grüße
Achso, google hilft weiter

Autor: l00k (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Achso, google hilft weiter

bei 843 Mio. Treffern ist Google hier nicht wirklich hilfreich... ;-)

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
88

Autor: 69 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
88 kenne ich.

69

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde lieber einen Tresor als einen Lautsprecher knacken.  ;-))

Sorry, aber die Vorlage war einfach zu gut.

Autor: Rumpelstilz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco:

Natürlich sollte man glauben, so ein mechanisch belasteter Lautsprecher 
würde irgendwann mal den Geist aufgeben, entweder weil das Material 
gealtert oder überansprucht wurde.

Mir ist bisher kein Fall bekannt, in dem ein normal beanspruchter 
Lautsprecher den Geist aufgibt.

Selbst mein alter Bayer-Dynamik-Kopfhörer von 1977 funktioniert noch 
heute tadellos, obwohl die Membranen aus Kunststoff sind, wo man nach 
dieser Zeit Versprödung und Risse vermuten würde. Der Schaumstoff zur 
Ohranlage ist seit einiger Zeit weggefault, aber das stört nicht 
wirklich. Das selbe gilt für Telefonhörkapseln. Gute Materialwahl mit 
hoher Standzeit, die Hersteller!!!

Der Kopfhörer wird mein Gehör sicher noch überleben.

Autor: -Marco- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es war eine schlechte Masseverbindung am Radio.
Jetzt ist wieder alles OK.

Autor: THM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beknackter Fehler, das!  :-))

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.