mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Hat jemand Interesse an Platinen für das OpenHC Projekt?


Autor: Sebastian Brunk (bastischen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat vielleicht jemand Interesse an Platinen für das OpenHC Projekt???
Wir haben uns überlegt vielleicht eine kleine Sammelbestellung für 
Platinen Aufzugeben.
Um so mehr Platinen man Bestellt, um so billiger wird das ganze 
natürlich auch.
Die Preise kann ich euch jetzt noch nicht genau sagen, aber dazu äußert 
sich bestimmt noch einmal Jörg.
Wer das Projekt noch nicht kennt, kann ja gerne einmal unter
http://openhc.sourceforge.net/
Nachschauen.

Basti

Autor: Jörg H. (idc-dragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um den Abnehmerkreis evtl. zu vergrößern:
Diese Hardware eignet sich auch allgemein für RS485 basierte Projekte. 
Man muß ja nicht die OpenHC Firmware drauf laufenlassen, kann das auch 
rein als Plattform ansehen:
http://openhc.wiki.sourceforge.net/Hardwareplattformen

Es geht bei der Nachfertigung um die Platinen für die Hutschienenmodule. 
Die runden Dinger für Schalterdosen habe ich noch in ausreichender 
Stückzahl, auch fertig bestückt, falls jemand solche möchte. Das fertige 
Modul kostet 34,04€. (Das ist der reine Fertigungspreis durchgereicht, 
ich mache keinen Gewinn dran, nicht das jemand meckert...)

Ich habe die Preise noch nicht nachgefragt, aber dürfte so um 4-6€ pro 
(Leer)Platine liegen.

Autor: händimän (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht das mit diesen ganzen Modulen eigentlich mit der Zulassung 
aus? Angenommen so ein Teil raucht ab und verursacht einen Hausbrand, 
zahlt dann die Versicherung?

Autor: Sönke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin

 Ich hätte großes Interesse an den Up Modulen 8-fach Eingang.Können 
diese einfach so in den PHC Bus integriert werden?Und wenn ja was würden 
diese dann kosten?

MFG Sönke (soenke@royale-coupe.de)

Autor: Jörg H. (idc-dragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe Sönke geantwortet, aber der Vollständigkeit halber nochmal 
öffentlich: Ja, die Module sind voll "kompatibel". Zu den Kosten hatte 
ich mich ja oben schon geäußert.
Die Hutschienen-Relaismodule haben Bauteilkosten von knapp 30€, plus 
Platinen. Bestückt wird's natürlich teurer, hängt von der Menge ab. Beim 
letzten Mal hat die Bestückung 28€ netto gekostet.

Autor: Sucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Welche Module wollt Ihr in ner Sammelbestellung bestellen?

Ich hätte Interesse

-Eingansmodul+HSM
-Relaismodul+HSM

Bei einer Selbstbestückung wo bekommt man da die Bauteile her?
Woher können die Hutschienengehäuse bezogen werden?

Gibt es schon ein Gateway wie man mit nem eigen Protokoll auf die Module 
kommt?

Viele Grüße
Achim

Autor: Michael Busser (michaelbusser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Bei einer Sammelbestellung von Platinen würde ich mich anschließen.
 1x EM16
 1x AM
 2x HSM

Ich hätte die Platinen gerne unbestückt.
Gehäuse brauche ich zunächst mal keine.


@Jörg:
Ein UEM nehme ich Dir ab.
Wenn Du mir Deine Bankverbindung mailst, überweise ich Dir das Geld 
dafür.
Kannst mir das Teil ja dann per Post schicken.

Viele Grüße
Michael

Autor: Jörg H. (idc-dragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Achim alias Sucher(Gast):
Kann ich eintragen, hätte dann aber gern noch eine PM dazu, sonst kann 
ich dich nicht erreichen, weil du hier "nur" Gast bist.
Gehäuse können wir auch sammelbestellen, sowie die passenden Klemmen.
Was meinst du mit Gateway in Bezug auf eigenes Protokoll?

@Michael:
OK, trage ich ein.
Die fertigen UEMs sind mittlerweile vergriffen, ich habe keine mehr 
übrig, sorry.

Autor: Jürgen M. (jmayer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

Im welchen Preisrahmen werden sich die Platinen bewegen?

Ich hätte ev. Interesse an

- Ausgangsmodul 8fach Relais (AM)
- Eingangsmodul 16fach (EM16)

jeweils aber ohne HSM-Platine.

Gruss
Jürgen

Autor: Werner Dornstädter (dorni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich suche nach dem Hutschienengehäuse welches für das Projekt OpenHC 
"8-fach Relais" verwendet wird.
Bei Bopla kann ich das erwähnte Gehäuse "Combicontrol" nicht finden!
Wer kann mir hier weiterhelfen?

Gruß Werner

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal nach Combinorm, vielleicht ist es das.

Autor: Jörg H. (idc-dragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jürgen Mayer (jmayer):
Die Platinen werden ca. 3€ pro Stück kosten. Vor der endgültigen 
Bestellung werde ich das natürlich noch genau bekanntgeben.
Schick' mir bitte eine PM wieviele du möchtest.

@Werner Dornstädter (dorni):
Richtig, wie Bobby sagt, Combinorm Combicontrol.

Es wird auch eine Sammelbestellung für die Gehäuse geben.

Autor: Jörg H. (idc-dragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, letzter Aufruf, diese Woche geht es tatsächlich los.

Ich habe alle, deren Email-Adresse ich habe, nach der "finalen" 
Stückzahl gefragt, bestückt oder nicht, mit Gehäuse oder ohne.
Ein Platinensatz (HSM plus AM oder EM16) wird um die 6,50€ liegen, eher 
weniger. Genau wissen wir es, wenn die Stückzahl feststeht. Das gebe ich 
vor der endgültigen Bestellung natürlich noch bekannt, wie auch für 
diese Dinge:
Bestückung könnte max. 20€ pro Modul kosten, plus Bauteile, die sind 
dann aber deutlich billiger als privat einzeln beschafft.
Gehäuse ca. 4€, Klemmen ca. 5€, da versuche ich noch günstiger 
ranzukommen.

Wer die Email nicht bekommen hat und hier vage Interesse bekundet hat: 
bitte per PM melden, dann schicke ich euch die Details, oder ich kann 
euch nicht berücksichtigen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kostet das Bopla Gehäuse wirklich nur 4EUR?

Autor: Kent Filek (kent)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für den FreeBus (www.freebus.org) haben wir ähnliche Anforderungen.
Man könnte zumindest die Eingangs- und Relaisplatinen wiederverwenden, 
allerdings sind hier noch ein paar Details zu klären...

Deshalb hier die grundsätzlichen Fragen: In welcher Stückzahl lässt ihr 
die Platinen fertigen und wo ? Und, wo lässt ihr bestücken ?

Autor: Jörg H. (idc-dragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast: Ja, letztes Mal hat es 4€+MWSt gekostet, bei 25 Stück wenn ich 
recht erinnere.

@Kent: Freebus kenne ich, in der Anfangsphase habe ich auch mal mein 
Zeig vorgestellt. Synergien sind denkbar, ihr braucht ja "bloß" ein 
anderes Businterface und für Relais ggf. separate Spannungsversorgung.

Die Platinen kommen aus China 
(Beitrag "Platinen Bestellung Sammelbestellung"), einige Dutzend pro 
Sorte, der Bestücker sitzt bei Frankfurt.

Autor: Jörg H. (idc-dragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Roland Gekeler (igekeler):
Deine PMs/Mails an mich kommen an, aber ich kann nicht antworten, kommt 
alles wieder zurück. Bitte schick' mir mal eine andere Mailadresse!

Autor: Kent Filek (kent)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jörg Hohensohn (idc-dragon)
Ja habe deinen Beitrag gelesen. Finde es schade, dass nicht mehr 
Reaktion darauf war. Bin selbst erst vor kurzem auf den freebus 
gestossen, kurz bevor ich die nerven wegen EIB weggeschmissen hätte und 
selbst ein RS485 projekt begonnen hätte...
Werde mein neues haus ziemlich komplett über bus steuern, tendiere aber 
eher zu standards wie den EIB.

Der Platinenhersteller ist wohl PCBCart, sieht mal recht ok aus...

Gibts zum Bestücker ebenfalls eine URL ?

Autor: Jörg H. (idc-dragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Kent:
Über mangelnde Reaktionen kann ich mich nicht beklagen.
Findet fast alles über PMs statt, daher sieht man das nicht so 
öffentlich.

Autor: Hugo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ist das Spiel gelaufen oder kann man sich noch der Bestellung 
anschließen?

Gruß

Autor: Jörg H. (idc-dragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Platinenbestellung ist raus. Ich habe eine Reserve draufgeschlagen, 
da wäre in Grenzen noch was möglich.
Bauteile und Bestückung steht noch aus, daran kann man sich noch 
beteiligen.

Autor: Horst Bender (Firma: Elektro-bender.de) (elbe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ,wir haben Intersse an den 8f.up Eingangsmodulen.
Wenn ich das Layout der Platinen einmal hätte könnte ich diese evtl. 
auch auf meiner CNC Fräse herstellen falls Interesse besteht.

Autor: Jörg H. (idc-dragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben keine Platinen für 8-fach UP-Module gefertigt, innerhalb der 
"Deadline" war das Interesse zu gering. Nachher schon, stellte sich 
heraus, etliche Nachzügler. Falls es ein nächstes Mal gibt ist es 
bestimmt dabei.
Die Pläne und Layouts sind alle öffentlich, siehe Sourceforge, im 
Download-Bereich.

Autor: Jörg H. (idc-dragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Neuauflage der UEM-Platinen ist in Planung.
Ich mache mal einen neuen Thread dafür auf.

Autor: Steve G. (greenbear)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
JA ich möchte bei Open HC mitmachen.
Anzahlung für Material ist kein Problem,
bitte Kostenbeitrag und deine Bankverbindung an meine
EMailadresse senden.
Schön wäre auch eine Telefonnummer.

Toll, dass Open HC weitergeht.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

gibt es noch irgendeine Möglichkeit an solche Gehäuse (8-fach Relais 
Ausgang) heran zu kommen und wenn ja wo und wie?


Gruß
Jens

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry für den Doppelpost, werde mich wohl mal anmelden müssen ;)

Besteht eine Möglichkeit die OpenHC Module trotz fehlender 
Kontrolleinheit zu nutzen? Z.B. mit einer ständigen RS232 Verbindung zu 
einem PC, der die Daten der Module überwacht und dann die Relais über 
einen "Befehl" schaltet oder ist die Kontrolleinheit unbedingt 
notwendig?? Gibt es vielleicht eine Art PC Schnittstelle, die diese 
Zentrale ersetzen könnte?


Gruß
Jens

Autor: lrlr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Z.B. mit einer ständigen RS232 Verbindung zu einem PC,

wenn schon RS485

und ja, u.U., siehe...

http://phc.foren-city.de/topic,396,-new-project-to...

Autor: Jens H. (sevensworld)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich noch mal, nur dieses Mal eingeloggt ;)

Welche Möglichkeiten habe ich denn um so eine RS485 Verbindung 
herzustellen, in dem Link zu dem Forum war leider nix zu finden? Gibt es 
da fertige Produkte(Konverter) oder hat da schon jemand eine Platine 
entwickelt, mit der eine Kommunikation zum PC möglich ist?


Gruß
Jens

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat irgendjemand zufällig 1-4 HSM Platinen, Gehäuse übrig?

Besteht interesse eine Eigene Zentrale zu entwerfen? Welche ohne PC 
direkt am RS485 Bus läuft? Ich werde das innerhalb der nächsten Wochen 
programmieren...

Autor: Jens H. (sevensworld)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ulrich,

Interesse an der Zentrale schon .. schöner wäre aber trotzdem zusätzlich 
eine USB Schittstelle die bei Bedarf genutzt werden kann .. und zwar um 
Signale vom Bus zu empfangen und auch auf den Bus senden zu können, um 
per PC die Aktoren schalten und auslesen zu können. Interessant für 
Leute mit Software für die Hausautomatisation. ;)

Gruß
Jens

Autor: Jörg H. (idc-dragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha, hier ist ja richtig was los. Ich habe das Forum ein Weilchen nicht 
gecheckt.

Ulrich, registriere dich doch mal, damit man dich auch kontaktieren 
kann. Eine eigenen Zentrale ist bestimmt interessant.
Momentan haben wir unsere Doku der per reverse engineering 
herausgefundenen Protokolle nicht öffentlich verteilt, um keinen Unbill 
zu erregen. Aus meinen Quelltexten könnte man das aber auch herauslesen, 
ist somit kein Geheimnis.

Hutschienenhardware ist praktisch ausverkauft. Aktuell sind UEM-Platinen 
in Produktion, die sollten so um den Jahreswechsel kommen. Wieviele 
davon danach bestückt werden ist in den nächsten Tagen zu klären. Wer 
solche haben will sollte sich also möglichst bald melden.

Bei der originalen Steuerung kann man über eine Schnittstelle von außen 
eingreifen. Darüber wird nicht nur die Programmierung reingeladen, 
sondern laufen auch PC-gestützte Visualisierungen.
Die aktuelle Steuerung hat einen USB- und RS232-Port, das ältere Modell 
nur RS232. USB ist ganz simpel implementiert, das ist bloß ein 
Wandlerchip nach RS232.

Jörg

Autor: Jörg H. (idc-dragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jens, nochmal zu RS485:

Man kann den Modulbus auch direkt vom PC aus bedienen, ohne die 
Steuerung, habe ich schon gemacht. Man braucht dann einen Konverter von 
irgendwas (RS232, USB, LAN) auf RS485 halfduplex.

Mitunter ist sowas nicht ganz billig, weil RS485 den Touch von 
Industrieelektronik hat. Ich habe seinerzeit einen RS232-Umsetzer bei 
Ebay günstig gekriegt. Hersteller ist "KK Systems", das Modell heißt "K2 
ADE". Es gibt aber noch viele mehr, auch Umsetzer von Netzwerk auf RS485 
(Moxar). Das Modell sollte eine automatische Umschaltung Senden <-> 
Empfangen in Hardware haben. Oft wird das nur über eine serielle 
Portleitung in Software gemacht, das ist zu langsam.
Indiz für so eine Umschaltung ist ein Modell mit "Eigenintelligenz", 
kein reiner Leitungstreiber. In meinem ist ein kleiner uC drin, ferner 
muß man die Baudrate an DIP-Schaltern einstellen, damit er weiß wie 
lange nach dem Startbit die Leitung zu treiben ist.

Jörg

Autor: Jens H. (sevensworld)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jörg,

Eine Zentrale die grundsätzlich die Steuerungsaufgaben übernehmen kann 
und man aber trotzdem per PC noch Steuerungsaufgaben einbringen kann, 
wäre eben das Ideale ... ;-)
Im Notfall tut es auch ein reiner Umsetzer, dann muss aber der PC JEDE 
einzelne Aufgabe bezüglich Steuerungsaufgaben übernehmen. Eine Zentrale 
könnte aber die Module auch ohne PC versorgen ... also im Notfall, wenn 
der PC mal defekt sein sollte.



Schöne Grüße
Jens

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jörg Hohensohn:

1. Keine Lust mich zu registrieren ;-) Es regt mich auch wenn man 
überall sich anmelden muss..... (ich melde mich bei dir über SF.net)

2. Ich habe zwar interesse an einer Zentrale, habe aber leider nicht 
sehr viel Zeit übrig um das orginale "PHC-Protokoll" dort zu 
implementieren.

3. Ich stelle mir folgendes vor:
Wir bauen zusammen als erstes mal eine Zentrale mit Anschluss an den 
RS485 Bus und Anschluss an den PC. Die Platine der Zentrale sehen wir 
dann so vor dass man RS232, "Uart TTL" und USB machen kann. Am besten 
noch mit Optokoppler. Das dürfte kein großes Hexenwerk sein. Dann 
schauen wir mal weiter

Mfg
Ulrich

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An einer Zentrale hätte ich auch Interesse. Bedingung: Muss auf 
AVR-Basis sein. Was soll die alles beinhalten?

PC-Schnittstelle (USB / RS232)
Display für Zustandsanzeige (4x20 Zeichen)
Taster für minimale Einstellarbeiten / Zustandsabfrage (4 Stück)
Stromversorgung 24Vdc über externes Hutschienen-SNT (hab da letztens was 
nettes gesehen)
eigenständiger Betrieb, Parametrierung über PC-Software
RTC, erweiterter Eeprom

Ich könnte eine I2C-Displayplatine + Taster zur Verfügung stellen. AVR 
sollte wohl einer mit 2 UARTs sein (1 x PC, 1 x Datenbus).

Ich hab aber keine Ahnung von der PHC-Software...

Autor: lrlr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>An einer Zentrale hätte ich auch Interesse. Bedingung: Muss auf
>AVR-Basis sein.


(als laie frag ich mich:)

wieso macht man das, (bei der zentrale ?)

gibt doch "genug" low-power PC hardware (ala fit-pc, wrtgl, usw. )

linux drauf
kann dann auch gleich visualisierung machen usw.

Autor: avr freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linux braucht ca 6W, AVR braucht 1/10, sowie 1/100 wenn low power mode
eingesetzt wird.

Autor: lrlr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> AVR braucht 1/10,


spart 0.80€ im monat..
WOW

(bei aktoren, unterputz dingern, usw. wo man 20, 30, 40 stück hat, OK, 
aber bei der zentrale...)


(und wer macht die visualisierung..)

Autor: Jörg H. (idc-dragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte nicht mehr in diesem Thread posten, die Sammelbestellung ist 
Geschichte!

Die aktuell neue Diskussion um eine eigene Zentrale und sonstige 
Weiterentwicklung/Benutzung würde ich gerne in dem Original-Thread 
weiterführen:
Beitrag "Vorstellung OpenHC - zum PHC-Bus von Fa Peha kompatibel"
(sonst wird's doch arg unübersichtlich)

Danke
Jörg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.