mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ideen für Akkukontaktierung


Autor: Jupp M. (juppp)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte den Akku (=> Anhang) gerne in einem Gerät verbauen und suche 
eine geschickte Möglichkeit, die Kontakte mit der Schaltung zu 
verbinden. Die Verbindung MUSS lötfrei erfolgen, da das Aufladen des 
Akkus in einem externen Ladegerät erfolgt. Wie würdet ihr das machen? 
Noch eine Info, der Abstand zwischen zwei Kontakten (Mitte - Mitte) 
beträgt 6mm.

Gibt es abgewinkelte Federprüfstifte, die man quasi auf die Platine 
lötet? Man könnte den Akku dann an der hinteren Seite irgendwie im 
Gehäuse arretieren und die Spitzen würden dann den Kontakt herstellen.

Naja bin gespannt, welche Ideen ihr habt.

Grüße,

Jupp

Autor: Wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
altes Handy aus der Schuttkiste holen und die Kontakte vom Akku 
rauslöten

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch federnde Nadeln, wie sie für ICT (In-Circuit-Test) 
verwendet werden. Federweg mehrere Millimeter. Wo es die zu kaufen gibt, 
weiss ich aber leider nicht.

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Prüfstifte gibts zum Beispiel bei Bürklin (http://buerklin.com)

Autor: DB1ULM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du Nadeln brauchst, ich habe mehrere 100 da. Einfach bescheid 
sagen, Vergoldet, verschiedene Formen Hersteller Ingun

Preis und Versand je nach Menge


grüße

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Federkontakte von einem alten ISA-Slot geht gut für sowas. Oder 
Federkontakte von einer Centronics-Buchse (alter Drucker-Parallelport). 
Auch die Kontakte eines alten 5,25 Zoll Floppykabels funktionieren gut.

Siehe auch:
http://www.wikidorf.de/reintechnisch/Inhalt/SteckerEtrexGPS

Prüfnadeln haben den Nachteil, viel Platz zu brauchen.

Autor: Max Murks (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ DB1ULM

Ich bin an den Kontaktstiften interessiert. Kannst Du Deine Mail-Adresse 
angeben?

Autor: rayelec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Farnell gibt's spezielle Kontaktfedern für sowas! Erstaunlicherweise 
sind die nicht mal allzu teuer...

mfG
rayelec

Autor: Anon Ymous (anonymous)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss es schön sein?
Wenn nicht, Lochrasterplatine zuschneiden und Lötzinn-"blobs" auflöten. 
Der Akku muss dann z.B. durch moosgummi angedrückt werden, die "blobs" 
vielleicht  mit einer feile auf selbe höhe bringen.

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch noch ne Möglichkeit: Bei http://www.hot-wire-telekom.de gibt es 
z.b. für das Siemens S35 Akkukontakte als Ersatzteil für 29 Cent. Die 
sind vergoldet und federn gut. Die Einzelkontakte kann man ja auch 
ausbauen, falls man anderes Raster braucht.

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jupp schau mal hier   http://www.idinet.com/index.aspx?  vieleicht 
kannst Du da ein paar Muster anfordern.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.