mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software mini-Rechner mit ATX-board


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es werden mini-Rechner GA-STA (Gigabyte mini-ATX) von einer 
norddeutschen Versandhändlerin angeboten, die mit einer 1GHz VIA CPU 
bestückt sind. Hat jemand Erfahrung damit gemacht, insbesondere wie gut 
der VGA-Ausgang ist? Datenblätter dazu scheint es nicht zu geben.

Autor: DDRler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gibt's einige Versandhändlerinnen... Von welcher redest du ?

Autor: Jan Dressler (keyman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo.
ich habe nur erfahrung mit den mini-ITX-boards von jetway. (gleiche 
versandhändlerin)
hatte dort auch ein wenig bedankenen was die grafikkarte usw anging.
war aber unbegündet.
super gutes produkt...
die von gigabyte kenn ich leider nicht.
jan

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht ja auch interessant: http://geizhals.at/a293200.html

Autor: Tobias Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.minitechnet.de/mini-itx_intel.html

Ich habe seit ein paar Tagen das D201GLY und bin auch bisher damit 
zufrieden.
Unter WindowsXP funktioniert der VGA Ausgang ohne Probleme (1280x1024) 
unter Ubuntu gibt es allerdings Darstellungsprobleme bei Auflösungen 
über 800x600, die allerdings auf einen fehlerhaft programmierten 
Grafiktreiber zurückzuführen sind. Nach dem Update des betreffenden 
Treibers funktionieren auch hier höhere Auflösungen (1280x1240) ohne 
Probleme.


Der Nachfolger D201GLY2 hat noch zusätzlich 2x S-ATA1 150 und einen 
optionalen S-Video Out, taktet aber mit 130MHz weniger.
Allerdings ist die passive Kühlung etwas unterdimensioniert und es ist 
somit eine gute Gehäusebelüftung notwendig.

Autor: Stinke St (stinke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Über das Gigabyte Board kann ich direkt nichts sagen.

Ich habe auf einem Via Epia ME-6000 mit 600Mhz  Linux laufen und
am Fernseher hängen. Für flüssige MPEG2 bis Xvid
wiedergabe reichts. Der CLE266 Grafik Chipsatz ist relativ
gut dokumentiert und funktioniert
ausgezeichnet mit den Openchrome Treibern. Für andere Via
Grafik Chipsätze gilt das allerdings nicht (DRI für K8M800 z.B)
Das Bild ist ganz gut, bei 800x600.

Der EHCI Controller auf der Northbridge taugt wohl nichts,
denn bei schnellen USB geräten versagt er und lässt sich nicht
mal mehr low level durch den Treiber resetten (Alan Stern, Kernel USB
maintainer, hat versucht ein Workaround
zu entwickeln. Kann das Problem selbst aber nicht reproduzieren
und der bug fix funktioniert nicht). Bei Windows haben die boards
das gleiche Problem.

Alles in allem schade das es keine Eingebetteten Intel boards
in dem Format gibt.

Die Epias versuchen derzeit einige leute bei Eb*löd los zu werden,
teilweise bestückt mit RAM und extras (Gehäuse?) für < 50€.


MfG

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe auch das Intel D201GLY2 Board jetzt in Betrieb genommen, 
funktioniert wunderbar als Streaming Client (WinXP, DVBViewer). MPeg2 
wird ruckelfrei wiedergegeben. Das Board kostet bei Alternate 57€ incl. 
CPU, es fehlen nur noch ein Speicherriegel, HD und Netzteil. Die CPU 
Temp. ging bisher nicht über 40°, aber SiS Chip wird locker 70° heiss 
(jeweils aussen an den Kühlrippen gemessen). Das Board ist bei Alternate 
mit 800Mhz angegeben, das Everest Tool und XP melden aber einen 1,2Ghz 
Celeron.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Kommentare; das D201GLY2 sieht ja auch gut aus.
Mir geht es um einen lautlosen Zweitrechner, der auch noch COM und LPT 
hat :-) und unter XP betrieben werden soll.

Autor: Wolfram Quehl (quehl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe von Jetway das J7F2WEEden 1,2 Ghz bord. War zuerst nicht so 
zufrieden damit, wegen meiner Ansprüche, aber nach den Updates geht es 
etwas besser. Wenn man nicht so hohe Ansprüche stellt, ist das Intel 
Bord das bessere Preis/Leistungs Bord. Aber mir kam es auch auf kleine 
Größe an und darum ein Slim Brenner. Der wird bei Intel mit IDE 
Festplatte vermutlich nicht gehen. Die Kühlkörper konnte ich beim Jetway 
noch anfassen, aber auch hier, der Chipsatz wird wärmer als die CPU.

Netzteil könnte ich das Pico empfehlen, ist aber nicht so ganz billig. 
dafür aber klein und lautlos.

mfg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.