mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik symmetrische Komponenten und Oberschwingungen


Autor: Beni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir jemand erklären warum alle Vielfachen Oberschwingungen von 3 
immer ein Nullsystem bilden und alle 1,4,7,10 usw ein Mitsystem und alle 
2,5,8,11, usw ein Gegensystem?

Autor: Beni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir jemand erklären warum alle Vielfachen Oberschwingungen von 3
immer ein Nullsystem bilden und alle 1,4,7,10 usw ein Mitsystem und alle
2,5,8,11, usw ein Gegensystem?

Autor: Entwickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Beni,
das ist doch ganz einfach. Hast Du schon mal was von Fourie-Analyse 
gehört. Dabei kommt heraus, dass das Vorzeichen der entsprechenden 
Oberwellen so ist, wie Du das beschreibst.

Gruß

Autor: Beni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, beid der Fourier-Analyse werden doch nur den Einzelnen 
Frequenzanteilen des Gesamtsignals amplituden zugeordnet. Also absolut 
vorzeichenlos.
Kannst du mir das näher erklären was du meinst.
Warum verhalten die Oberschwingungen sich so:
-1,4,7,10,…Mitsystem         +120°
-2,5,8,11,..Gegensystem       +240°
-3,6,9,12,…Nullsystem        +360°

In der Fourie-Analyse bekomme ich doch keine Phasenwinkel heraus,oder?

Autor: Entwickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich kommen dabei Phasenwinkel heraus. Jedes Signal ist immer die 
Addition der einzelnen Frequenzen. Dabei müssen die Frequenzen natürlich 
Phasenrichtig addiert werden. Das heißt, sie müssen die richtige 
Phasenlage haben. Wenn das nicht so währe, würde als resultierendes 
Signal ja immer etwas völlig undefiniertes herauskommen.
gehe mal auf:
http://www.falstad.com/fourier/

Dort kannst Du mit den Signalen rumspielen und sehen, dass die 
Einzelfrequenzen unterschiedliche Vorzeichen haben.

Gruß

Autor: Beni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Danke aber:

Zitat:
"Dort kannst Du mit den Signalen rumspielen und sehen, dass die
Einzelfrequenzen unterschiedliche Vorzeichen haben."

Mit negativen Frequenzen kann ich mich irgendwie nicht anfreunden aber 
langsam versteh ich das ganze glaub ich.
Wenn ich also ein Spannung habe die aus Sin,- und Cos-Anteilen besteht:
x(t)=a0/2+[Summe(ak cos(k*x)+bk sin(k*x)]
Dann werden je nach Ordnung der Oberschwingung ja mal der Sin-Anteil zu 
Null, mal der Cos-Anteil und mal keins von beiden. Und denn wird der 
Phasenwinkel mal +120° mal -120°(=+240°) und mal 0°(=+360°).

Hab ich das jetzt so richtig erfasst?

Autor: Entwickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja.....
genau so ist das.

Viel Spaß noch damit.

Gruß

Autor: Beni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm,
Ich glaub irgendwie ....ist das falsch.

Das lässt sich nicht mit der Fourie-Analyse klären.
Die verschiedenen Phasenwinkel ergeben sich einfach aus den 
verschiedenen Periodendauern der einzelnen Harmonischen. Berechnen geht 
recht schwierig bis gar nicht aber mit aufzeichnen und Phasenwinkel 
"messen" geht es ganz einfach. Dabei aufpassen in welchen System man 
sich gearde befindet (50Hz->20ms=360°; 100Hz->10ms=360° ...)nicht 
durcheinander kommen und lieber in ms als in Grad denken ;o)

oder

Zur not den Phasenwinkel der jeweilegen Phase (0°;120°;240°) mit der 
Ordnung der harmonischen multiplizieren und man bekommt auch das 
Mit-,Gegen- oder NullSystem der jeweiligen Harminischen raus. (minus n x 
360° nicht vergessen)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.