mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ersatz AVR ATMega8


Autor: wolf4124 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich suche einen Eratz für einen ATMega 8.
Ich habe die Typen 88, 168 gefunden.
Leider haben die nur einen größeren Flash.
Ich brauche aber auch einen größeren SRAM.
Muß pinkompatible sein.
Hat jemand noch einen Einfall?

Gruß

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Adapter Layout machen, mit einem M32 drauf, Zum Beispiel

Autor: Niels Hüsken (monarch35)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wolf4124 wrote:

> Ich brauche aber auch einen größeren SRAM.

Wie groß und für was? Vieleicht lässt sich das Problem ja auch anders 
lösen.

Autor: wolf4124 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe das Programm schon ziemlich zusammengestrichen.
Leider reicht es noch nicht aus.
Mal von Erweiterungen abgesehen.
Deshalb hätte ich gleich einen größeren genommen.
Externer RAM ist leider nicht möglich.

Gruß

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ wolf4124 (Gast)

>Ich habe das Programm schon ziemlich zusammengestrichen.
>Leider reicht es noch nicht aus.

WAS willst du KONKRET machen, dass 1 KiBi RAM nicht reicht?

MFg
Falk

Autor: Niels Hüsken (monarch35)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt ein paar Tricks womit sich die Code- und sramgrösse sehr gut 
optimieren lässt. z.B. Ersatz von floating points durch 
festkomma-arythmetik, Meidung von standardfunktionsaufrufen z.B sprintf, 
atoi usw, Verbannung von Stringkonstanten ins Flash usw...

Jedenfalls sehe ich so zumindest ohne Adapterplatine keine 
weiternmöglichkeiten.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Mega8 (88) hat für seine Flash-Grösse schon ungewöhnlich viel RAM. 
Immerhin gilt für AVRs sonst die Regel RAM <= ROM/16.

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bau dir doch einen Adapter für einen Mega128. Das sollte dann reichen.

Die Standard-Maßnahmen gegen zu hohen SRam-Verbrauch (wie Strings ins 
FLash, etc.), hats du aber schon angewendet?

Oliver

Autor: ecslowhand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm den ATmega328P.

LG EC

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bezugsquelle?

Autor: ecslowhand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Bezugsquelle?
Atmel ?

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ecslowhand wrote:
>>>Bezugsquelle?
> Atmel ?
Microchip verkauft Einzelstückzahlen direkt. Atmel auch?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wolf4124 wrote:
> Ich habe das Programm schon ziemlich zusammengestrichen.
> Leider reicht es noch nicht aus.

Nö, Streichen hilft da nicht.
Die Codegröße hat keinen direkten Einfluß auf den RAM.


Es hilft oft, wenn man immer den kleinst möglichen Datentyp nimmt 
(unsigned char statt int) und viele lokale Variablen.

Um mehr zu sagen, müßte man den Code sehen.


Peter

Autor: wolf4124 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

danke für eure Nachrichten.
Ich meinte Funktionen wieder rausnehmen.
Mein Problem ist eine dinamisch gehaltene Tabelle welche ich im Ram 
halten muß. Habe schon die statische Felder ins Flasch ausgelagert aber 
leider reichts noch nicht. Applikation ist ein Gateway zwischen CAN und 
RS232. Muß warscheinlich doch ein anderes Layout benutzen und einen 
größeren MC verwenden.

Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.