mikrocontroller.net

Forum: Platinen Pastenschablone, mit Eagle machen


Autor: Rene Keller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was genau ist eine Pastenschablone,
kann man die mit Eagle machen?

Autor: Ulrich Trettner (ullerich)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Rene Keller wrote:

> Was genau ist eine Pastenschablone,

Das ist eine Schablone aus Metall, die du benötigst, um die Lötpaste auf 
die Platine zu drucken. Letztlich sind das viele kleine, meist 
rechteckige Löcher, die nur die SMD Pads betreffen.


> kann man die mit Eagle machen?

Ja, die Layer 31 und 32 zeigen sie dir.

Im CAM Prozessor ausgeben. Wenn du eine Schablone fertigen läßt, mußt du 
noch die Decke angeben, meist so um die 120 bis 180 µm und die 
Abmessungen der Pads reduzieren. Ansonsten besteht die Gefahr der 
Brückenbildung bei hochpoligen Bauteilen wie TQFP etc.
EAGLE reduziert sie automatisch (den Faktor kannst du beim DRC 
einstellen). Aber viel machen das individuell von ca. 10% bis 20%.
Ich nutze meist eine 20% Reduktion, bei Gehäusen wie DPACK mehr.

HTH Ulrich

Autor: Rene Keller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bleibt noch das Problem des Nutzens....
es muss ja dann wohl eine Schablone für den Nutzen erstellt werden,
nicht für das einzelne Bauteil....

Autor: sechszweisechs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, so ist es. Du laesst dir die Daten fuer die Pastenschablone von 
Leiterplattenhersteller geben. Irgendwo auf dem Nutzen hat es ja auch 
Passloecher drauf, die stimmen dann mit der Pastenschablone ueberein.

Autor: Ulrich Trettner (ullerich)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

sechszweisechs wrote:
> Ja, so ist es. Du laesst dir die Daten fuer die Pastenschablone von
> Leiterplattenhersteller geben.

Wenn man den Nutzen nicht selbe definiert hat: ja.


> Irgendwo auf dem Nutzen hat es ja auch
> Passloecher drauf, die stimmen dann mit der Pastenschablone ueberein.

Nein, denn der Hersteller wird für seinen Fertigungsnutzen (Format 
Backblech oder Backblech XL) seine eigenen Passermarken/löcher am Rande 
setzen.
Eine Schablonendrucker jedoch hat seine eigenen Aufnahmesysteme. Da gibt 
es Systeme, die rundum die Schablone einklemmen/spannen etc oder 
bestimmte Systeme wie hier: 
http://www.cadilaclaser.de/produkte/21_/alpha.htm

Eine Nutzenfertigung sollte mit dem Bestücker abgesprochen werden. Der 
wird sagen, welche Abmessungen und welche Systeme nötig sind. Meist 
jedoch wird er sich die Schablone selber fertigen lassen, um sie an 
seine spezifischen Bedingungen anzupassen.

Ulrich

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.