mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik XC161 Probleme bei Temperaturen unter -20 Grad Celsius


Autor: Reiner Beh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Mein Name ist Reiner und ich schildere hier mal kurz mein Problem.
Ich setze einen Infineon XC161 in einer Steuerung ein. Funktioniert 
alles problemlos. Bisher... Nun treten bei Temperatur-Tests mit Temps 
kleiner 20 Grad C massive Probleme auf. Diese zeigen sich 
folgendermaßen.
Bei unterschreiten von Temps kälter -20 Grad C, wobei der Punkt nicht 
genau festgelegt ist (kann bereits bei -24 oder erst bei -31 Grad 
auftreten) :
- Bei aktiviertem SW-Watchdog, läuft der Prozessor in diesen WD-Reset
- Bei deaktiviertem SW-Watchdog, tritt ein PLL_OWD-Interrupt (0x43) auf
- Manchmal (jedoch nicht immer) ist die interne Systemfrequenz  nicht 
mehr die festgelegte Frequenz von 40 MHz, sondern tiefer bei 25 MHz oder 
12,5 MHz ??? (gemessen an fCLKOUT-Pin)
- nun funktionieren manche Teile wie CAN-Controller oder ser. 
Schnittstelle  natürlich nicht mehr korrekt
# angeschlossener Quarz EPSON FA-238 (16 MHz)
# über interne PLL auf f = 40 MHz
# alle verwendeten Bauteile sind auf Temps -40 ... +85 Grad C 
spezifiziert

Nun meine dringende Frage an Euch :
Kennt jemand dieses Problem ?
Wie kann ich hier Abhilfe schaffen ?

Ich bin bereits mit Infineon in Kontakt, jedoch bisher keine Lösung 
dieses Problemes, nur die Aussage, dass solche Test bei Infineon 
erfolgreich verliefen ?!?
Das hilft mir jedoch nicht weiter ...

Hat jemand solche Temp-Test bereits erfolgreich absolviert ? Falls JA, 
wie sah die Beschaltung des XC161 aus ???

Ich bitte dringend um HILFE ...
Danke im Voraus

Reiner...

Autor: Rooney Bob (rooney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst mal einen Schaltplan posten oder zumindest die genaue Bezeichnung 
des Prozessors? Unter Umständen ist der nicht für den industriellen 
Temperaturbereich ausgelegt...


mfg
Thomas




------------------------------
http://www.poms-engineering.at

Autor: capellone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Über Xc161 kann ich nichts sagen. Bei anderen controllern und tiefen 
temperaturen (ich teste bis -55C 3Tage lagern dann einschalten)
versagen die Oszillatorschaltungen wenn sie nicht sorgfältigs ausgelegt 
sind (richtiges C und evtl R in Oszillatorschaltung).

Ein einfacher weg kann sein einen externen Oszillator zu verwenden.
Die sind dann einfacher zu testen.

Autor: Reiner Beh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thomas, hallo capellone,

Danke für die schnellen Rückmeldungen.

Der Temperaturbereich der CPU sollte wohl passen:
CPU : SAF-XC161CJ-16F40F T = -40 ... 85 Grad C
QUARZ : Seiko Epson FA-238 mit 16 MHz
Cap : jeweils 12 pF (Keramik), Rs = 33 Ohm, kein Parallel-Widerstand
      (auch getestet mit C1 = 22pF, C2 = 47 pF, Rs = 330 Ohm)

Als Ersatz für den Quarz habe ich auch einen Oszillator getestet. Dieser 
hat fast die gleichen Spezifikationen (was die Jitter und Genauigkeit) 
betrifft. Auch der Temp-Bereich passt. Die Signale des Oszillators sind 
gut am Eingang XTAL1. Jedoch funktionierts so genauso wenig.

capellone: welche CPUs mit welchen Quarz/C/R-Beschaltungen verwendest du 
?
Hersteller ? und genaue Bezeichnung ?
Von Infineon höre ich nur "Wir haben das getestet mit Standard-Quarz !!!
Das hilft mir jedoch nicht wirklich !
Das einzige was ich von denen bisher gehört habe ist, dass die wohl 
einen 8 MHz-Quarz verwenden, das sollte jedoch kein Problem darstellen 
oder doch ??? Die wollten auch mir mal die genaue Typ des Quarzes 
mailen, bisher ist das jedoch noch nicht geschehen !!!

Falls Ihr noch eine gute Idee habt, ich wäre Euch dankbar

Reiner...

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ist die PLL eingestellt?
Es gibt ja unterschiedliche Möglichkeiten auf 40MHz ausgehend von 16MHz 
zu kommen. Vielleicht macht eine zu Hohe Fvco bei diesen Temperaturen 
probleme.

Autor: Google Nutzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Datenblatt sind das absolut maximum ratings also kann, muss aber 
nicht so weit gehen...

Autor: Nörgler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Aussage, dass dies absolut maximum ratings sind, ist völliger 
Schwachsinn. Da diese Werte auch als operating temperatures angegeben 
sind. Von "kann" darf da gar keine Rede sein, sonst kann man jedes 
Datenblatt in die Tonne treten.

Autor: Nörgler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein erster Satz ist auch Schwachsinn, denn damit hat Google Nutzer 
recht nur sein Nebensatz ist absolut falsch. ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.