mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Kabellisten u.a. mit Excel? Wie macht Ihr das?


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich arbeite in eine Firma die olanen Leittechnikanlagen und alles was so 
dazu gehört. Da versteht es sich ja von selbst das man auch die 
Dokumentation machen muss (Kabellisten, Belegungslisten usw.).
Wir machen das mit Excel, das finde ich total umständlich weil es nicht 
richtig gemacht wird. Also die Tabelle besteht dann aus mehreren 
Tabellenblättern, einem Formular mit Beschriftungsfeld wo die Revison 
usw. eingetragen wird und einer anderen Tabelle wo die Kabel stehen mit 
Quelle und Ziel hintereinander weg. Über Verketten usw. wird das dann in 
die Formulartabelle reingeschoben. Soweit gibt es da ja nichts zu sagen 
aber das Beschriftungsfeld muss jeweils Einzeln geändert werden und dann 
arbeiten mehrere Leute an der Datei die auch nicht immer die Revison 
erhöhen wenn sie was ändern.

Wie macht ihr das bei euch?
Ich würde da ja ne Access Datenbank machen und das mit den Formularen 
über Abfragen realisieren da kann man dann wenigstens nachvollziehen wer 
was wann geändert
hat, nur die Datenbank schreib man ja nicht mal schnell nebenbei.
Sicher bietet Excel auch noch Möglichkeiten das Problem in den Griff zu 
bekommen. Ich bin erst neu hier in der Firma und will nun nicht denen 
ihr System komplett umkrempeln aber so wie es jetzt ist isses nicht 
optimal.
Also ich bin für Vorschläge und andere Lösungen offen.

Vielen Dank schonmal.

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was erwartest du jetzt als Tatschlag?
Eine Datenbank wäre natürlich optimaler.
Aber du willst doch nichts ändern.

MfG

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte nur wissen wie Ihr es macht?
Kann ja sein das das andere auch mit Excel machen @ Karl

Autor: stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:-) Ja, mit Excel geht das auch.

Mit VBA kann man recht schnell Routinen bauen. Vorteil: VBA ist bei 
allen Win-Rechnern von Hause aus installiert, d.h. die VBA-Programme 
laufen immer. Mach doch mal eure Tabelle auf, und drücke auf Alt+F11 
(VBA-Editor). Hier kannst du von Userforms über Makros bis zu fertigen 
Programmen mit Rechteverwaltung alles realisieren. Nachdem man sich an 
das VBA gewöhnt hat, möchte man es gar nicht mehr missen :-)

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es nur um die Versionierung geht koennte man die Excel-Dateien 
einfach in ein Subversion-Repository legen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.