mikrocontroller.net

Forum: Platinen Hilfe!! Eagle Light will nicht autorouten


Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI zusammen!


Mit Freude habe ich gestern Eagle Light installiert und natürlich
gleich rumprobiert was man so machen kann. Ich öfnete ein Beispiel.
Dieses konnte ich in der "Board" Ansicht auch gleich Autorouten, was
mich überrascht hat-für ne light version. Danach hab ich mir natürlich
auch gleich nen ersten Schaltplan gezeichnet. Aber wenn ich dann das
ganze zur Platine autorouten möchte kommt die Meldung :
"The Light Edition of EAGLE can't perform the requestet action!"

Bei Examples Schaltplänen klappts aber weiterhin ohne Probleme.

Kann man das nicht umgehen?-Ist relativ fies das man nur die Beispiele
Autorouten darf/kann.

MFG Nik

Autor: tomafa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Nik

Ich glaube du hast deine Bauteile nicht in das Feld gezogen

in der Light Version hast du nur dieses Feld für Bauteile zur Verfügung


Mfg

Tomafa

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso

heul

:)

Trotzdem Vielen Dank. Für kleine Sachen reichts ja.

Aber Eagle hat da anscheinend nen fiesen Trick.
Klickt man nach dem Design des Schaltplans auf "board", platziert das
Programm alle Bauteile ausserhalb des Rechtecks....

MFG Nik

Autor: Kai M. Tegtmeier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So würde ich das nicht sehen. Eagle überläßt es Dir, wie Du die Bauteile
auf der Platine verteilt haben willst. Oft muß man ja auch
bautechnische Sachen mit beachten, z.B. wo eventuell Taster oder
Displays hin sollen. Dafür ist diese Funktion wohl eher gedacht.

MfG
KMT

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich hab noch mals ne Frage zum Eagle Light.
Ich kann bei board ->change->widht ja die leiterbahnbreite einstellen.
Aber wie kann ich die Leiterbahnbreite bei Autoroute einstellen?

MFG Nik

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und versprich dir nicht zuviel von dem Autorouter, der stellt sich
ziemlich blöde an.
Für Bus-routing ist es ganz nett, vielmehr aber auch nicht.

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm..ist schade..

Ich möchte nämllich alles smd's verwenden mit ziemlich vielen
Anschlüssen.(immerhin atmega 161 smd(tqfp44))

Kennt jemand noch ne andere Software die Autoroutet, in der Art wie
Eagle, evtl. Freeware?

Nik

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

nichts was du bezahlen willst. Gute Autorouter kosten richtig gutes
Geld da sie richtig Arbeitsstunden sparen.
Der Autorouter nimmte für Leiterbahnbreite, Bohrdurchmesser usw. die
Einstellung aus dem DRC (siehe Hilfe). Wenn du für bestimmte Signale
breitere Leiterbahnen willst kannst du auch mit Netzklassen arbeiten.
Findest du in der Hilfe unter CLASS.

Matthias

Autor: thkaiser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verlege, auch bei größeren Projekten, die Leiterbahnen von Hand.
Eagle light ist für den Hobby-Bereich schon verdammt gut, aber der
Autorouter verlegt die Leitungen nicht nach EMV-Gesichtspunkten. So
etwas können nur Autorouter, die in einer anderen (Preis-)Klasse
spielen.
Meine Reihenfolge: Stromversorgung, dann Busse, dann Steuerleitungen.
Die Verlegung der Stromversorgung und Platzierung der
Stützkondensatoren ist sehr wichtig, um eine spätere Funktion zu
gewährleisten. Meistens benutze ich den Autorouter erst ganz zum
Schluß, wenn ich einzelne Leitungen nicht mehr unterkriege, und nehme
das als Vorschlag.

Autor: Joerg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Kennt jemand noch ne andere Software die Autoroutet, in der Art wie
>> Eagle, evtl. Freeware?

> nichts was du bezahlen willst. Gute Autorouter kosten richtig gutes
> Geld da sie richtig Arbeitsstunden sparen.

Naja, <werbung> BAE Light </werbung>.  Ist nicht kostenlos, auch muß
man sich schon ein bißchen einarbeiten (die Menüs entsprechen nicht
ganz so sehr dem Gewohnten), aber für die EUR 100 bekommt man ein ganz
brauchbares Stück Software mit 'nem guten Autorouter (und sogar
Autoplacer).  Eagle habe ich seither nicht mehr vermißt.

Im Gegensatz zur Eagle Freeware darf man eine ganze Europlatine
routen.  Die 100 x 80 mm² fand ich bei Eagle immer sehr beengend,
während ich bei der Eurokarte bislang noch nicht an die Grenze
gestoßen bin.  Für SMD werden ja ohnehin die Platinen nicht so groß.
Außerdem darf man beliebig viele Schaltplanblätter machen, da sieht
der Plan dann nicht so zusammengestaucht aus.

http://www.bartels.de/

Nein, ich habe nichts mit Oliver Bartels zu tun außer daß ich
zufriedener Benutzer seiner und seiner Kollegen Software bin, und daß
Oli's Beiträge in de.sci.electronics sehr oft lesenswert sind.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.