mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Steuerung der Leistung möglich?


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich würde gerne wissen, ob es Zubehör für Mikrcontroller gibt, welche 
die Leistung steuern.
So dass das Gerät einen Stromanschluss, ein oder mehrere 
Ausgangsanschlüsse (an die man dann normale Geräte wie zum Beispiel eine 
Lampe angeschlissen kann) und eine Verbindung zum Mikrocontroller hat, 
so dass der Mikrocontroller die Leistung auf der Ausgangsseite 
regulieren kann (also z.B. einmal 100 und dann 300 Watt).

Vielen Dank schonmal im voraus!

Autor: kijoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die leistung regulieren?!? kompliziert....
wie willst des genau machen? phasenanschnittsteuerung wäre eine 
möglichkeit, danch strom und spannung über shunts bzw. spg-teiler messen 
und nachregeln.
mfg

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Les dich mal in die Grundlagen der Elektrotechnik ein und frag dann 
nochmal wenn du weißst was du überhaupt willst?!

Autor: kijoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ging die anspielung mit den grundlagen an mich oder den autor (Gast)???

Autor: Wiederstand != Widerstand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da: http://www.pcdimmer.de (Hardware und Software)

oder

http://www.hoelscher-hi.de/hendrik/light/profile.htm (nur Hardware)


mfg,
Tobi

Autor: sechszweifuenf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hat mit Grundlagen der Elektrotechnik wenig zu tun. Eher mit den 
moeglichen Arten von Lasten. Eine einfache ohmsche Last, zB ein 
Tauchsieder, Foehn, Gluehlampe kann man mit reduzierter Spannung 
betreiben. Ein Motor zB moechte moeglicherweise auch eine reduzierte 
Frequenz. Komplexere Lasten, im Sinne von eigener Intelligenz besitzend, 
wie zB ein Fernseher, oder PC, hat wahrscheinlich ein 
Weitbereichsschaltnetzteil das sich so nicht bei reduzuierter Leistung 
betreiben laesst.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für eure Antworten!
Also das mit der Phasenanschnittsteuerung:
In dem Wikipedia-Artikel steht, die nicht-sinusförmige Spannung ist für 
normale ohmsche Verbraucher kein Problem, wie ist das bei einem 
Elektromotor?
Der Elektromotor, den ich gerne anschliessen wuerde, haette bei 
maximaler Drehzahl 600 Watt, ca. 38 Ampere und etwa 14 Volt, macht das 
soeinem Motor etwas aus?
Mit dem Geraet moechte ich dann, je nach Daten von an den 
Mikrocontroller angeschlossenen Sensoren, die Leistung zwischen ca. 50 
und 600 Watt regulieren.
Ich habe noch nie etwas mit Mikrocontrollern gemacht, werde mich dann 
aber damit beschaeftigen, sollte soetwas moeglich sein.
Da faellt mir noch eine andere Frage ein: gibt es Sensoren, mit denen 
man pruefen kann, ob das Geraet schraeg ist und in welche Richtung (und 
zwar auch am Berg - so inetwa wie unser Gleichgewichtsorgan im Ohr)?

Vielen Dank schonmal im voraus!

Autor: sechszweifuenf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der Elektromotor, den ich gerne anschliessen wuerde, haette bei
>maximaler Drehzahl 600 Watt, ca. 38 Ampere und etwa 14 Volt, macht das
>soeinem Motor etwas aus?

So ein motor laesst sich sowieso nicht direkt am Netz anschliessen, 
braucht ein Netzgeraet, und dieses Neztgeraet muss die Leistungsregelung 
machen koennen.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die Messung deer Schräglage gibt es Kreisel, alternativ geht es auch 
mit Beschleunigungssensoren.

Für die Leistungssteuerung wäre interessant zu wissen, ob es ein 
Gleichstrom- oder Wechselstrommotor ist. 14 Volt hört sich schwer nach 
Gleichstrom an.

Grundsätzlich kann man die Motorspannung kontinierlich verstellen 
(Linearregler), oder mit schnellen Schaltern variabel schalten (PWM). 
Hier bietet sich wegen der hohen Leistung PWM an. Was Du brauchst, ist 
ein vom µC erzeugtes PWM-Signal und eine Leistungsstufe, die die 
Motorspannung schaltet.

Der Motorstrom (und die Leistung) richtet sich dann nach der Spannung 
und nach der Belastung des Motors.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also zu der Sache mit der Schräglage:
Beschleunigungssensoren kann man glaube ich nicht verwenden, da das 
Gerät sich bewegt.
Der Motor ist ein Gleichstrommotor.
Mit PWM wird der Motor dann nicht beschädigt und es gibt Geräte, die 
diese Bereiche abdecken?

Vielen Dank schonmal im voraus!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.