mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Software für Serielle Programmierung eines AT98S8252


Autor: Giantics (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
kann mir jemand eine Software empfehlen, mit der ich meinen AT98S8252
serielle flashen kann? Mit Atmels ISP gehts nur parallel.
Danke im Voraus.

Autor: Giantics (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ot

Autor: edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und was steht im datenblatt?

(n)ot

ed

Autor: Giantics (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Datenblatt steht dazu:
"Most worldwide major programming vendors offer support for the Atmel
AT89 microcontroller series. Please contact your local programming
vendor for the appropriate software revision."

Das ControllerBoard war ein Bausatz von Elektor. Und da war auch ein
Porgramm dabei. Allerdings funktioniert das auf neueren Rechnern nicht
mehr?!? (Warum auch immer; mit dem Programm macht der Controller nicht
mehr das was er soll). Es liegt nicht am Controller selbst, denn mit
älteren Rechnern gehts ohne Probleme. So ab 1GHz tauchen die Probleme
auf! Deswegen hab ich gedacht, ich probier mal eine andere Software,
denn mein Assembler mit Download-Funktion geht auf diesem PC noch.

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

http:\\www.mikrocontroller.com
--> ISP

Gruss,
Holger

Autor: Giantics (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider kann die Software auch nur parallel flashen, nicht aber seriell.
Hat sonst noch jemand eine Idee? Wie macht ihr das?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Leider kann die Software auch nur parallel flashen, nicht aber
seriell."

Nein.

Es wird zwar der LPT verwendet, aber dort ein Software-SPI emuliert.


Peter

Autor: Giantics (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Es wird zwar der LPT verwendet, aber dort ein Software-SPI
emuliert."
Ach so, sorry.
Dann werde ich mir es nochmal anschauen, danke.

Allerdings wäre es schon geschickter, wenn man keine zusätzliche
Hardware mehr bräuchte:-)

Autor: Marc Peucker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann nimm doch einfach einen Atmel T89C51RD2 oder ID2.
Den kann man per seriellen Schnitstelle programmieren und er hat auch
wesentlich mehr Speicher bei voller pin- und software kompabilität.

Die Software (Flip) kannst du dir umsonst von der Atmel-Seite ziehen.

Marc

Autor: Giantics (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thx,
das werd ich wohl tun müssen

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich hab selber ein AT89S8252 von elektor, und ich programmier den
auch seriellll! Bin grad leider in der FH aber wenn ich zuhause bin
stell ich das flash prog rein.

Autor: Giantics (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
der Autor des Elektor-Mikrocontroller-Berichts B. Kainka hat mir
AtmelISP empfohlen: Gibts auf seiner Homepage:
http://www.b-kainka.de/download.htm

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.