mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Zeiger auf Variable im Funktionsaufruf


Autor: Titus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich habe eine Funktion zur Berechnung einer Temperatur geschrieben. 
Diese Funktion benutze ich zur Berechnung von mehreren Temperaturen. 
Desweiteren erkennt diese Funktion Drahtbruch und liefert dies zurück. 
Um an das Messergebnis zu kommen würde ich gerne einen Zeiger auf die 
Entsprechende Variable übergeben.
In etwa so:
unsigned char TempBerechnung(signed int *Ergebnis)
{
if(blaBla)
{
Ergebnis = BlaBlub;
Rückgabe = gut;
}
else
{
Ergebnis = xxx;
Rückgabe = kaput;
}
return Rückgabe;
}
FehlerSensor = TempBerechnung(Messwert);
Wo liegt hier der Fehler mein Compiler wert sich gegen die übergabe der 
Variable.
MfG Titus

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind aber Grundlagen von C zum Thema Zeiger.

In der Funktion selbst

> unsigned char TempBerechnung(signed int *Ergebnis) {
> Ergebnis = BlaBlub; // Adresse selbst verändern

*Ergebnis = 42; // Inhalt an Adresse verändern

> FehlerSensor = TempBerechnung(Messwert);

signed int Messwert = 23;
// hier ist Messwert = 23
FehlerSensor = TempBerechnung(&Messwert); // Adresse übergeben
// hier ist Messwert = 42

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
C-Code wird lesbarer, wenn man Einrückungen verwendet.

Der Fehler liegt in der Zuweisung in Deiner Funktion TempBerechnung und 
an der Art des Aufrufs
unsigned char TempBerechnung(signed int *Ergebnis)
{
  if(blaBla)
  {
    Ergebnis = BlaBlub; // Fehler
    Rückgabe = gut;
  }
  else
  {
    Ergebnis = xxx;     // Fehler
    Rückgabe = kaput;
  }
  return Rückgabe;
}

// ... anderswo ...

  int Messwert;

  FehlerSensor = TempBerechnung(Messwert);  // Fehler


Die Zuweisung erforder eine Dereferenzierung des Pointers, also:
    *Ergebnis = BlaBlub;

Der Aufruf erfordert die Angabe der Adresse der übergebenen Variablen:
  FehlerSensor = TempBerechnung(&Messwert);  


Literaturempfehlung:
Kernighan & Ritchie, "Programmieren in C", zweite Auflage, 
Hanser-Verlag.

Autor: Titus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besten dank!!
Entschuldigt mein Unwissen, ich bin noch jung und unschuldig in dem 
Thema Programmieren.Hoffe aber vorran zu kommen, unter anderem mit der 
Hilfe des Forums hier.
MfG Titus

Autor: Karoly Kovacs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Titus: Übrigens, Deine Lösung ist nicht zu "schön".

Ich würde es "eleganter" machen:

signed int TempBerechnung(signed int Messwert) {
  if (blaBla) return(BlaBlub);
  else        return(xxx);
}

...

if (TempBerechnung(Messwert) == BlaBlub) ... // gut
else                                     ... // kaputt


Oder noch einfacher, ohne die Funktion...

Karoly

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.