mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Anfängerfragen zum Tutorial Mikrokontroller


Autor: Hans Anaut (hansanaut)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin der Neue hier und für mich ist die Materie Mikrocontroller neu 
und fang mit dem Tutorial an:
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutori...
Ich hab mir diesen Programmer gekauft:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&...

Folgende Fragen:
1. kann man mit dem Programmer problemlos arbeiten? er ist leider mit 
einem 2x5 Pin Stecker versehen, dürfte aber nix machen, wenn ich die 
Stiftleistenbelegung anpasse, oder?

2. die PIN-Belegung des Programmers weißt PIN 3 als "LED" aus. Was ist 
das? Taucht im Tutorial nicht auf.

3. Im Tutorial ist beschrieben, wo "MOSI", "RESET" usw an die 
Stiftleiste für den Programmer hinkommt. Auf der zweiten Seit steht, man 
soll LEDs an teilweise die gleichen Ports anschließen... Beißt sich das 
nicht? Macht es dem Programmer nix, wenn er an 10k-Pullabwiderständen 
hängt? Soll heißen kann ich an den genannten Pins beides anschließen - 
Programmer und LED?

Vielen Dank für die Antworten schon mal im Voraus!

Greetz Hansanaut

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hansanaut Hansanaut wrote:
> Folgende Fragen:
> 1. kann man mit dem Programmer problemlos arbeiten?

Mit diesem Typ von Programmer wird immer wieder von
Problemen berichtet. Wobei man sagen muss, dass der
Programmer im Grunde unschuldig ist. Das Problem liegt
meist bei Windows bzw. generell der Elektronik in der
parallelen Schnittstelle.

ausprobieren. Mein Rechner (ist schon ein älteres Modell
mit WInXP) funktioniert damit klaglos.

> er ist leider mit
> einem 2x5 Pin Stecker versehen, dürfte aber nix machen, wenn ich die
> Stiftleistenbelegung anpasse, oder?

Richtig.

>
> 2. die PIN-Belegung des Programmers weißt PIN 3 als "LED" aus. Was ist
> das? Taucht im Tutorial nicht auf.

Der Programmer kann damit eine LED auf deinem Testboard
einschalten (so eine vorhanden ist) um anzuzeigen, dass
er gerade den Chip programmiert.

>
> 3. Im Tutorial ist beschrieben, wo "MOSI", "RESET" usw an die
> Stiftleiste für den Programmer hinkommt. Auf der zweiten Seit steht, man
> soll LEDs an teilweise die gleichen Ports anschließen... Beißt sich das
> nicht? Macht es dem Programmer nix, wenn er an 10k-Pullabwiderständen
> hängt? Soll heißen kann ich an den genannten Pins beides anschließen -
> Programmer und LED?

Ist normalerweise kein Problem. 10k sind gross genug, so dass
da nichts passiert und die Led flackern halt ein bischen mit,
wenn das Programm übertragen wird.

Autor: Hegy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu 1)
Den Stecker würdich lassen, so wie er ist. Der paßt nämlich so in ein 
STK200 Board oder auch andere. Eher solltest du beim Selbstbau den 
Flashanschluß auch auf das Pinning auslegen.
Achso, ja man kann mit dem Teil problemlos arbeiten, voraussetzung ist, 
dein Pezeh hat nen Parallelport.

2)
im Schaltplan vom STK200 steht auch am Pin3 LED, aber keine Ahnung wo's 
hingeht.

3)
Beißt nix. Das Flashen wird dann ausgeführt, wenn Reset aktiv ist, also 
Dauerreset. Dann haben die Portpins ne andere Funktion und somit 
passiert da nix.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hansanaut Hansanaut wrote:
> Hallo,
>
> ich bin der Neue hier und für mich ist die Materie Mikrocontroller neu
> und fang mit dem Tutorial an:
> http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutori...
> Ich hab mir diesen Programmer gekauft:
> 
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&...
>
> Folgende Fragen:
> 1. kann man mit dem Programmer problemlos arbeiten?

Das kommt auf Deinen Rechner und dessen Software an. Es handelt sich um 
einen einfachen Bitbanging-ISP-Adapter ohne eigene Intelligenz, da muss 
der PC das Timing bringen. Viele PCs können das, viele nicht. Eigentlich 
kauft man heutzutage sowas nicht mehr. Intelligente Programmer sind 
inzwischen bezahlbar und arbeiten auch über USB.

> er ist leider mit
> einem 2x5 Pin Stecker versehen, dürfte aber nix machen, wenn ich die
> Stiftleistenbelegung anpasse, oder?

Hauptsache die Anschlüsse sind richtig zugeordnet und die Leitung ist 
nicht zu lang. Doch oftmals funktioniert es mit diesem Programmer aus 
anderen Gründen nicht.

>
> 2. die PIN-Belegung des Programmers weißt PIN 3 als "LED" aus. Was ist
> das? Taucht im Tutorial nicht auf.

Das wird wohl nur von einer bestimmten Programmiersoftware unterstützt. 
Ist aber nicht nötig, man sieht ja an der Programmiersoftware, wann das 
Programmieren fertig ist.

>
> 3. Im Tutorial ist beschrieben, wo "MOSI", "RESET" usw an die
> Stiftleiste für den Programmer hinkommt. Auf der zweiten Seit steht, man
> soll LEDs an teilweise die gleichen Ports anschließen... Beißt sich das
> nicht?

Man muss das ja nicht gleichzeitig machen... Sicher beißt sich das, wenn 
die Vorwiderstände der LEDs zu gering sind.

> Macht es dem Programmer nix, wenn er an 10k-Pullabwiderständen
> hängt?

10k wird der Programmer überwinden, der Bustreiber-IC schafft das. Wobei 
ich jetzt nicht weiß, ob "Pullab" das Gegenteil von "Pullauf" sein soll 
oder ob damit "pullup" gemeint ist, also das Gegenteil von "Pulldown". 
;-)

> Soll heißen kann ich an den genannten Pins beides anschließen -
> Programmer und LED?

Nacheinander mit Sicherheit, gleichzeitig unter bestimmten Umständen. Es 
kann gehen. muss aber nicht.

>
> Vielen Dank für die Antworten schon mal im Voraus!
>
> Greetz Hansanaut

Achja, und ehe wir das wieder alles Schritt für Schritt durchkauen 
müssen, nimm mal die Suchfunktion und suche mal nach pony* und +problem* 
+pony*. Alle Deine Fragen (auch die, die noch kommen werden) sind 
nämlich schon zigmal hier beantwortet worden.


...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.