mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. I2C - Nios II / SOPC Builder


Autor: Ralph N. (ralph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen ;)
Hat hier zufällig jemand Erfahrungen mit I2C in Verbindung mit dem Nios 
II von ALtera gesammelt?
Ich wollte I2C eigentlich in Software mit 2 Pins eines PIO realisieren, 
doch scheint die CPU etwas lahm zu sein. ...will nun nicht erst groß 
ausholen, ohne zu wissen, ob mir hier jemand weiter helfen kann! Würde 
mich freuen, wenn sich wer meldet, der bißchen Plan davon hat.

Greetz Ralph

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ralph,

Ich hatte mal I2C mit dem NiosII und dem I2C-Core von opencores.org in 
Betrieb.

http://www.opencores.org/projects.cgi/web/i2c/overview
http://forum.niosforum.com/forum/lofiversion/index...

Gruß
Sebastian

Autor: Rick Dangerus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mache I2C in Software (Master) mit dem AVR-Core (10 MHz) von 
opencores.org. Geht akzeptabel.

Rick

Autor: Ralph N. (ralph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey danke sehr! Kommt vielleicht bißchen spät, aber hatte in letzter 
zeit kaum Zeit...Ich schau mir die links mal an = )

...hab das problem mitlerweile in VHDL gelöst, indem ich mir einfach ein 
I2C Modul geschrieben hab'.
Nur noch so zur Info: Mit dem NiosII und ner PIO konnte ich I2c nicht 
realisieren, weil der Nios halt kein Controller (portorganisiert), 
sondern ein Prozesser ist, an dem die Peripherie( und leider auch die 
PIOs) über den Avalon Bus angebunden ist. Der Bus ist nun mal leider ein 
Bus *fg und diese sind ja gaaaaanz laaaangsam.....deshalb konnte ich die 
I2C Timings des WM8731 (den wollte ich damit programmieren) nicht 
einhalten.

Sooo ; D Nun hab ich aber nen ganz anderes Problemchen. Und zwar haut 
der Codec nur Müll raus: Serielle 0xFFFFFF und 0x000000 im wechsel und 
ich weiß nicht woran es liegt ; / Aber das Problem werde ich in einem 
anderen Thread schildern ;)

Thx und bye!

Autor: Ralph N. (ralph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achja Rick, hab ich ganz vergessen. Das mit dem AVR ist ne feine Sache, 
weil das sicher ein uC ist. Aber ich hab leider die Vorgabe, dass cih 
den NiosII verwenden soll ; /

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Ralph N. (ralph)

>Nur noch so zur Info: Mit dem NiosII und ner PIO konnte ich I2c nicht
>realisieren, weil der Nios halt kein Controller (portorganisiert),
>sondern ein Prozesser ist, an dem die Peripherie( und leider auch die
>PIOs) über den Avalon Bus angebunden ist.

Ja und?

> Der Bus ist nun mal leider ein
>Bus *fg und diese sind ja gaaaaanz laaaangsam.....deshalb konnte ich die

???
Glaub ich irgendwie nicht. Mag sein dass Hochleistungsbusse für Speicher 
gewisse Latenzen haben, aber das sollte für I2C nicht ins Gewicht 
fallen.

>I2C Timings des WM8731 (den wollte ich damit programmieren) nicht
>einhalten.

???
I2C geht eigentlich immer langsamer. Und NIOS kann das nicht? Glaub ich 
kaum.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.