mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Audio-Verstärker der TDA-Reihe, Infos darüber?


Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Gibt es irgendwie Informationen über die Verstärker-ICs der TDA-Reihe 
von Philips? (sind doch von Philips, oder?)

Will mir einen ~2*25W verstärker, brückbar zu 1*50W bauen. Das ganze an 
4 Ohm. Worauf muss ich im Datenblatt achten?

mfg PoWl

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tda7296 , geht super.

Autor: Dominic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau Mal bei meinem Thread vorbei :-)

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der tda7296 ist aber ein mono-verstärker, da bräuchte ich zwei, oder? 
Und der Hat auch 60W. Wie "drossel" ich den denn?

Wie funktionieren die dinger überhaupt, wissen die wie viel Watt sie 
haben sollen und hauen entsprechend nur soviel raus? An 8 Ohm sollten 
sie doch nur halbsoviel haben wie an 4 Ohm oder?

Wieso ist an 4 Ohm weniger Leistung möglich als an 8 Ohm? Bei gleicher 
Spannung fließt hier doch nur mehr Strom, oder gerade deshalb?

mfg PoWl

Autor: mandrake (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
@Paul:

Der Ausgang des Verstärkers lässt sich als reale Spannungsquelle mit 
Innenwiderstand ( =Ideale Spannungsquelle mit Innenwiderstand in Reihe)
beschreiben. Die Funktion, die die Ausgangsleistung in Abhängigkeit vom 
Lastwiderstwand beschreibt ist eine Parabel. Die maximale Leistung wird 
bei Leistungsanpassung im Lastwiderstand umgesetzt.
Es herrscht Leistungsanpassung genau dann, wenn Innenwiderstand und 
Lastwiderstand den selben Wert haben. Dann wird 50% der gesamten 
elektrischen Leistung im Lastwiderstand umgesetzt. Die restlichen 50% 
bleiben am Innenwiderstand hängen.
Bei einem Verstärker sollte also die Lastimpedanz (Lautsprecher) gleich
dem Ausgangswiderstand des Verstärkers sein um die maximale Leistung im 
Lautsprecher zu haben. Selbst dann sind das aber nur 50% Wirkungsgrad.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philips heißt jetzt NXP, aber sonst ändert sich nix:
http://www.nxp.com/#/homepage/cb=[t=p,p=/50801/508...]
Products -> Audio -> Audio amplifiers
97 Stück gelistet

http://www.st.com/stonline/products/families/audio...
noch ein europäischer Hersteller von Audio-Verstärker-ICs

Autor: KLais Bröntgen (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@ mandrake (Gast):

...auweia... nimms zurück und denk nochmal drüber nach!

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

@ mandrake : Das gilt nur für Class A- Verstärker. Class B/AB haben 
einen theoretischen maximalen Wirkungsgrad von ca. 78%. Class D hat noch 
einiges mehr.

MfG Spess

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.