mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mein AVR sendet Wellen aus!


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein Problem. Wenn ich meinen AVR anmache, stört das Radio und
manchmal funktioniert meine Funkmaus auch nicht. Ich habe einen AT2313
mit 4 MHz Quarz, daß an XTAL1 und XTAL2 angeschlossen ist und dann mit
2 22pf Kondensatoren an Masse geschaltet ist.

Was schwingt da?
Wie kann ich das ausstellen? Muss irgendwo noch ein zusätzlicher
Kondensator rein?

Autor: Frank Linde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Was schwingt da?

Mindestens der Quarz, denn dafür ist er ja in der Schaltung.

>> Wie kann ich das ausstellen?

Möglichst kurze Leitungen, externe Leitungen (z.B. Spannungsversorgung)
abschirmen und direkt an der Platine verdrosseln, keine Masseschleifen,
Metallgehäuse.

Gruß, Frank

Autor: Malte Marwedel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das der Quarz schwingt und ist wohl unvermeitlich.
Ein Metallgehäuse um den AVR dürfte sicherlich Abhilfe schaffen.
Ansonsten möglichst kurze Leitungslängen zwischen den Kondensatoren,
AVR und Quarz verwenden.

Übrigens, während ich eine AVRs programmieren, zeigt mein Monitor oft
kleine Störungen (horizontale Streifen) an.

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
benutzt du vielleicht einen Spannungsregler 7805 oder so?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

wenn kein Block-C (100n Keramik) direkt am AVR sitzt mal einen
einbauen. Sonst sendet der AVR über seine
Versorgungsspannungsleitungen.

Matthias

Autor: Forumsdrachen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ebenfalls manchmal eine Quelle wilder Schwingungen: offene Eingänge.
Bei unbeschalteten I/O diese entweder als Ausgang definieren oder den
pullup einschalten.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich benutze nen 7805

Vor ihm ist ein 100µF ELKO und hinter dem 7805 ein 100nF Kondensator.
Als Platine benutze ich eine Streifenraster.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wie kann ich das ausstellen? Muss irgendwo noch ein zusätzlicher
Kondensator rein?"


Na klar !

Jeder IC kriegt mindestens einen 0.1µ (zwischen VCC, GND) verpaßt, pro
Platine dann noch 100µF und der Spannungsregler kriegt natürlich auch
reichlich davon am Eingang und am Ausgang.


Peter

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sebastian
Wenn der 7805 nicht mit genügend Kondensatoren abgeblockt ist, neigt er
zum Schwingen.

Gruß Oliver

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab jetzt ne Batterie angeschlossen und siehe da, das Problem ist
behoben. Das Netzteil hat geschwungen !!!

Ist es kaputt?

Autor: Bernd Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein Netzteil hat zwei wesentliche Punkte für das Verhalten.
Zum einen kommen darüber genügen Anregungen, um deine Schaltung zum
Schwingen zu bringen und zum anderen verteilt dieses die Schwingungen
perfekt überall hin.
Wie schon erwähnt wurde - dir fehlen mit Sicherheit Kondensatoren.

So wie ich das aus deiner Beschreibung sehe hast du hinter dem 7805 nur
noch einen 100µF Elko.
Ein Elko ist aber leider absolut ungeeignet höhre Frequenzen zu
filtern.
Du brauchst mit Sicherheit noch 100nF - zumindest einen am Atmel und
einen am 7805 - du wärst erstaunt welche Spannungswerte solche
Störungen ereichen können.
Wenn dein Netzteil nicht sauber glättet wirst du mit Sicherheit noch am
Eingang vom 7805 einen 10-100µF Elko benötigen.

Autor: ulrich strobel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn dein atmel eh nicht viel strom braucht, ist manchmal auch eine
Zenerdiode für die Spannungstabilisierung sinnvoll.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.