mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder 900Mhz und 1.5km überbrücken


Autor: maik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Habe mal ne Frage.

Ich baue nun seit einiger zeit Funkmodule für den hausgebrauch mit dem 
Nordic NRF905E. Wenig Bauteile kleine abmessung und günstig.

Im ganzen Haus ist empfang und auch der Garten ist abgedeckt also 
Reichweiten mit Groundplane(eigenbau) und Dipol Antenne 1/2L (eigenbau).

Soweit so gut nun will ich ein Projekt starten wo ich über 1,5km daten 
übertragen kann.

Ich denke ich benötige die richtige Antenne.

Habe mir bei ebay eine D Netzt  YAGI für 900-1800mhz gekauft war nicht 
teuer 25€.

nur auf der anderen Seite meine Groundplane aber bei 500 metern ist 
schluß egal was ich mache.

Warum keine zwei Yagis für richtfunk. Ich benötige einen Hotspot 360Grad 
empfang und eine Außenstelle 1.5km entfernt.

Habe mal im inet gesucht und folgendes gefunden.

http://www.aerial.net/shop/shopping_cart.php?osCsi...

wäre das eine Omni Antenne für den Hotspot und bei Ebay wäre es diese 
Antenne

Ebay-Artikel Nr. 180183781063

Es wäre schön wenn mir einer mal einen rat geben kann.

Besten Dank

Autor: M. V. (-_-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls du noch Datenrate über hast, wäre dies vllt. eine Alternative zu 
Sendeleistungsanpassungen:
Beitrag "Codierte Funkuebertragung (war: "Korrelation ist besser...")"
Beitrag "Korrelation ist besser statt hohe Sendeleitsung!!!"

Autor: maik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Also das hört sich ja alles gut an aber in der Praxis scheint das noch 
keiner mit einen AVR gemacht zu haben.

Und ich weiß gar nicht ob ich sowas mit diesem modulen machen kann die 
haben ihre eigene codierung und übertragung ich schicke ja nur meine 
Daten per spi zum Chip den rest macht er dann selber.


danke

Autor: Wolfgang Horn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, maik,

nach meinem Antennenrechner (aus Pappe, zum Schieben), hast Du etwa 95 
dB Freiraumdämpfung.
Angenommen, Dein Garten ist 250m lang, dann ist das eine Mehrdämpfung 
von 15dB.

Mit Yagi-Antennen von >8dBi solltest Du wieder Verbindung haben, wenn 
Dein Funkfeld frei ist von streuenden Objekten. Was bei üblichen 
Antennenhöhen nicht ist.
Folglich hast Du Mehrwegeempfang. Gibt Lücken, und bei FM Verzerrungen.
Wie sieht es bei halber Baudrate aus?

Hilfen:
a) Modulationsart OFDM.
b) Polarisation drehen.
c) Erhöhter Erhebungswinkel mindert die Bodenreflektionen stärker als 
den Empfang der direkten Welle.


Ciao
Wolfgang Horn

Autor: maik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Wolfgang

Mein Modulation ist FGSK.
Baudrate ist 50kb/sec.
Muß aber erst mal den Hersteller fragen ob ich die einstellen kann(bis 
jetzt hat's ja funktioniert umkreis 500m.)

Ich denke es liegt an der eigenbau antenne.

Wäre es denkbar die antennen die ich oben aufgeführt habe zu nutzen oder 
bringt das nichts???


Danke

Autor: maik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind diese Frequenzen frei nutzbar?

Autor: maik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja sie sind im bereich des ISM.

ich glaibe 433 868 und 902Mhz.

Autor: TOM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nimmst du für deinen Hotspot nicht zwei Antennen? Einen 
Rundstrahler für den Nahbereich und eine gerichtet für den entfernten 
Teilnehmer.

Autor: maik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ja das habe ich mir auch schon überlegt nur dann muß ich mir ja einen 
antennensplitter bauen weil mein Funkmodul nur einen Antennenausgang 
besitz.
Dabei geht mir ca 50% leistung verloren die ich vieleicht für die 
strecke komoplett benötige das modul hat nur 10mw leistung.

Danke

Autor: Wolfgang Horn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, maik,

mir ist wohl eine Nachricht von Gestern verloren gegangen.

FGSK , 50 kbaud/s, da ist bei 1.5 km nichts zu befürchten.
Die Ursache ist eher in der HF zu suchen.

Wenn nicht in einer der Antennen oder Geräte, dann ist die 
Bodenreflektion der heißeste Kandidat.

Gegenmittel:
* Freiheit der 1. Fresnelzone von Boden und Hindernissen. Antennenhöhe. 
Die Kosten dafür nehmen wir als Referenz für weniger teure.
* :-) Dämpfungsmatten auf dem Funkweg am Boden.
* Polarisation drehen.
* Erhebungswinkel mindert Bodenreflektionen mehr als die 
Empfangsfeldstärke.
* OFDM ist vom Prinzip her resistenter gegen Mehrwegeempfang.


ciao
Wolfgang Horn

Autor: maik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe mir mal ein SWR meter gebaut

nach anleitung
http://www.dj4uf.de/projekt/swr/swr.htm

Denke aber es ist nicht für 900mhz geeignet denn ich bekomme keinen 
ausschlag am Instrument.

wie kann man sonst noch eine antenne anpassen???

Danke

Autor: maik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

problem gelöst.Ursache Anschlußkabel Leiterplatte zur  N-Buchse.

Habe das kabel von einen Accesspoint genommen und angeschlossen.
Und nun gehts weiter als gedacht Omni und Yagi ca 2km freie sicht.
Yagi zu Yagi ca 4km.

Danke.

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halloechen,

Koenntest du das bitte mal naeher erlaeutern was das Problem war? Haben 
aehnliche Probleme....

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter wrote:
> Sind diese Frequenzen frei nutzbar?

Nur in der Region 2, also Nord- und möglicherweise auch Südamerika.

In Europa arbeitet dort RailGSM!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.