mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Plasma- oder LCD-TV!?


Autor: Ich glotz TV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
da ich gerade am suchen eines neuen TV-Geräts bin, möchte ich Euch mal 
fragen ob Ihr einen Tipp für mich habt?

Ich bin mir noch recht unsicher was "besser" ist, ich suche ein Gerät um 
die 42".

Zur Zeit nütze ich noch einen analogen Kabelanschluß mit PAL, den ich 
laut Mietvertrag sowieso habe/bezahlen muss, später möchte ich aber mal 
auf SAT(HD) wechseln.

Wichtig ist mir eingeltich, dass ich auch unter PAL (hauptnutzung) eine 
gutes Bild bekomme, die meisten Geräte kommen mit so einer "ungeraden" 
Auflösung nicht zurecht, ausserdem wäre mir noch der Stromverbrauch 
etwas wichtig - ich weiß dass LCD-Geräte immer konstant Leistung ziehen 
(ungefähr 200 - 280W), die Leistungsaufnahme eines Plasma dagegen hängt 
von der Helligkeit vom Bild ab.

Welche Aussagen kann man den nun treffen:
Gibt es einen klaren Gewinner beim wiedergeben von PAL?
Gibt es unterschiede in der Leistungsaufnahme?
was hat mehr Zukunft?

Ich war gestern schon im hier örtlich ansässigen Elektro-"fach"-Markt, 
bekamm aber dann den Tipp, das teuerste Gerät zu kaufen -> weil teuer = 
gleich gut! - das hat der Verkäufer aber nur mir verraten, weil er mich 
mag, ich glaube nicht dass er das wegen dem Umsatz gesagt hat rolleyes

Für was würdet Ihr Euch entscheiden!?

Autor: Thommas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Plasma von Panasonic!

Vernünftige Preise und dennoch Top Bildqualität. Auch bei "schnellen" 
Scenen (Verfolgungsjagd, oder Fussballspiel) oder bei dunklen Scenen...

http://www.produkte.panasonic.de/index.asp?sStr=4@...

Autor: StinkyWinky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thommas

Ich glaube nicht, das man das so pauschal sagen kann. Ich habe am 
Samstag einen FullHD Plasma von Panasonic 42" direkt neben einem FullHD 
LCD von Philips gesehen, beide zeigten den selben Film ab einem 
Full-HD-Zuspieler. Bei Kameraschwenks hat der Pana leicht geruckelt, der 
Phili aber nicht...

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für das gibt es doch die 100Hz LCD von Samsung.
Ich würde auf jeden Fall einen FullHD - Fernseher kaufen. Diese 
"HD-Ready"  Geräte sind nichts halbes und nichts ganzes.
Ich habe gehört, dass Plasma einen erheblich höheren Stromverbrauch 
haben. Ausserdem besteht beim Plasma die Gefahr des "Einbrennens" des 
Bildes. Aber dafür sind die Kontrastverhältnisse meistens höher. Ein 
Plasma darf nur senkrecht transportiert werden.

Es gibt viele Pro und Contras. Am besten gehst Du mal da hier, wo 
unzählige solcher Geräte nebeneinander stehen und das selbe Bild zeigen. 
Da kannst Du am besten entscheiden, welcher das bessere Bild hat.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte mir anfangs auch einen LCD kaufen, aber nachdem ich den 
Unterschied zu einem guten Plasma sah, hatte ich mich für einen Plasma 
von Pioneer entschieden.
Jeder der bei mir zu besuch ist staunt über mein gutes Fernsehbild. Ich 
habe dig. Sat empfang. Zudem kaufte ich mir vor kurzem einen HD-Reciever 
der Firma Humax, welches das Bild, vorallem die Schärfe, deutlich 
verbesserte( auch bei nicht HD-Programmen).

Gruß

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab da eine interessante Seite im Netz gefunden. Die sollten sich 
alle mal ansehen, die sich in naher Zukunft einen Flachbildfernseher 
zulegen wollen.

http://www.plasma-lcd-fakten.de/home/

Da drin wird auch mit den üblichen Vorurteilen gegenüber Plasma 
aufgeräumt.

Autor: Ich glotz TV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Danke für die Tipps und auch vielen Dank für den Link!

Ich hab jetzt einiges gelesen und so wie es aussieht, werde ich mir 
einen Panasonic Plasma holen.

Was ich bis jetzt gelesen habe ist, dass LCD-Geräte ein deutlich 
schlechteres Bild bei PAL-input liefern, weil ich meistens PAL schauen 
werde, werde ich auch zu einem Plasma greifen.

Was den Stromverbrauch und das Einberennen betrifft habe ich nun 
gelesen, dass Plasmas der neusten Generation (und gerade von Panasonic) 
nicht viel mehr Strom als ein LCD benötigen. Die 42" Geräte von Pana 
sind mit 260W angegeben!

Das mit dem Einbrennen stimmt zwar noch, aber laut Panasonic reicht es 
die ersten 100 Betriebsstunden den auto-focus einzuschalten der den 
schwarzen Balken oben und unten ausblendet und die Helligkeit auf 50% zu 
regeln, dann passiert das nicht!

Ein Full-HD werde ich mir nicht holen, ein WXGA-Panel hat gerade bei PAL 
ein besseres Bild als bei voller Auflösung.

Somit sprechen die Vorteile für Plasma, man muss eben ein enig aufpassen 
dass (solange er neu ist) das Bild nicht einbrennt!

Autor: Blackbird (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du sowieso auf SAT umsteigen willst, dann hole Dir einen 
PC-LCD-Monitor und einen S-Video-nach-DVI (VGA)-Wandler. S-Video bieten 
die besseren Sat-Receiver.

Das TV-Geraffel in den LCD- und Plasma-Bildschirmen ist den Mehrpreis 
nicht wert.
Schon mal die Auflösungen und Preise von PC-Monitoren und "TV-Geräten" 
verglichen?

Blackbird

Autor: Ich glotz TV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja schon, hab ich auch schon beobachtet.
Leider gibt es aber keinen 42" TFT-Computermonitor! :(

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
42". Wie groß ist denn dein Wohnzimmer? Da muss man ja einige Meter 
wegsitzen um ergonomisch fernzusehn. Aber gut.
Übrigens hat jeder digitale Sat-Rec. und DVD-Player RGB-Ausgang, das 
macht an einem SCART->VGA Konverter nen super Bild.

Autor: StinkyWinky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Patrick:
> http://www.plasma....
>
> Da drin wird auch mit den üblichen Vorurteilen gegenüber Plasma
> aufgeräumt.

Kein Wunder. Hast Du schon die Liste der beteiligten Firmen angesehen?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab gestern zufällig das c't Magazin im TV gesehen.
Da war eine Gegenüberstellung Plasma-LCD. Das LCD
gewann knapp mit 3:2 Punkten.

Kontrastumfang: mitlerweile ebenbürtig. Das Plasma hatte
          das schönere Schwarz. Das LCD das brilliantere Weiss.
          Vom Kontrastumfang her schenkten sich beide aber nichts
          Ebenbürtig, jeder 1 Punkt

Nachzieheffekte: dank 100Hz Technologie, beide ebenbürtig. Kein
          wirklich signifikanter Unterschied erkennbar
          jeder 1 Punkt

Stromverbrauch: Eindeutiger Sieger: LCD
          LCD: 1 Punkt, Plasma. kein Punkt

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte den Thread mal wieder hochholen, da ich vor der selben 
Entscheidung stehe. Plasma oder LCD. Auf was muß ich achten (ok gutes 
Bild ist klar)? War heute mal im B...dmarkt, kriegt man ja ne Macke bei 
den zig Typen.
Also Danke für Eure Infos und Erfahrungsberichte.

Autor: Frank Esselbach (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt seit einem Jahr einen 42-Zoll-Plasmafernseher TH-42PX71E 
von Panasonic und habe es nicht bereut. Ich kann ja mal aufzählen, was 
für mich die maßgeblichen Parameter waren:

- eingebautes DVB-T. Ich wohne in Berlin-Mitte, da sind 28 Sender zu 
empfangen, ausreichend. Ich wollte auf gar keinen Fall noch so eine 
doofe Schachtel nebst Fernbedienung zusätzlich haben

- möglichst schlichtes "technisches" Äußeres. Ich hasse Schwünge, 
Wellen, Wölbungen (am Fenseher :-)), aufdringliche LEDs oder gar 
beleuchtete Logos oder umlaufende Chromleisten ...

- einen möglichst schmalen Rahmen ums Bild und schwarzes Gehäuse, ergibt 
den besten Umgebungs-Kontrast.

- ich finde die Bildqualität bis heute besser als die der meisten 
LCD-Fernseher. Man darf die speziell für jeden Fernseher gemachten 
Promotion-DVDs, die oft in den Märkten laufen, natürlich nicht für bare 
Münze nehmen. Erst bei "normalem" TV-Empfang trennen sich Spreu und 
Weizen.

Frank

Autor: aha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Plasma sind Stromfresser im Vergleich zu LCD. Ich hab schon seit ueber 
einem Jahr ein 42" LCD. Nichts auszusetzen.

Autor: Henry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Bildqualität von Marken LCD (Sony) ist heute besser als Plasma. Bis 
50 Zoll währe deshalb LCD meine Wahl.

Wichtiger ist die Qualität bei normalem 4:3 Fernsehprogramm. Das ist im 
rückständigen Europa die Norm. Viele Flachbild versagen gerade da. 
Breitbild können sie alle annähernd gleich gut.

Ganz wenige besitzen einen Anzeigemodus für 4:3 wo das Bild etwas 
vergrößert angezeigt wird. Oben und unten ist dann ein Streifen 
abgeschnitten aber dafür sind die grauen Ränder links und rechts nicht 
so breit. Das ist optimal.

Von einem der seit 6 Jahren 50" Plasma schaut.

Autor: Ich glotz TV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe den Thread damals eröffnet und möchte auch was dazu sage. 
Ich habe damals einen Panasonic 42" Plasma gekauft, nicht zuletzt auch 
weil die Panasonic-Geräte sehr gut beim skalieren von Formaten sind  - 
Im vergleich zu anderen Geräten ist das PAL-Bild vom Kable-TV super. 
(keine Fragmente, pixelige Kanten oder eckige Verläufe!)

Panasonic hat zudem so eine Stromspartechnik, mein 42" braucht so 
zwischen 200 und 240 Watt, im Handbuch ist er mit max. 261 Watt 
angegeben, die habe ich noch nicht gemesen.
"Günstige" Plasmas werden mit z.T. bis zu 500Watt angegeben!!!!

Neben der geringen Stromaufnahme (und ich denke dass ein vergleichbarer 
LCD auch nicht weniger Stom braucht) und den guten Skaliereigenschaften, 
würde ich ihn aber aufgrund des brillianten Bildes wieder kaufen!

Ein LCD sieht halt eher matt aus, und was am PC Monitor eher störend 
erscheint wirkt am TV sehr edel und hochwertig!
Ich hatte auch noch nie das Problem dass es bei dunklen Bildern 
spiegelt, Das Bild ist immer Top und man erkennt auch was wenn die Sonne 
durch das Fenster auf den Plasma scheint!

Mein Tipp: Kauf einen Plasma aber achte darauf was für einer!

Autor: MTD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hab seit ca 1Jahr ein 37er LCD von Sony.
Als ich das erste mal das Ding einstöpselte und über normal Sat 
(billiger Digitalreciver) Fern sah wurde mir bald schlecht und ich wollt 
ihn wieder zurück bringen.
Bin inzwischen auf das Entertain Paket von der TDoof umgestiegen und 
echt zufrieden. Bild ist auch bei normalem Fernsehempfang super und die 
Filme im HD1050i Format aus der Onlinevideothek sind der Hit.

MfG MTD

Autor: Plasmaverfechter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo !
Ich besitze ebenfalls einen 42' PlasmaTV von Panasonic. Nachdem ich 
vorher einen LCD Fernseher hatte (kurzzeitig). Diesen musste ich 
allerdings umtauschen, da er diesen Taschenlampeneffekt hatte. Etwas 
oberhalb des Netzschalters sah es im Dunkeln bei dunklen Filmen so aus , 
als ob von unten jemand mit einer großen Taschenlampe leuchtet ;) Auch 
in Den Ecken des Fernsehers war dieser Effekt zu sehen. Ich habe das 
Ding wie gesagt umgetauscht und im laufe der Zeit bei andern LCD´s 
darauf geachtet, ob sie diesen Effekt auch haben. Und tätsächlich, 
relativ Viele Geräte haben dieses für mich störende ungleichmäßige 
Hintergrundleuchten. Im Netz steht darüber auch so einiges, unter 
anderem daß sich das LCD Panel bei andauerdem Berieb erwärmt und leicht 
verformt, was zu einer ungleichmäßig arbeitenden Hintergrundbeleuchtung 
des LCD´s führt. Mich hat es auf jeden fall extrem gestört. Bei meinem 
Plasma habe ich diese Probleme ganz und gar nicht und der Schwarzwert 
ist sehr schön :)
Wenn diese Probleme mit der Verformung der Panels bei Wärmeentwicklung 
gelöst werden (oder bei ganz neuen Geräten schon gelöst sind ??? ) und 
der Schwarzwert an den eines Plasmas heranreicht, wäre ein LCD aber 
durchaus interessant.

Gruß

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe geschäftlich viel mit fernseher zu tun. ich würde einen 
richtigen LCD kaufen und keinen plasma. plasma darum nicht, weil der im 
sommer die wohnung so richtig aufheizt und weil sich das zeug einbrennt. 
wenn es aber aus kostengründen kein richtiger LCD sein kann, dann weiss 
ich nicht ob plasma doch wider besser wäre...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist zwar ein uralter Thread, aber was offenbar noch nirgends erwähnt
worden ist: Plasma ist eine EMV-Schleuder ohne Ende.  Falls jemand
einen Funkamateur als Nachbarn hat, wird er sich den damit kaum zum
Freund machen...  Deren Störstrahlung geht teilweise so weit, dass
die BNetzA im Prinzip sogar ein Betriebsverbot aussprechen kann,
wenn einer der Gestörten das auf die Spitze treiben will (und man
sich nicht friedlich einigen kann).

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab vor ca. zwei Jahren einen 50" Plasma von Samsung gekauft. Heute 
kann ich zum Glück guten Gewissens sagen, der Entscheid war richtig. Das 
Bild ist super und braucht sich auch vor heutigen (Plasma oder LCD) 
Geräten nicht zu verstecken. Mit einem Pioneer Gerät würde ich es aber 
nicht vergleichen wollen, das ist dann natürlich schon eine andere 
Qualitäts- und Preisklasse.

Beim Stromverbrauch muss man folgendes beachten; ein LCD braucht wegen 
der dauernd eingeschalteten Hintergrundbeleuchtung immer den vollen 
Strom.
Beim Plasma ist der Stromverbrauch je nach Bildinhalt verschieden, da 
nur angesteuerte Bildpunte Strom brauchen. Bei weissem Bild benötigt er 
am meisten Strom und bei schwarzem Bild am wenigsten.

Autor: Lo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Beim Stromverbrauch muss man folgendes beachten; ein LCD braucht wegen
>der dauernd eingeschalteten Hintergrundbeleuchtung immer den vollen
>Strom.

Gilt aber nicht für neuere, lokal gedimmte Geräte mit 
LED-Hintergrundbeleuchtung.

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Gilt aber nicht für neuere, lokal gedimmte Geräte mit
> LED-Hintergrundbeleuchtung.

Ok, man lernt nie aus :-)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.