mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PB0 an Attiny 26 bleibt immer high


Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ein Attiny26 verhält sich gerade etwas komisch, da PB0 immer high 
bleibt, egal was ich im Code schreibe.

#include <avr/io.h>
#include <util/delay.h>

int main(void)
{
  DDRB = 0xFF;
  DDRA = 0xFF;

  unsigned char n;
  for(;;)
  {
    PORTB = 0xFF;
    PORTA = 0xFF;
    for(n=0;n<50;n++) _delay_ms(10);
    PORTB = 0x00;
    PORTA = 0x00;
    for(n=0;n<50;n++) _delay_ms(10);
  }
}

In dem obigen Test-Code toggeln alle Ports und Pins, mit Ausnahme von 
PB0. An ihm hängt keine Beschaltung. Mir fällt nur noch ein, dass die 
Ausgangsstufe hinüber ist, ich wüsste aber nicht wieso (Kommt direkt aus 
der ESD-Tüte...).

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hängt dein Programmer noch an PB0?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph Budelmann wrote:

> In dem obigen Test-Code toggeln alle Ports und Pins, mit Ausnahme von
> PB0.

Aber PB7 geht?

Du verwechselst nicht PB0 mit PB7?


Peter

Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, der Programmer ist ab, der Pin hängt quasi in der Luft.

Mit dem Reset-Pin (PB7) verwechsele ich den Pin auch nicht, es geht 
wirklich um den allerersten Pin PB0. PB7 ist bei mir der Reset und soll 
das eigentlich auch bleiben, daher toggelt der natürlich nicht.

Autor: Compy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hast mal "zufällig" ne LED ohne Vorwiderstand angeklemmt?
Ich hatte mal son Wald-und-Wiesen-Chip auf dem Experimentierboard und 
hab das auch aus Faulheit immer gemacht. Nur als ich den ADC verwenden 
wollte, kam immer rund 500 raus.
Fazit: Hatte mir mit der ungeschützten LED auch den Port versaut.

Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das einzige, was dran hing, war ein N-Kanal-Mosfet, der einen 
Piezo-Summer getrieben hatte.

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
seltsam, hast die möglichkeit n andern auszuprobieren? der scheint echt 
putt zu sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.