mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AT89C51CC02 CAN-Bootloader!


Autor: Raba Abou (Firma: Uni-Kassel) (abouraba)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Salut,
ich habe paar Samples AT89C51CC02 mit CAN- oder UART-Bootloader!
GehäuseTyp: 32pins LQFP!

Mit UART hat der Zugriff und das Programmieren mit FLIP-Software 
einwandfrei geklappt!

Aber mit CAN über 1 Vector`s CAN-Analyser (USb-CAN) hat leider nicht 
geklappt!
Das Flip-Tool hat jedoch den Analyser erkannt aber bei der "Node 
Connect", kriege ich die Fehlermeldung: TIMEOUT error"!!

Hatte Jemand die Ehre mit solchen Teilen zu arbeiten :) :)?

Auf 1 Antwort würde mich freuen!

Danke

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mal damit vor einigen Jahren gearbeitet. Ich hatte mir einen 
CAN-Adapter für den PC gebaut und die PC-Software zum programmieren 
selbst geschrieben. Die Software funktionierte gut aber der PC-Adapter 
nicht besonders. Ich habe aber meine AT89C51CC02 programmiert bekommen.

Autor: Raba Abou (Firma: Uni-Kassel) (abouraba)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut,
du gibst mir Mut!
Meine nächste Frage lautet:
Für den Zugriff brauche ich etwas an der mC-Seite zu unternehmen: 
Hardware, Software (nix zu finden in Datenblätter)???

Ich verstehe nicht ob mein Problem/Fehler an FLIP-TOOL oder CAN-Adapter 
liegt!!
Braucht man besondere/definierte/bestimmte CAN-USB-Adapter (ich hab 
Vector-Marke, aber bei der FLIP-Leiste steht nicht das Produkt)??

Regards / Danke

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du must darauf achten, das der MC entweder einen UART- oder einen 
CAN-Bootloader hat, aber nicht beides. Sonst musst du am MC das gleiche 
zum programmieren machen wie bei dem UART-Bootloader.

Autor: Carlos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Du mußt wirklich darauf achten, welcher Bootloader im CC02er vorhanden 
ist: entweder UART ODER CAN.
Beides zusammen "gibts nicht" und beides "geht auch nicht".
Hat der CC02er den Code "UA", so ist ein UART-Bootloader ON Chip, bei 
"CA" ist es die CAN-Version.

Gruß
Carlos

Autor: Raba Abou (Firma: Uni-Kassel) (abouraba)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ich hab sicher, 100% NUR 1 CAN-Bootloader...89C51CC02 CA-UM
Ich habe jetzt auf Bus mitgelauscht: Das FLIP-TOOL tut seine Arbeit gut!
Ich habe meine Nachricht hinter dem physikalischen Treiber 
getriggert:sieht auch gut aus!
Aber wahrscheinlich bekomme ich keine Antwort von meinem mC:
a- Ist kapput! (Ich hoff nicht, aber ich werde noch 1 2.Platine 
herstellen)!
b- Reset Fehler
c- ????

Ich kriege die Krise :(!

Regards

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.