mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Display mit Touch-Funktion gesucht


Autor: noname (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich brauche für ein anstehendes Winter-Projekt o.g Hardware, da ich 
meine neue Wohnung ein wenig aufpimpen möchte. Die Auflösung sollte 
nicht unter 320x240px liegen. Ansteuern möchte ich das Display mit einem 
Atmega32 o.ä.
Kann mir jemand was empfehlen, oder von bestimmten Display-Typen 
abraten?

Welche Art der Ansteuerung ist die einfachste in der Handhabung, welche 
Displays habt ihr benutzt, was kann man weiterempfehlen?

Autor: Murmel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieh mal hier, allerdings nicht ganz günstig. Dafür ist alles Onboard 
was man braucht.

http://www.lcd-module.de/deu/pdf/grafik/edip320-8.pdf

Autor: noname (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Seite ist mir bekannt, ich wollte eigentlich nicht unbedingt Links 
haben, wo ich welche finde, sondern eure Erfahrungsberichte hören :)
Hast du diese Displays verwendet/programmiert?

Autor: gallig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich benutze die kleinere Version (EA-DIP270) jedoch ohne Touch. Das 
Display läßt sich über I2C mit dem ATmega sehr leicht ansprechen und 
kostet auch (fast) keine I/O-Pins ;)

Auch die Möglichkeit Makros (Texte/Bilder) auf dem Display zu speichern 
ist nicht zu unterschätzen. Sie erspart einiges an 
Programmcode/Kommunikation und es ist recht einfach möglich eine 
Anwendung in mehreren Sprachen zu realisieren ohne die Software des AVR 
zu ändern.

Autor: noname (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  gallig: Das habe ich auch schon gelesen. Was mir nicht richtig klar 
ist, wie soll man über I2C die Daten auf dem Display schnell genug 
updaten können. Sagen wir, ich würde gerne eine Temperaturanzeige haben, 
wie kriege ich die Daten rein?

Zum Touchscreen würde ich gerne wissen, wie man an die Daten rankommt, 
wenn z.B. ein Feld berührt wurde und ich darauf mit dem Atmega reagieren 
möchte, um beispielsweise Licht einzuschalten?

Autor: Murmel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Dir die Seite doch bekannt ist, würde ich auch mal die Datenblätter 
lesen, da steht nämlich alles drinnen was Du wissen möchtest.

Ja ich benutze diese Edip-Displays selber. Ansteuerung über XBee-Module

Autor: gallig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Geschwindigkeit ist denke ich mal kein großes Problem. Du 
brauchst 3 Byte um einen Befehl auszuwählen und noch ein Byte als 
Checksumme, der Rest sind Daten/Parameter. Das ganze Kannst du mit 
100MHz bzw. mit 400MHz (mit Pausen) schicken.

Und wegen der Temperaturanzeige, solange du diese als Text angibst 
brauchst du ja nur die Zeichen, Startposition, Schriftart und 
Darstellungsmodus (Invertiert, Überschreiben etc.) senden. Auch eine 
grafische Anzeige mittels eines Rechtecks geht flott, gibt glaube sogar 
extra befehle für Bargraphen.
Aber das findest du alles im Datenblatt. Am Besten einfach mal die 
Befehlsliste überfliegen.

Zum Touchscreen kann ich dir auf die Schnelle nicht viel Sagen, da ich 
keinen besitze. Ob du eine zyklische Abfrage durchführen mußt ob eine 
Taste gedrückt wurde oder ob das automatisch geht weiß ich nicht. Aber 
man kann auf jeden Fall einstellen daß das Display bei Tastendruck ein 
kurzes Signal auf den Buzzerausgang legt evtl. könnte man dies ja auch 
als externen Interrupt für den ATmega nutzen falls es keine elegantere 
möglichkeit gibt.

Autor: Philipp Drewes (phili)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
noname wrote:
> Zum Touchscreen würde ich gerne wissen, wie man an die Daten rankommt,
> wenn z.B. ein Feld berührt wurde und ich darauf mit dem Atmega reagieren
> möchte, um beispielsweise Licht einzuschalten?

Habe gerade ein EA DIP128-6 mix 3x5 Touch verbaut. Das Auslesen des 
TouchPanels läuft Interrupt basiert. Ich habe da einen PCF8574 (I2C 
I/O-Expander) verwendet. Die Zeilenleitungen zieht der PCF auf Masse 
während die Spalten über die Internen Pullups auf +5V liegen. Tritt nun 
ein "Touch-Event" ein, dann stimmt das in den Baustein geschriebene 
"Soll-Muster" von Masse / Versorgungspotentialen nicht mehr mit der 
Realität an den Pins überein und der Baustein triggert einen Interrupt.

In der ISR setze ich dann die Zeilen alle auf "High"-Potential und 
schiebe eine "0" durch. In jedem Schritt wird die Spalteninformation 
ausgelesen und ich kann nach drei Schritten auf das berührte Feld 
schließen.

Phili

Autor: Philipp Drewes (phili)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch zur Info:

Bei Reichelt kostet ein 12x4 Touch auf Bestellung für ein 240x64 Pixel 
Display um 25 EUR.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das ganze Kannst du mit 100MHz bzw. mit 400MHz (mit Pausen) schicken.

Na, das möcht ich sehen....

Autor: Nitram L. (nitram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gallig wrote:
> Also die Geschwindigkeit ist denke ich mal kein großes Problem. Du
> brauchst 3 Byte um einen Befehl auszuwählen und noch ein Byte als
> Checksumme, der Rest sind Daten/Parameter. Das ganze Kannst du mit
> 100MHz bzw. mit 400MHz (mit Pausen) schicken.



100 MHz / 400 Mhz du meinst bestimmt kHz!!!

nitraM

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er meinst schon das neue I2C-HS...
Dank der neuen analoger Datenleitung wird auch immer ein komplettes Byte 
übertragen da die 0-5V Datenleitung mit 8-Bit D/A-A/D angesprochen wird 
;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.