mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIC steuert High Side Switch


Autor: Korbinian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir eine Schaltung aufgebaut, die über einen PIC16F505 5 
High-Side Switches (IRSF3010) ansteuern soll, wobei die Switches jeweils 
3x48V sowie 2x12V schalten sollen. Die Spannungen kommen von 
verschiedenen Netzteilen. Beim ausprobieren hat sich der PIC in Luft 
aufgelöst ;-)
Die Masse ist von beiden Netzteilen verbunden.
Ich gehe direkt von den jeweiligen PIC-Ausgängen zu den Gates der 
Switches!
Was muss ich ändern?
P.S. Die Bauteile habe ich schon alle zu Hause, wäre schön wenn ich 
nicht mehr allzuviel ändern muss ;-)

Vielen Dank im Voraus

Korbinian

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Korbinian (Gast)

>ich habe mir eine Schaltung aufgebaut, die über einen PIC16F505 5
>High-Side Switches (IRSF3010) ansteuern soll, wobei die Switches jeweils

Wenn das mal kein Irrtum ist. Der IRSF3010 ist ein LOW-Side Switch. Wenn 
du den irrtümlich als High Side eingebaut hast, dann ist klar warum dei 
PIC abgeraucht ist. Über die Body-Diode sind 48V direkt an deinen PIC 
gekommen :-0
Letztendlich ist das nur ein N-Kanal MOSFET mit Überlastschutz. KEIN 
High-Side Switch.

>Was muss ich ändern?

Nimm einen echten High-Side Switch, z.B. UDN2981.

MFG
Falk

Autor: Korbinian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Hilfe.
Wo steht das auf den Datenblatt das es sich um einen Low-Side-Switch 
handelt?
Weißt Du zufällig noch einen der ein TO-220 Gehäuse besitzt, mit drei 
Anschlüssen (Pin 1 Gate, Pin 2 Drain, Pin 3 Source)?
Dann könnte ich ohne großen Akt, einfach die Switches 1:1 austauschen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Korbinian (Gast)

>Wo steht das auf den Datenblatt das es sich um einen Low-Side-Switch
>handelt?

Wo steht, dass es ein High Sid Switch ist? Ausserdem sieht man das am 
Schaltbild sowie den Kenndaten.

>Weißt Du zufällig noch einen der ein TO-220 Gehäuse besitzt, mit drei
>Anschlüssen (Pin 1 Gate, Pin 2 Drain, Pin 3 Source)?
>Dann könnte ich ohne großen Akt, einfach die Switches 1:1 austauschen.

Soetwas gibt es nicht, weil es rein physikalisch nicht möglich ist. Ein 
High-Side Switch braucht mindestens 4 Anschlüsse.

Eingang
Ausgang
Masse
VCC

MFG
Falk

Autor: Korbinian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@falk
Dankeschön - kennst Du einen im TO220 Gehäuse der passen würde?

Viele Grüße

Korbinian

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Korbinian (Gast)

>Dankeschön - kennst Du einen im TO220 Gehäuse der passen würde?

Leider Nein.

MFG
Falk

Autor: Korbinian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

da ich keinen passenden High-Side-Switch gefunden habe - habe ich mir 
überlegt mit einen Optokoppler zu arbeiten, aber leider habe ich keinen 
gefunden der 48VDC und minderstens 500mA durchschalten kann.
Kann mir da einer helfen?
Am Besten wäre noch ein Schaltplan dazu - es muss doch möglich sein 
48VDC (min.500mA) mit einem PIC durchzuschalten?
Danke für Eure Hilfe

Viele Grüße

Korbinian

P.S. Super Forum, bin von der schnellen Hilfe total begeistert!

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Korbinian (Gast)

>da ich keinen passenden High-Side-Switch gefunden habe - habe ich mir
>überlegt mit einen Optokoppler zu arbeiten, aber leider habe ich keinen
>gefunden der 48VDC und minderstens 500mA durchschalten kann.

Gibt es so nicht.

>Kann mir da einer helfen?

Was spricht gegen den UDN2981?

>Am Besten wäre noch ein Schaltplan dazu - es muss doch möglich sein

Siehe Datenblatt.

MFG
Falk

Autor: Korbinian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Falk,

der max. empflohlene Strom von 350mA

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AQY212: 60V/550mA


Peter

Autor: Korbinian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Peter,

leider kann der nur eine Leistung von 500mW - ich bräuchte einen der 
mind. 24 Watt verträgt.

Viele Grüße

Korbinian

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Korbinian wrote:

> leider kann der nur eine Leistung von 500mW - ich bräuchte einen der
> mind. 24 Watt verträgt.

Das ist ein Schalter.

Die Leistung der Last interessiert ihn nicht, solange der maximale Strom 
und die maximale Spannung eingehalten werden.


Peter

Autor: wombat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was spricht gegen P-MOSFET?

Autor: Korbinian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

jetzt habe ich doch noch einen High-Side-Switch gefunden. Den ISP752T - 
der packt die 48V auch.

@Peter: den AQY212 werde ich mal bei Bürklin besorgen - Danke!

@wombat: da müsste ich ja das Gate wieder um 10V niedriger ansteuern als 
die Spannung am Source - ich wollte direkt vom PIC Ausgang die 
Spannungen schalten ohne viel Aufwand

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.