mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AT89C51RC2 LED lässt sich nicht treiben


Autor: Florian W. (duensch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich versuche momentan eine LED an meinem uC zu betreiben. Hierzu habe 
ich die Pins P2.4 und P2.5 mit einem Vorwiderstand und einer LED gegen 
Ground verbunden. Der Widerstand ist mit ca 800 Ohm dimensioniert, damit 
sich bei einer Versorungsspannung von 5 V ungefähr ein Strom von 3-4 mA 
einstellt. Wenn ich testhalber das Ende des Widerstands, welches 
normalerweise mit dem Pin kontaktiert ist auf Vcc hänge, leuchet wie 
erwartet die LED :-)
Wenn der Pin nicht belastet wird, stellt sich auch schön meine 
gewünschte Spannung ein. 5Volt für logisch 1 und 0 Volt für logisch 0.
Sobald ich jedoch die LED an den Pin hänge, bricht die Spannung auf ca 
1,8 Volt ein, es sieht also so aus, als könne der Pin den Strom nicht 
liefern.
Im Datenblatt ist er aber mit 10mA Maximal-Strom für den Pin und 15mA 
für den Port spezifiziert.
Umgekehrt (also LED mit Widerstand fest mit Vcc verbunden und der Pin 
zieht die andere Seite im Leuchtfall auf GND) funktioniert des ganze 
wunderbar. Des bringt mir nur leider nix, weil ich folgende Verschaltung 
realisieren will.
An einem Pin hängt der Vorwiderstand. An diesem Vorwiderstand werden 2 
LEDs mit umgekehrter Durchlassrichtung angeschlossen und die andere 
Seite der LEDs mit dem 2ten Pin. Nun kann ich durch High Schalten von 
Pin1 und Low Schalten von Pin2 die eine LED zu leuchten bringen, durch 
Low Schalten von Pin´1 und High Schalten von Pin2 die andere. (Ist 
eigentlich ein wenig schwachsinnig, aber so sind nun mal die Vorgaben 
vom Kunden).
Kenn jemand eine Möglichkeit, wie ich eine ähnlich Charakteristik 
erreichen kann, unter Verwendung meiner beiden Pins und vielleicht 2 
Transistoren oder ähnlichem?
Ich bin für alle Vorschläge zur Lösung/Klärung des Problems/der Probleme 
dankbar.

Viele Grüße
Florian

Autor: Florian W. (duensch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal,

hab noch was vergessen. Muss vielleicht noch ein Registereintrag gesetzt 
werden, damit der Ausgang den Strom liefern kann?

Vielen Dank nochmals

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne externen Treiber wird das wohl nix, da 8051er afaik nur nach GND 
treiben können.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Florian Waitzinger (Firma AEG ID) (duensch)

>Umgekehrt (also LED mit Widerstand fest mit Vcc verbunden und der Pin
>zieht die andere Seite im Leuchtfall auf GND) funktioniert des ganze
>wunderbar.

Logisch, die 8051er haben Open Collector Ausgänge. Siehe 
Ausgangsstufen Logik-ICs.

>Pin1 und Low Schalten von Pin2 die eine LED zu leuchten bringen, durch
>Low Schalten von Pin´1 und High Schalten von Pin2 die andere.

Dafür braucht man Push-Pulll Ausgänge.

> (Ist
>eigentlich ein wenig schwachsinnig, aber so sind nun mal die Vorgaben
>vom Kunden).

>Kenn jemand eine Möglichkeit, wie ich eine ähnlich Charakteristik
>erreichen kann, unter Verwendung meiner beiden Pins und vielleicht 2
>Transistoren oder ähnlichem?

Ja, pack die Ansteuerung in die Software ;-)

Wen denn Hardware sein muss (was vollkommener Nonsens ist), dann muss 
halt ein Push-Pull Treiber her. Ein einfacher 74HC04 ist dein Freund. 
Jeweils zwei davon in Reihe hinter deine Ausgäge und du hast wunderbare, 
nichtinvertierte Push-Pull Ausgänge.

MFG
Falk

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 8051 haben nen open-drain Ausgang.

Bei 0-1-Wechsel treiben sie kurz mal 5mA, bei high 500µA und bei Last, 
die auf low zieht, sinds nur noch 50µA.

Im Dunkeln solltest Du die LED glimmen sehen.

Wenn Du die LEDs nicht gegen VCC schalten kannst, brauchst Du nen 
Treiber (74HC04) dahinter.


Peter

Autor: Florian W. (duensch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Tips, ich werde einfach einen 2-Kanal Inverter 
hinter die Ausgänge packen, also jeweils einen pro Kanal. (Mit der 
Invertierung der Signale werd ich fertig :-) )
Hab grad mal ne Fädelversion angeschlossen, geht wie erwartet wunderbar.
Die LEDs haben in der Tat ein klein wenig geleuchtet, aber halt wirklich 
ganz wenig.
Nochmals vielen Dank und bis bald mal wieder

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.