mikrocontroller.net

Forum: Projekte & Code Solar Akkulader für Mega8


Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
12V Akkulader für Solarzellenbetrieb

Der Akku wird geladen wenn die Spannung an den Solarzellen hoch genug 
ist.
Wenn der Akku Voll ist wird auf Erhaltungsladung gewechselt.
Über die Potis können die Grenzen für Ladeende und Ladeanfang 
eingestellt werden.

AREF sollte über eine Externe Referenz 2,55V bereitgestellt werden.
Wenn der Akku eine Spannung unter 9V hat oder fehlt wird die Alarm LED 
angesteuert.


Kritik ist erwünscht!

Grüße
Björn

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Björn Wieck wrote:
> 12V Akkulader für Solarzellenbetrieb
>
> Der Akku wird geladen wenn die Spannung an den Solarzellen hoch genug
> ist.
> Wenn der Akku Voll ist wird auf Erhaltungsladung gewechselt.
> Über die Potis können die Grenzen für Ladeende und Ladeanfang
> eingestellt werden.
>
> AREF sollte über eine Externe Referenz 2,55V bereitgestellt werden.
> Wenn der Akku eine Spannung unter 9V hat oder fehlt wird die Alarm LED
> angesteuert.
>
>
> Kritik ist erwünscht!
>
> Grüße
> Björn

Update zum Programm:

Die Untergrenze für den Alarm ist auf 4V gestellt, damit können dann 
auch 6V Akkus benutzt werden.
Ein Fehler wurde beseitigt:
Der Stack ist manchmal übergelaufen... peinlich... Anstelle von rjmp ein 
rcall.

Neu: Es gibt einen Setup-Mode der die 4 AD-Wandlerwerte kontinuierlich 
auf der UART (4800,8N1) ausgibt um Abgleich oder Einstellungen zu 
erleichtern.

Der Mega8 wird mit 2MHz internen RC Oszillator betrieben, daher kann es 
zu Fehlern in der UART-Ausgabe kommen. Ist bei mir aber noch nicht bei 
4800,8N1 vorgekommen ;)

Kritik ist immer erwünscht.

Grüße
Björn

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt einen 8-Bit Modus für den A/D-Wandler, indem ADLAR auf 1 gesetzt 
wird. Spart Dir die Rechtsschieberei und etwas Code. Zum besseren 
Verständnis wäre ein Schaltplan angebracht.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der Mega8 wird mit 2MHz internen RC Oszillator betrieben, daher kann es
>zu Fehlern in der UART-Ausgabe kommen.

Falls dem so ist, kann der interne RC auch geeicht werden, in das 
OSCCAL-Register kann man dann einen Korrektuwert programmieren.

Autor: Lothar Lehmann (lole)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Mega8 ist groß genug, da muss man keine Bytes sparen. Deswegen bin 
ich auf C umgestiegen. Das ist wesentlich einfacher zu lesen, keine 
Gedanken über Register. Wie wärs, das Ganze mal in C zu portieren. Die 
Idee ist aber sehr gut, Kompliment.

Grüsse
Lothar

Autor: nummernschalter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

eine Schaltung wäre nicht schlecht.

Danke.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Ansicht über den Link "formatierter Text" neben dem Anhang sieht 
scheußlich aus!

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

ja das Projekt ist nicht schlecht.
das könnte man auf jeden fall noch optimieren.

Ich bin an dem Projekt persönlich interessiert, da ich paar Atmega's 8 
und ein 12 V Akku, sowie passende Solarzelle besitze.

Folgende Punkte müssen geklärt werden:

1. Schaltbild, mit Angaben wie die Analog-Signale eingelesen werden.
Vermutung: gleicher Spannungsteiler für Akku und Solarzelle, dass max 
Spannung am Eingang auf 5 V begrenzt ist.

2. Konvertierung auf C des aktuellen Softwarestands.

würde wenn hier paar mehr informationen rein kommen, die C-Konvertierung 
vornehmen und auch gleich testen.

weitere Dinge wären, automatische Akkuerkennung, Spannung ect.
- Laderythmus einstellbar, zum Beispiel : Akkureflexladungsoption zur 
Wiederbelebung alter Akkus
- DeltaU - Ladeverfahren. Um bestmöglichste Ladekapazität und 
Zeitverhalten zu ermöglichen
- Akku Ladezustandsanzeige,
- Akku Test, Entladefunktion ,

und noch vieles Mehr.

wichtig: als allererstes muss auch noch eine Ansteuerung für ein Display 
her, damit die ganze funkionen dargestellt werden können, ohne an pc zu 
müssen mit dem laderegler.

- Dokumention zur Software und Funktionen (Spezifikation)

- Anpassungsfähigkeit an andere Atmel Controller mittels Präprozessor 
anweisungen (siehe C-Code .. da ist das kein Problem zu implementieren! 
)

Schöne Weihnachtsgrüße,

Manuel

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nummernschalter wrote:
> Hallo,
>
> eine Schaltung wäre nicht schlecht.
>
> Danke.

Ok.

Hier die Schaltung ganz rudimentär...

Die LED´s, Schalter  und die Versorgung des µC (aus dem Akku) hab ich 
mal weggelassen

Grüße
Björn

Autor: Carsten Lewandowski (lewi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
könntest Du mal die gesammte Schaltung  posten

Gruß  Carsten

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.