mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Oszillator Holdoff Time einstellen


Autor: Oszi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tag!

am Oszilloskop kann ich die Holdoff Time einstellen, aber kann mir 
jemand sagen was diese Holdoff Time ist und wie ich es berechnen 
kann?!?!

Ich muss immer stundenlang am Rädchen drehen bis ein stabiles Bild 
erscheint :-(

Gruß
Oszi

Autor: Alexander D. (alexander_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Oszi,

wenn du stundenlang drehen musst, hast du entweder schwierig zu 
triggernde Signale oder die Triggerung deines Oszilloskop ist falsch 
eingestellt oder kaputt.

Mit dem Holdoff-Steller kannst du eine Art Totzeit einstellen. Nach 
einer Triggerung muss erst die Holdoff-Zeit ablaufen, bevor das 
Oszilloskop neu triggert. Dies ist z. B. sinnvoll bei periodischen 
Pulspaketen.

Gruß,
Alexander

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Holdoff-Zeit ist die Verzögerungszeit zwischen zwei 
Strahldurchläufen. Wenn der Strahl den rechten Bildschirmrand erreicht, 
wird er dunkelgetastet und wieder an den linken Rand zurückgeführt, wo 
dann mit dem nächsten Triggerereignis der nächste Durchlauf beginnt. Und 
da kann man noch eine zusätzliche Verzögerung einstellen, die v.a. dann 
Sinn macht, wenn man komplexere Signale darstellen will, die ansonsten 
u.U. falsch getriggert werden, weil das Signal z.B. mehrere 
Triggerflanken pro Periode hat (v.a. bei überlagerten Signalen).

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BTW: Ein Oszillator ist etwas ganz anderes als ein Oszilloskop!

Autor: Oszi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe mich beim Überschrift verschrieben :-$

ich arbeite mir dem OSZILLOSKOP und will dort die Holdoff Time 
einstellen.

Auf was bezieht sich die Totzeit? Die muss doch zu berechnen sein, damit 
ich gleich am Anfang weiß was für Holdoff Time ich einstellen muss für 
ein stabiles Bild.

Autor: Oszi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann man die Holdoff Time raten/berechnen/vorhersagen oder muss man so 
lange am Rädchen drehen bis man was vernüftiges hinbekommt?

jetzt habe ich bis 10,16ms drehen müssen bis das Bild stabil wurde und 
das DAUERT und Daumen+Zeigefinger fangen an zu glühen :-D

Autor: Alexander D. (alexander_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oszi wrote:

> Auf was bezieht sich die Totzeit? Die muss doch zu berechnen sein, damit
> ich gleich am Anfang weiß was für Holdoff Time ich einstellen muss für
> ein stabiles Bild.

Hmm, gute Frage. Bei den analogen Oszilloskopen, die ich kenne, ist das 
nur ein Drehknopf ohne Skala. Die Holdoff-Zeit kann dann im Verhältnis 
zur eingestellten Ablenkzeit eingestellt werden.

Genaueres weiß wohl die Bedienungsanleitung deines Geräts. Im Manual des 
HM205-2 szeht: "Mit dieser Einrichtung kann die Sperrzeit zwischen zwei 
Zeitablenkperioden im Verhältnis 10:1 kontinuierlich vergrößert werden."

Ausrechnen bringt dir nicht viel. Am Knopf drehen bis ein stabiles Bild 
steht, ist schneller.

Gruß,
Alexander

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Oszi (Gast)

>ich arbeite mir dem OSZILLOSKOP und will dort die Holdoff Time
>einstellen.

Das ist in den meisten Fällen unnötig. Dreh mal lieber am Triggerlevel 
sowie Triggerkopplung/Filterung (AC/DC/HF reject etc.) Das ist viel 
öfter die Ursache für schlechtes Triggern. Was für ein Signal willst du 
dir den anschauen?

>ich gleich am Anfang weiß was für Holdoff Time ich einstellen muss für
>ein stabiles Bild.

http://gidf.de

http://www.tek.com/Measurement/App_Notes/Technical...

http://www.boonton.com/products/4400a-4500a/app%20...

MFG
Falk

Autor: Oszi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da hat man wohl keine Alternative -> dann dreh ich immer halt so lange 
bis die Finger anfangen zu glühen ;-)

DANKE @ ALL

Autor: Alexander D. (alexander_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oszi wrote:
> da hat man wohl keine Alternative -> dann dreh ich immer halt so lange
> bis die Finger anfangen zu glühen ;-)

welcher Art sind denn die Signale, die du ansehen möchtest? Wie Falk und 
ich schon geschrieben haben, liegt es meist an der Wahl der 
Tiggerparameter oder dein Oszi ist kaputt.

Gruß,
Alexander

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Oszi (Gast)

>da hat man wohl keine Alternative -> dann dreh ich immer halt so lange
>bis die Finger anfangen zu glühen ;-)

Doch. Brain 2.0.

MFG
Falk

Autor: Oszi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Falk

ich arbeite mit einem HP. Es hat einen Logiganalysator.
Ich schaue mir gerade die digitale Signale auf dem Bus an. Je nachdem 
welche Bits übertragen werden, muss ich Holdoff Time hoch-/runtersetzen.

Da habe ich auch schon mal bis 20ms drehen müssen, bis stabiles Bild 
kam.
Schön und gut aber woher weiß ich dass vielleicht beim nächsten mal ys 
eingestellt werden muss?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Oszi (Gast)

>Schön und gut aber woher weiß ich dass vielleicht beim nächsten mal ys
>eingestellt werden muss?

Schau dir die Links an.

MFG
Falk

Autor: Oszi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Falk

>Schau dir die Links an.

habe ich gemacht, danke. Und Verzeihung, dass ich dich genervt habe.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Oszi (Gast)

>habe ich gemacht, danke. Und Verzeihung, dass ich dich genervt habe.

???
Du hast (noch) nicht genervt. An das "wie geht das mal schnell, ich hab 
keine Zeit zum lesen" hab ich mich schon gewöhnt. ;-)

MfG
Falk

Autor: D. G-s (mandrake)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man sich Pulspakete auf einem Bus ansehen möchte (z.B. SPI)
sollte man sich noch ein anderes synchrones Signal zum Triggern suchen.
Zum Beispiel beim SPI die seriell Clock. Die legt man dann auf einen 
anderen Kanal und triggert auf diesen. Das Datensignal ist dann 
wesentlich einfacher als stehendes Bild darstellbar.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.