mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Spektrum Analyzer


Autor: Martin Klampfer (glampfa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Könnte mir mal bitte helfen?
Hab auf "youtube" dieses Video gefunden....

» Youtube-Video "Home Made Big Blue Audio Spectrum Analyzer"

Ich würde gern wissen, wie man sowas selberbauen kann (Schaltplan,...)
Hab schon gegoogelt, bin aber auf nichts richtiges gestoßen.

Mfg
Glampfa

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Audiobereich geht wahrscheinlich sogar mit 'nem AVR, ansonsten DSP. Für 
höhere Frequenzen kann man's mit Quarzfiltern machen, alles was 
reinkommt kräftig verstärken und mit 'nem Frequenzsweep multiplizieren, 
dann filtern.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht nicht nur warscheinlich, sondern ganz sicher mit einem AVR 
(läuft neben mir auf einem 32x16 LED Display.) Beschreibung: Hier im 
Forum, bzw. bei ELM Chan.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Audio-Spektrumanalysator mit PIC17... mit VGA-Display:
http://www.circuitcellar.com/library/print/0998/La...

Autor: Martin Klampfer (glampfa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, und wie muss ich das jetzt konkret aufbauen?

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Lötkolben ist eines der tausend Dinge, die man dazu braucht ;-)

Genauere Fragen und du bekommst genauere Antworten...

Autor: Martin Klampfer (glampfa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Schaltplan wäre schon mal ganz hilfreicht...
Am besten ohne einen Microcontroller. (Wahrscheinlich gings damit viel 
einfacher, aber ich hab mit dennen Dingern einfach keine Erfahrung)

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ELV hatte mal so einen im Angebot, die verwenden ein Spezial IC (BA3830) 
dass die Bandpassfilterung für jedes Band übernimmt. Allerdings scheint 
es das nicht mehr zu geben.
Glaub mir, mit einzelnen Bauteilen möchtest du das nicht aufbauen (pro 
Frequenzband etwa 1 IC + 10 passive Bauteile, je nach Qualität auch noch 
mehr. Dazu kommt dann noch der eigentliche Anzeigenteil.)

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es scheint, dass du noch nicht genug Erfahrung mit Elektronik hast, um 
sowas selber zu bauen.

Autor: Martin Klampfer (glampfa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann schon sein, dass ich nicht genug Erfahrung habe, um soetwas 
aufzubauen.

Mich hätte ja nur interessiert, wie es theoretisch aussehen müsste.


Mfg
Glampfe

Autor: clio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
32 x 16 LEDs, da hat man natürlich einen super Analyzer.

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, entweder du machst das analog, oder digital. Analog heist, die 
einzelnen Frequenzbänder mit Bandpassen rauszufiltern und deren 
Amplitude zu bestimmen, um das zu realisieren gibt's ca. 100tausend 
Varianten.
Digital hieße, das Eingangssignal durch einen Tiefpass zu jagen, zu 
digitalisieren, und eine FFT drüberzuschicken. Um das zu realisieren 
gibt's auch 100tausend Möglichkeiten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.