mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMega128 ISP Probleme MKII STK200 STK500


Autor: Marko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

ich habe hier ein kleines Problemchen mit dem
ISP flashen eines ATMega128.
Und zwar lässt sich dieser über den guten alten
STK200 kompatiblen Parallelport ISP einwandfrei
flashen und verifizieren,
benutze ich aber STK500 oder AVRISP MKII oder
JTAGICE MKII bringt mir das Studio4 eine
Fehlermeldung, dass Programming Mode failure
und dann ne Meldung, dass SCK und MOSI "shoted"
seien.
Hat von Euch einer ne Idee woran dies liegen könnte?

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Mega128 wird nicht über die SPI geflasht sondern über die USART.

MW

Autor: Rainer I. (raih)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab grad das gleiche Problem seit ich auf einen neuen AVRISP MKII 
mit USB umgestiegen bin.
Mit einem anderen Prog-Adapter lässt sich das Mega128-Board über den 
gleichen ISP Stecker problemlos flashen.

Bei mir hängt an beiden Usarts des Mega128 ein MAX232, d.h. PortE.0 
(MOSI) ist gleichzeitig das RXD0-Signal, welches vom MAX232 getrieben 
wird.

AVRISP MKII versucht dagegen zu treiben und meldet einen vermeintlichen 
Kurzschluss.

Wie kann man das entkoppeln ? Serienwiderstand ?

Autor: Uwe Emdot (ujmforum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rainer:
Servus Rainer, vor dem gleichen Problem steh ich auch. Die Schaltung ist 
fertig und der ISP-Anschluß gemäß Pinout-Abbildung beschaltet, beide 
USART laufen auf einen Maxim-Doppeltreiber. Ändern ist nicht mehr.
Welchen Programmer verwendest Du, damit Du den ATmega 128 über die 
"normalen"  MISO/MOSI/SCK-Pins programmieren kannst? Hast Du 'nen 
Bauplan, 'ne Quellseite, oder Bezugsquelle?

Danke schon mal
Grüße,
Uwe

Autor: Rainer I. (raih)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Uwe

Hallo Uwe,
ich hab mittlerweile am RX-Ausgang vom MAX232 1kOhm in Reihe in die 
Leitung gelegt. ISP Pin ist direkt mit PortE.0 verbunden.

AVRISP MKII funktioniert nun tadellos. Lt. Userguide kann der 
Programmieradapter max 820 Ohm Pullups treiben.

Hab vorher den mySmartUSB Programmieradpater (www.myavr.de) mittels 
avrdude benutzt.
Falls Du Interesse an dem Teil hast, ich hatte ihn nur 2 Wochen im 
Einsatz.
Preis VHS

Gruß,
Rainer

Autor: Uwe Emdot (ujmforum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rainer

Nochmal Servus,

habe ich Dich jetzt da richtig verstanden?
Du hast Deinen ATmega 128 nicht über MISO (PB3, Pin 13), MOSI (PB2, Pin 
12) mittels eines anderen Programmiergerätes programmiert, sondern über 
die USART0-Pins 2 und 3, indem Du einen diesen speziellen Seriellen 
Programmer benutzt hast?

Gruß,
Uwe

Autor: mehrfacher STK500-Besitzer (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>sondern über die USART0-Pins 2 und 3, indem Du einen diesen speziellen >Seriellen 
Programmer benutzt hast?

Nein, das hast du falsch verstanden.

Guck mal auf Seite 303 des vollständigen Datenblattes.
Den Abschnitt habe ich mal in den Anhang gepackt.

Autor: Uwe Emdot (ujmforum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, jetzt hab ich's. Das war der Grund warum ich zwei Tage lang versucht 
habe die fertige Schaltung zum Laufen zu bekommen, mich am Schaltregler, 
den Puffer-Cs, am Quarz dumm und dusselig gemessen habe. Himmel Ar*** 
und Zwirn. Komplettes Fehldesign für die Tonne.
Himmel, wer ahnt auch, daß der eine uC zwar auf dem Pinout den MOSI und 
MISO hat, diese aber nicht für's ISP sind, sondern man, abweichend von 
den anderen Megas, RXD und TXD nehmen muß. Wieviele Leute sind da schon 
drauf reingefallen? Egal, dreineinhalb Wochen verloren. Schnelles 
improvisieren ist angesagt.

Danke jedenfalls für die Antworten.

Grüße,
Uwe

Autor: Carl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
das ist ne gemeine Falle beim Mega128. Die ideale Lösung ist ein MAX den 
man abschalten kann, so wie hier
http://www.embedit.de/dmdocuments/Mega128ModulRS232.pdf

Autor: Uwe Emdot (ujmforum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bloß noch als Ergebnis und Nachtrag von heute.
Der gute alte Blankdraht zwischen den PB2/PB3- und PE0/PE1-Pins hat den 
128er zum Programmieren bewogen. Interessanterweise funktioniert das 
auch trotz weiterhin angeschlossenem MAX3221 mit 10k PullDowns. Projekt, 
Weihnachten und alles gerettet. Redesign gemacht.
Nochmal dankeschön und schöne Feiertage.

Uwe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.