mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Was ist die Taktfrequenz?


Autor: Günni90 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe da mal eine blöde Frage. Wenn ein FPGA mit einer Taktfrequenz 
von x-Hz betrieben wird. Dann ist die Periodendauer 1/(x-Hz).
Jetzt meine Frage:
Bezieht sich diese Periodendauer von steigender zu fallender Flanke, 
oder von steigender zu steigender Flanke wie bei einem Rechtecksignal?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:-) ja, die Frage ist wirklich blöd....

Überleg doch mal.....

Autor: Stefanie B. (sbs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Periodendauer ?

Was ist denn eine ganze Periode?

-stef

Autor: Netbird (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Periode bezieht sich auf die Wiederholdauer eines Signals, also z.B. 
steigende Flanke -> steigende Flanke.

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
steigender zu steigender

vgl. Sinusschwingung und dessen Phasenwinkel

Autor: knilch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder auch
fallender zu fallender, oder fallender zu steigender, oder steigender zu 
fallender  halt wie du die FF im FPGA anschliesst.

Autor: Meister Eder (edson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>oder auch
>fallender zu fallender, oder fallender zu steigender, oder steigender zu
>fallender  halt wie du die FF im FPGA anschliesst.

Das ist Quatsch! Egal wie und wo ein FF oder ein Signal angeschlossen 
ist oder anliegt, für das Feststellen der Periodenzeit gilt nur eine 
Flanke. Es handelt sich wie oben erwähnt um die Zeit, bis sich die 
Signalform wiederholt. Ob die steigende oder die fallende Flanke 
beobachtet wird, spielt eben keine Rolle. Du gabst die Antwort also 
schon selbst:

>von steigender zu steigender Flanke wie bei einem Rechtecksignal
(welche Signalform denn sonst?!)

Gruss,
Edson

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Meister Eder (edson)

>Das ist Quatsch! Egal wie und wo ein FF oder ein Signal angeschlossen
>ist oder anliegt, für das Feststellen der Periodenzeit gilt nur eine
>Flanke.

Nicht ganz. Für die Festlegung der maximalen Frequenz eines FPGA werden 
auch Übergänge fallende Flanke -> steigende Flanke und umgekehrt 
betrachtet, und zwar dann, wenn ein FlipFlop auf der steigenden Flanke 
arbeitet  und die Daten von einem FlipFlop mit fallender Flanke gelesen 
werden. Dann halbiert sich nämlich nochmal die maximale Taktfrequenz, 
bei einem Tastverhältnis von ungleich 50% vom Takt sogar noch weiter.

MfG
Falk

Autor: knilch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Das ist Quatsch! Egal

>Nicht ganz

Was ist dann noch quatsch ?

Autor: Meister Eder (edson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>>Das ist Quatsch! Egal

>>Nicht ganz

>Was ist dann noch quatsch ?

Na, deine Aussage über die Periodenzeit eines Signals. Falk hat es doch 
ausführlich erklärt. Es geht euch um die maximale Frequenz eines FPGA, 
was aus dem OP nicht 100% hervorgeht. Wenn man ein Signal auf ein FF 
führt muss man natürlich berücksichtigen was danach herauskommt, wenn es 
sich um ein Taktsignal handelt. Ich hätte den knilch nicht kritisiert 
wenn er da ein bis zwei Worte drüber verloren hätte...

Gruss,
Edson

Autor: Wissender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da kommen aber noch andere Randbedingungen hinzu, um eine maximale 
Persiodendauer zu definieren. Fmax ist nicht gleich 1/T !

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.