mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Ignoranz gepaart mit Unwissenheit!


Autor: Frank B. (frankman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist schon erstaunlich, was einem hier im Forum begegnet!

1. Ich bin hier auf der Suche nach Leuten, die, so wie ich, Lust auf ein 
gemeinschaftliches Projekt haben... Und die, so wie ich, wenigstens 
Ahnung von Elektronik haben. Statt dessen habe ich den Eindruck, das 
sich hier zu 95% nur Hobbybastler befinden, die bestenfalls die 
Eagle-Light-Version kennen. Und zumindest gute RECHTSCHREIBKENNTNISSE.

2. Mich erstaut, wie penentrant hier Leistungen eingefordert werden. 
Jeder möchte am Liebsten tolle Schaltpläne...gratis natürlich. Wenns 
geht noch ein *.BRD-File... gratis natürlich( was anderers als BRD-File 
aber nicht, weil man nix damit anfangen kann. Dann bitteschön die 
Gerber-files dazu...gratis natürlich( Weil man die selber immer so 
schlecht hinbekommt. Am besten eine fertige Leiterplatte...gratis 
natürlich.
Und zum Schluss noch Stundenlangen Support...gratis natürlich( weil man 
das Ding einfach nicht zu laufen bekommt und der Fehler wieder mal 
zwischen den Kopfhörern lag)

3. Ich wundere mich, was für ein unqualifiziertes Gerede hier 
herumgeistert...
Da wollen Leute doch lieber einen Schalter für fünf Euro verwenden, weil 
es ja viel billiger ist ( In einem Hausbus-Forum !!!) Andere wollen nach 
Möglichkeit 10 Kanäle Video streamen ( Über Kupferkabel ??? Mit einer 
2-lagigen Leiterplatte??? oder wie?? und warum???)

4. Ich verstehe nicht, was das Gerede über das Forum soll. Ihr hab den 
Hausbus-Threat zu 95% nur mit Nonsense zugemüllt. Da kann doch nix 
vernünftiges mehr drin entstehen. Dann macht sich jemand (Nein, ich war 
das nicht!), die Mühe, ein neues Forum zu gründen und ich werde dafür 
von Euch blöd angemacht.

Also, wenn hier jemand ist, der sich gut mit Elektronik auskennt, und 
Lust auf ein kleines Feiertagsprojekt hat, so würde ich mich freuen, 
wenn wir etwas auf die Beine stellen könnten.
Ebenso Leute, die mechanische Teile mit Catia, ProE, Solidworks o.ä. 
konstruieren können.
Auch Leute, die sich gut mit C oder C++ auskennen, und hier gerne etwas 
programmieren würden.
Zu guter Letzt sind auch alle gerne willkommen, die sich gut mit 
Industriedesign auskennen und hier vielleicht etwas beisteuern wollen.


Leute, die glauben, EMV und ESD sind dummes Zeug.
Leute, die glauben, alle Leiterplatten dürfen nur 1-lagig sein.
Leute, die glauben, man kann mit eagle-light, protel oder sonst was 
multilayer bauen.
Leute, die glauben, sie hätten die Rechtschreibreform erfunden.
Leute, die glauben, DIP-IC´s sind die einzige Lösung.
Leute, die glauben, das Mikrocontroller.net ist genau richtig um über 
Schalter für 5 Euro, Ätzkürvetten für das Kinderzimmer und 
heim-bastel-lösungen der schlimmsten Art zu plaudern.
Leute, die glauben, sie könnten hier alle anderen vor den Kopf 
stossen.....
braue ich hier jedenfalls nicht.


Danke für die Aufmerksamkeit.

Autor: Jens Plappert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Leute, die glauben, sie könnten hier alle anderen vor den Kopf
stossen....."

Glückwunsch.

Ich persönlich brauche auf jedenfall keine Leute die (egal wieviel 
Ahnung sie haben oder nicht) alles was sich auf einem Nicht-Ing. Niveau 
abspielt als Unwürdige Blödmänner abstempeln.

Autor: Jörg H. (idc-dragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier schon vorgelegt, mit meinem OpenHC. Aber selbst 
schlüsselfertige Lösungen inklusive der *.BRD-Files sind nicht der 
Bringer, stelle ich fest.

Es macht wohl viel zu viel Spaß, das Rad nochmal neu zu erfinden, nach 
dem Motto bevor ich mir die Mühe mache, anderer Leute Sachen zu 
verstehen frickel ich doch lieber erstmal selber los. Das wird dann 
bestenfalls nur soweit voran getrieben, bis es für den Autor selbst 
ausreicht.
Wenn das der Zweck dieses Forums ist kann man auch wenig dagegen sagen, 
das ist jetzt gar nicht mal so negativ gemeint.

Ich persönlich fand es nützlich, zu einem kommerziell erhältlichen 
System kompatibel zu sein. Dann kann man Selbstbaukomponenten und 
Zukaufteile mischen, hat potentiell ein recht großes "Publikum". Von 
daher finde ich Freebus und (räusper) OpenHC interessant. Die Umsetzung 
ist allerdings speziell in der Anfangsphase schwieriger, da man statt 
einfach loszudefinieren nun reverse engineeren und auf Kompatibilität 
testen muß.

Bevor man einen neuen "Hausstandard" für ein ganz paar wenige definiert 
sollte man doch lieber sehr genau abwägen, ob es nicht ein Bestehender 
tut, bzw. man ihn in die Richtung ausbauen kann. Daher hielt sich meine 
Begeisterung für das "neue" Forum auch in Grenzen.

Autor: Frank B. (frankman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir Dein Projekt angesehen! Bin sehr begeistert, super Seite, 
die Du da ins Leben gerufen hast.
Ich habe mir auch Deine Leiterplattenfotos genau angesehen. Die sind Dir 
wirklich sehr gut geraten! Hut ab.
Mich würde allerdings ein Modul interessieren, was 3 Kanäle Licht mit 
PWM und Phasenanschnitt dimmen kann.
Schaltpläne hab ich schon ( Noch auf Eagle). Ich bin aber mit der Wahl 
meines Controllers nicht so ganz glücklich.
Vielleicht kann ich ja was zu Deinem Projekt beisteuern ?

Was mir auch noch so vorschwebt, ist ein kleines Terminal mit LCD und 4 
Tasten, von dem man rudimentäre Funktionen in jedem Raum steuern 
kann....

Nochmals Glückwunsch, Dein Projekt finde ich wirklich gelungen!

Ich würde es halt gerne gescheit aufziehen, vielleicht hat ja der eine 
oder andere noch ein paar sinnvolle Vorschläge, dann mach ich ein Layout 
dazu und las es mal laufen...Allerdings kann ich nur die Gerber-files 
reinstellen, da ich Eagle nur noch im Notfall nehme.

Autor: Carbolo Crb (carbolo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um wieder auf das Thema zurückzukommen:

@Frank B.:

Du sprichst mir aus der Seele! Ich war schon am überlegen, daß ich 
einen eigenen Forum aufzusetze und den Zugang nur noch Leuten erlaube 
die schon mal etwas sauber auf die Beine gestellt haben bzw. von 
Mitgliedern empfohlen werden.

Die meisten "Dummschwätzer" wären damit schon mal draussen, und den Rest 
könnte man ja nach ein paar sinnlosen Beiträgen immer noch löschen. Auch 
Leute die keine Rechtschreibung beherrschen oder RTFM-Fragen am 
Fließband stellen wären tolle Kandidaten zum sperren. Nichts ist 
schöner, wenn in einem Forum alle 7 Tagen das SELBE Thema hochkommt, nur 
weil viele User zu faul sind (oder blöd(??)) die Suche zu benutzen. Ein 
bisschen rumtrollen ist ja OK, besonders wenn es witzig ist. Aber ich 
kenne hier kaum ein Thread mit mehr als 50 Beiträgen, in dem man nicht 
locker die Hälfte der Texte löschen könnte, ohne dass dabei was verloren 
ginge.

Welche Vorteile wären in einem neuen Forum zu erwarten:
Man könnte sich normal (sprich: fachlich) über Projekte und wirkliche 
Probleme unterhalten, und müsste nicht die Hälfte aller Beiträge 
überspringen, nur weil dort einer sich mit seinem"Fachwissen" 
profilieren will oder nur dummes Zeug redet. Sauber dokumentieren wäre 
in einem solchen Forum auch ein Leichtes. Für Projekte könnte man man 
sich leicht organisieren. Man könnte Grundlagen schaffen, die dann in 
andere Projekte eingebunden werden könnten....und..und...und....

Daher: Serverplatz ist vorhanden, Forumsoftware auch, nur viel Zeit zum 
Moderieren und Leute suchen  nicht. Falls jemand mitmachen will: bitte 
mail!

Autor: Frank B. (frankman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gesagt, ich hab ein neue, unverdorbenes Forum zum Hausbus entdeckt, 
und mir erlaubt, hier den Link reinzustellen. Vielleicht kann man das ja 
verwenden. Ansonsten wäre ich bei Dir sofort dabei!

Autor: Frank B. (frankman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abo

Autor: BesserWessi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank B.

du schreibst
>die bestenfalls die Eagle-Light-Version kennen.

dann später
>Schaltpläne hab ich schon ( Noch auf Eagle)

Zuerst Leute die mit Eagle arbeiten als "Hobbyisten und Anfänger" 
hinstellen dann aber selber mit arbeiten.

Toll - du bist wirklich toll!
So Leute haben wir gebraucht - echt!

Autor: Dem Ingenieur is nix zu schwör (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man sollte nicht vergessen, dass jeder mal klein angefangen hat und 
nicht jeder als Ingenieur geboren wird. Ich Ingenieur lese auch nicht 
gerne Troll-Beiträge aber man kann damit leben, glaube auch nicht das 
das Forum unbedingt ein NUR-INGENIEURE-DÜRFEN-REIN Forum ist sondern 
sich schon auch an Bastler jedes Niveaus richtet.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laßt ihn doch, er wird schon merken, daß sein Forum tot bleibt und 
nichts Vernünftiges dabei rumkommt.
Typen wie er lernen es leider nur auf die harte Tour!

Autor: Frank B. (frankman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Wessi:


Genau, ich schrieb...noch auf EAGLE
das meine ich auch...NOCH! Das bedeutet, das der Plan als 
Diskussionsgrundlage dienen kann. Ich werde aber die Leiterplatten mit 
PADS von Mentor erstellen.

@nix zu schwör:

Jeder gerne was konstruktives Beitragen, aber solche, wie Wessi, von dem 
schon der zweite sinnlose Post kam, die wünsche ich mir am liebsten weg.

Natürlich soll das Forum auch für Anfänger sein, ich bin der letzte, der 
nicht auf ernst gemeinte Fragen antwortet.
Aber Leute, die nur denken, Sie hätten die Weisheit mit Löffeln 
gefressen, und andere nur auf den Keks gehen mit Ihren Besserwissereien, 
die kann ich echt nicht ab...

Autor: Sam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich persönlich brauche auf jedenfall keine Leute die (egal wieviel
>Ahnung sie haben oder nicht) alles was sich auf einem Nicht-Ing. Niveau
>abspielt als Unwürdige Blödmänner abstempeln.

Vollste Zustimmung!

@Frank

Wende dich ans Arbeitsamt, dort gibt es genug arbeitlose und 
qualifizierte Ingenieure.

Autor: Jörg H. (idc-dragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal zum Thema:
Nichts gegen Anfänger. Wir alle waren die längste Zeit welche. Im 
Hauptforum klappt das bewundernswert gut, finde ich (Ausnahmen 
bestätigen die Regel). Profithemen neben blutigen Laien, allen wird 
geholfen. Der Traffic ist allerdings unübersichtlich hoch.

Der Ton macht die Musik. Vielleicht ist das Posten hier zu einfach, weil 
auch als Gast möglich. Zumindest sollten man sich vor jedem Absenden 
überlegen:
- Ist das ein Beitrag, der der Sache weiterhilft? Oder nur meinem Ego?
- Habe ich den auch nicht aus einer Laune heraus geschrieben?
- Gehe ich respektvoll mit den Vorrednern um, so wie auch ich behandelt 
werden will?
- Sind grobe orthographische Regeln eingehalten?


Nun wird's OT, wir können uns gern in den OpenHC-Thread verlegen:

Frank B. wrote: (danke für die Blumen)
> Mich würde allerdings ein Modul interessieren, was 3 Kanäle Licht mit
> PWM und Phasenanschnitt dimmen kann.

Dann mal ran, bau' es!
Ich habe bei meinen Zukunftsvisionen ja auch einen RGB-Dimmer erwähnt.

> Schaltpläne hab ich schon ( Noch auf Eagle). Ich bin aber mit der Wahl
> meines Controllers nicht so ganz glücklich.
> Vielleicht kann ich ja was zu Deinem Projekt beisteuern ?

Siehe oben.

> Was mir auch noch so vorschwebt, ist ein kleines Terminal mit LCD und 4
> Tasten, von dem man rudimentäre Funktionen in jedem Raum steuern
> kann....

Auch diese Idee kommt des Öfteren. Dafür muß man evtl. das Protokoll 
erweitern, Details später/woanders.

> Allerdings kann ich nur die Gerber-files
> reinstellen, da ich Eagle nur noch im Notfall nehme.

Ich finde nicht, das man Eagle verteufeln müßte. Für meine Sachen hat 
die Demoversion gut ausgereicht.

Autor: Frank B. (frankman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jörg:

Ich habe einen RGB-Dimmer am Start! Ich habe ihn für einen Bekannten 
gemacht,
der war ursprünglich für DMX512, verwendet also ein RS485-Interface.
(Layout fertig!) Ich habe aber damals den MSC1210 verwendet, der für den 
Zweck aber etwas zu teuer ist. Ich würde, wenn ich das nochmal aufrolle, 
einen Silabs-Prozessor im QFN-Gehäuse verwenden.

Die Fet´s sind IRF6635, also 10-30A pro Phase.
Die Software müßte natürlich angepasst werden.

Ich habe auch eine Lüftersteuerung am Start.(Layout ebenfalls fertig!) 
Diese ist für Einfamilienhäuser gedacht und steuert die Zuluft und 
Abluft, die über einen Wärmetauscher angewärmt, bzw. abgekühlt werden, 
um Energie zu sparen.
Das ist eine Steuerung, die ich für eine Lüftungsfirma entwickelt habe. 
Auf der Leiterplatte ist ebenfalls eine RS485-Schnittstelle, aber zur 
Zeit ist diese per Software noch nicht unterstüzt. Das bedeutet, das man 
nur einen Service-String auslesen kann.

Wir sollten uns zusammen tun!
Und das war ja auch immer mein Vorhaben! Ich mach halt lieber Layout und 
Schaltplan, dafür gibt es hier sicher viele, die lieber Programmieren.

Ein Terminal habe ich schon fertig bei Display3000.de gesehen. Ich hätte 
aber gerne was mit Gehäuse drum rum, und wenns geht, Normkonform... Also 
wäre halt jemand recht, der eine vernünftige Gehäuselösung hinbekommt. ( 
Nix mit Tesafilm und Blech mit Löchern)

Das ich mich in meinem Threat so geärgert habe, war nur eine Reaktion 
auf die Postings, die ich erhalten habe. Prizipiell habe ich nichts 
gegen Anfänger. Nur gegen unkonstruktive Besserwisser.

Auch möchte ich Eagle nicht verteufeln. Ich habe selbst acht Jahre lang 
damit gearbeitet. Aber es gibt halt bessere Sachen, die ich jetzt eben 
lieber verwende, weil einem die Arbeit damit leichter von der Hand geht.

Bei Interesse werde ich einzelnen gerne die Schaltpläne und Layouts 
mailen.
Aber vorerst stelle ich sie (hier jedenfalls) nicht ein.

Autor: Jörg H. (idc-dragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm jetzt wirds völlig OT, aber vielleicht tut das dem Thread ja auch 
keinen Abbruch:

> der war ursprünglich für DMX512, verwendet also ein RS485-Interface.

OpenHC ist auch RS485, wie du vermutlich weisst. Allerdings langsam, um 
beliebige Busformen zu erlauben (Stern, Linie, aber keine Loops).

> (Layout fertig!) Ich habe aber damals den MSC1210 verwendet, der für den
> Zweck aber etwas zu teuer ist. Ich würde, wenn ich das nochmal aufrolle,
> einen Silabs-Prozessor im QFN-Gehäuse verwenden.

Mit 8051's hab ich's bisher nicht so, die haben so einen archaischen 
Touch. Kann ich aber nicht wirklich beurteilen, da mag sich ja was getan 
haben in den letzten 20 Jahren. ;-)

Mein Code ist dank dem HAL-Layer portabel, auf alles was genügend 
Resourcen hat. (Timer, Interrupts und so.)

> Die Fet´s sind IRF6635, also 10-30A pro Phase.

Niederspannung?
Für LEDs etwas üppig, für Phasenschneider offensichtlich auch nicht?

> Die Software müßte natürlich angepasst werden.

Und das ist nicht zu unterschätzen! Die Leute sehen an meinem Projekt 
immer nur die netten Platinen und Gehäuse, aber das ist der kleinste 
Teil der Arbeit. Die Bauteile hat man schnell zusammengeschoben, aber 
die eigentliche Arbeit steckt in der Software.
Auch da kann man "pfuschen", aber ein ordentlicher Aufbau in logischen 
Schichten hält es wartbar: ohne Polling, alles mit Interrupts, Messages, 
Watchdog und Sleep, sowas in der Art.
Trotzdem brauche ich für die Software eines neuen Moduls mehrere 
Wochenenden "Vollzeit".

> Ich habe auch eine Lüftersteuerung am Start.(Layout ebenfalls fertig!)
> Diese ist für Einfamilienhäuser gedacht und steuert die Zuluft und
> Abluft, die über einen Wärmetauscher angewärmt, bzw. abgekühlt werden,
> um Energie zu sparen.
> Das ist eine Steuerung, die ich für eine Lüftungsfirma entwickelt habe.
> Auf der Leiterplatte ist ebenfalls eine RS485-Schnittstelle, aber zur
> Zeit ist diese per Software noch nicht unterstüzt. Das bedeutet, das man
> nur einen Service-String auslesen kann.

Eine Lüftungssteuerung habe ich auch in meinem Kapitel "Ausblick" (steht 
unter dem RGB-Dimmer).
Hab' selbst eine LWZ161 von Stiebel. Zur Zeit primitiv mit einem 
Drehschalter bedient.

> Wir sollten uns zusammen tun!

Sehr gern, schick mir doch mal eine PM.

> Und das war ja auch immer mein Vorhaben! Ich mach halt lieber Layout und
> Schaltplan, dafür gibt es hier sicher viele, die lieber Programmieren.

Zuwenige...
Zumindest hier ist es recht hardwarelastig. Ich sehen diese Projekte 
hauptsächlich in der "Softwarekrise". Man könnte sooo viel machen, wenn 
die Produktivität auf der Softwareseite höher wäre. Ein 
Hardwareentwickler kann locker 10 Softwerker auf Trab halten.
Ich sage ich als beruflicher Embedded Softwareentwickler, der Hardware 
nur hobbymäßig nebenbei baut.

> Ein Terminal habe ich schon fertig bei Display3000.de gesehen.

Sind das Siemens S65 Handydisplays?

Autor: Frank B. (frankman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Hohensohn wrote:

> Zuwenige...
> Zumindest hier ist es recht hardwarelastig. Ich sehen diese Projekte
> hauptsächlich in der "Softwarekrise". Man könnte sooo viel machen, wenn
> die Produktivität auf der Softwareseite höher wäre. Ein
> Hardwareentwickler kann locker 10 Softwerker auf Trab halten.
> Ich sage ich als beruflicher Embedded Softwareentwickler, der Hardware
> nur hobbymäßig nebenbei baut.
 Bei mir ist es anders rum, Hardware Entwickler, der gezwungenermaßen 
Programmiert  :-)
>> Ein Terminal habe ich schon fertig bei Display3000.de gesehen.
>
> Sind das Siemens S65 Handydisplays?
Ich glaube, ja. Oder Nokia.

Ich werd für ein andres Projekt mal so ein Ding bestellen. Da müßt man 
noch mal das Layout anpassen. Das Terminal hat einen AVR-prozessor.

Der PWM-Dimmer ist für LED´s. Die FETs schaffen 35A bei vernünftiger 
Kühlung. (100A Kurzzeitig.) Da sollten halt bühnenmäßige LED-Leisten 
angesteuert werden. Natürlich sind die auch schnell gegen andere 
ausgetauscht.
Aber da könnte man sicherlich auch einen anderen Prozessor einsetzen.
Die Silabs-Tteile haben (ja, zugegeben) einen 8051 er-Kern, allerdings 
mit 24Mhz Oszillator, und einer Pipeline, die doch "etwas" mehr 
Durchsatz schafft. Und ein sehr kleines QFN-Gehäuse, was dem 
Leiterplattenplatz zugute kommt.

Die Lüftersteuerung hat 2 PWM-Ausgänge für Pabst-Lüfter ( nein, nicht 
die kleinen aus dem PC :-)) Gesteuert wird diese zur Zeit ebenfalls über 
einen Drei-Stufen-Schalter, aber der Prozessor, der das steuert hat wie 
gesagt auch die RS 485, die später auch alles parallel zum Drehschalter 
steuern soll. Zusätzlich sind 3 Temperaturfühlr vorhanden, die Aussen, 
Abluft und Fortluft messen können. (PT1000)

Autor: gerdme (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das mikrocontroller-Forum immer als Forum für Bastler UND 
Profis verstanden. Es gibt threads, da geht es um die simpelsten 
Anfängerfragen der Elektronik, und solche, die auf hohem Level 
komplizierte Programmierlösungen erarbeiten.
Leider bleibt auch dieses Forum von Trollbeiträgen nicht verschont, das 
muss man bis zu einem gewissen Punkt aushalten und sollte solche 
Beiträge erkennen und einfach ignorieren.

Mit Deiner Aversion gegen "Hobbybastler" wirst Du mE allerdings nicht 
weit kommen.

Was mir nach Überschlagen Deiner Beiträge auffällt:
Du willst zuerst hochgesteckte "Design Rules definieren" und Du willst 
mit professioneller Software arbeiten (und nicht mit dem von Dir 
verachteten EAGLE) - Ist vor allem Ersteres bei nicht-kommerzieller 
Verwendung nicht eher (zumindest anfangs) von untergeordneter Bedeutung?
Vielleicht sollten sich alle, die sich für ein solches 
Gemeinschaftsprojekt intetressieren, erst einmal Gedanken über eine 
Lizenz des fertigen Produkts machen. ZB eine nicht-kommerzielle, oder NC 
für noncommercial, oder Creativecommons (CC), oder was auch immer...
Ich habe jedenfalls keine Lust, ein Gemeinschaftsprojekt irgendwann in 
den Regalen wiederzufinden, von dessen Vermaktung ein einzelner reich 
wird.

Zum Thema Schaltplan/Platinen-Software:
Ich bin der Meinung, dass zB EAGLE und Target gut nebeneinander 
existieren können, zumal das Ergebnis (wenn auch mit einigen Hürden) 
jeweils übertragbar ist. Vor allem die kostenfreie EAGLE-Version hat 
jedenfalls schon unzählige Projekte aus dem Hobbybereich hervorgebracht, 
die den Vergleich mit professionellen Produkten nicht zu scheuen 
brauchen.
Ich selber habe mich vor Jahren entschieden, eine Target-Lizenz zu 
erwerben. Daher muss ich halt, wenn mir ein EAGLE-Projekt gefällt, 
konvertieren. Andersherum will ich aber auch nicht angemeckert werden, 
wenn ich eins meiner Projekte als Target vorstelle oder veröffentliche. 
Für ein gemeinschaftliches Projekt wäre es aber mE auch wieder kein 
Problem, sich auf eine Software-Plattform zu einigen - Man muss halt nur 
drüber reden, damit es später keinen Zank gibt!
Vielleicht wird es ja noch was mit dem Hausbus, mit dem am Ende - sagen 
wir mal - 80% der Interessierten rundum glücklich sind. Gute Ansätze 
sind ja schon da.

(80% ist wahrscheinlich hoch gepokert, aber ich bin ja Optimist...  ;-)

Autor: Frank B. (frankman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe, es werden mehr! :-)
Das mit der Lizenz ist ein guter Ansatz, man sollte das auf jeden Fall 
im Auge behalten.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tach zusammen!

Also bei mir wird der Hausbau noch eine Weile dauern. Aber ich fang 
schon mal an mich mit dem Thema Hausbus zu beschäftigen...

Was das Thema Software betrifft könnte ich mich auf jeden Fall 
einbringen. Embedded C ist mein täglich Brot ;-)
Was das HW Design allerding angeht werde ich mich dezent zurückhalten, 
davon hab ich relativ wenig Ahnung...

Ich werde das Thema auf jeden Fall weiter verfolgen.

Christian

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zusatz:

C Programmierung ist natürlich nicht das einzige was ich bieten kann - 
PC Tool Programmierung ist auch drin ;)

Eben alles was so mit dem Softwareanteil zu tun hat.
Christian

Autor: Frank B. (frankman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian, schön, das Du auch mitmachen möchtest.

Ich versuche gerade, die Bemühungen etwas zu bündeln.
Jörg hat schon ein Tolles Projekt angefangen, bei dem ich ggv. auch 
mitmachen werde. Siehe hier: 
http://openhc.wiki.sourceforge.net/Einfuehrung

Ich habe ein neues, leeres Formum entdeckt, was noch nicht so voll ist. 
Da hatten sich welche recht aufgeregt, deshalb mein Posting siehe oben.)
Das ist hier: http://www.hausbus-forum.de.vu/

Vielleicht geht ja wirklich was zusammen, ich würde mich jedenfalls 
freuen...
Grüße
Frank

Autor: clio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe ein neues, leeres Formum entdeckt, was noch nicht so voll ist.

LOL

Yahoo bietet die Möglichkeit, private Foren einzurichten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.