mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Suche Idee für Schaltregler von ca. 30 bis 330V DC


Autor: Mueller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ich bin am Überlegen wie ich einen Schaltregler  von ca. 30 bis 300V DC
bis 1 A bauen soll. Ich komme nur auf Diskrete Lösungen die nun
etwas aufwendig sind. Restwelligkeit kann bis 10 Vss sein wenn Frequenz
höher als 120 Hz und eine Temp. Stabilität von bis 15% sind  auch kein 
Problem. (P-Regler )Also wirklich anspruchslos. Uin etwa 330V. Muß auch 
nicht Isoliert sein weil ich über einen Optokoppler ansteuern mochte.
Danke für Ideen oder Links zu Schaltplänen.

Autor: Roland Z. (r-zimmermann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mueller,

für deine Problemstellung komme eventuell der ViPer Chip von ST in 
Frage. Ob der allerdings bis 30V am Ausgang runter kommt weiß ich nicht 
ich würde mal in der Appnote oder im Datasheet nachsehen. Für das Ding 
gibts auch nen gutes Designtool von ST ich hab damit schon mehrere 
Schaltnetzteile gebaut. Nur der Übertrager ist etwas speziell aber 
durchaus beschaffbar (z.B. über Farnell oder Schuricht). 330V Input sind 
nen haufen Holz wenn da was daneben geht gibts viel Rauch, also 
Vorsicht... :D Ist die Uin-Spannung auch DC oder AC und du mußt noch 
gleichrichten und Sieben?

Roland

Autor: JÜrgen Grieshofer (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mueller wrote:
> Ich bin am Überlegen wie ich einen Schaltregler  von ca. 30 bis 300V DC
> bis 1 A bauen soll.

SNT vom Laptop missbrauchen... Ist das einfachste und vor allem 
billigste xP

Autor: Roland Z. (r-zimmermann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@JÜrgen G. (psicom),

Holla das Laptop-SNT das 300VDC am Ausgang bringt kenne ich nicht, 
scheint ne scharfe Schaltung zu sein. :) Zugegeben je nach Aufbau des 
Reglers kann man den vielleicht "pimpen" nur wird der Aufwand groß sein 
da alle Bauteile am Ausgang für mehr Spannung dimensioniert sein müssen. 
Und 1A bei 300V sind immerhin 300W + Eigenbedarf des SNT. Ich denke eine 
Neuanfertigung oder was fertiges für diesen Spannungsbereich kaufen 
sollte Billiger Kommen.

Roland

Autor: Mueller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Roland
"330V Input sind nen haufen Holz wenn da was daneben geht gibts viel 
Rauch"
Jo ich weiß, mache ich auch manchmal ;-)
Einen IC mit 330V Eingange  hab ich bis jetzt nicht gefunden, der AUCH
noch soweit regelt. Eigentlich auch kein Wunder wenn man sich die dazu
notwendige Impulsverhältnisänderung ausrechnet. Ach ist das ein Schei...

Autor: Roland Z. (r-zimmermann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm,

der Viper sollte das mit externem Treibertransistor der ihm die 
Hauptlast abnimmt können, also zumindest die Stromtragfähigkeit kannst 
du damit ausbauen. Nur mit dem Duty-Cycle hast du leider recht. 
Eventuell gibts einen Steuerchip der nicht nur den Duty-Cycle sondern 
auch die Frequenz regeln kann... Ich würde mal die Parametersuche bei 
den üblichen Verdächtigen Abklappern.....

Autor: JÜrgen Grieshofer (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Roland:

Ich hab die Eingangsspannung von 330V überlesen (Ich schätz mal 
230*SQRT(2)) ... naja, 300V am Ausgang sind dann schon ein wenig 
schwieriger (@1A).

Hier mal eine Seite für Ideen... http://schmidt-walter.eit.h-da.de/

Der Rest ist "nur mehr" die Ansteuerung und die Schaltelement Auswahl... 
Spulen und Kondensatoren werden glaub ich von der Seite berechnet...


Zum Thema Viper... Sonst einfach einen 555er ein wenig modden, über 
einige Regelkreise bringt man ihn dazu die Frequenz sowie die Tp/T 
Verhältnis zu ändern.

Autor: Mueller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seite kenne ich. Ist sehr gut beschrieben. Aber im echten Leben mußt 
auch noch so ein paar Schutzschaltungen ran, und dann hast du schnell 2 
Vierfach-OV zu verbauen.  zb. auch für die Spannnungsversorgung der OVs 
Temp. Überwachung usw.

Autor: JÜrgen Grieshofer (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mueller wrote:
> Seite kenne ich. Ist sehr gut beschrieben. Aber im echten Leben mußt
> auch noch so ein paar Schutzschaltungen ran, und dann hast du schnell 2
> Vierfach-OV zu verbauen.  zb. auch für die Spannnungsversorgung der OVs
> Temp. Überwachung usw.


ja, das schon... allerdings macht das das kraut auch nicht mehr fetter, 
als es schon ist...

viel interessanter ist da meiner Meinung nach schon das kriterium von 
30-300V@1A

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht bringt's ein Trafo mit 3 bis 4 sekundärwicklungen (mit 
unterschiedlichen Ausgangsspannungen).

Zu kaufen gibt es sowas zB bei Agilent in 1HE (5700er und 6030er Serie). 
Allerdings mit Ausgangsleistungen um 1000W+

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.