mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PT500 an Messumformer f. PT100


Autor: Thommy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
was passiert wenn man einen pt500 an einen Temperaturmessumformer (FÜR 
pt100, 0-100°C, Ausgang 0-10 VDC) anschließt?
könnte man mit einer Korrektur (Eingang o. Ausgang) eine vernünftige 
Messung hinbekommen?
bevor jemand frägt, habe beides bei mir rumliegen und will daraus eine 
rel. genaue T-Messung basteln, oder doch am besten pt100 besorgen?
(wer tauscht gebrauchte pt500 (3-Leiter) gegen gebrauchte pt100 (auch 
3-4 Leiter)
Gruß
Thommy

Autor: GLT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob eine vernünftige Messung hinzubekommen ist, hängt davon ab, ob der MU 
einstellbar ist und welche "Kurve" der Fühler liefert.

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ... einen pt500 an einen Temperaturmessumformer (FÜR
> pt100, 0-100°C, Ausgang 0-10 VDC) anschließt?

Der Messumformer hängt immer auf maximalem Ausgangspegel.
Wenn der Eingang nicht auf PT500 umschaltbar ist, könnte man 
(Verständnis der Schaltung vorausgesetzt) versuchen den Strom über den 
Fühler entsprechend auf ein Fünftel des derzeitigen Wertes zu 
reduzieren.

Autor: Thommy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Werner,
sprich ich müsste den MU öffnen und dort versuchen den Konstantstrom 
(den hat doch der MU, oder) auf 1/5 zu reduzieren, damit dann am 
Widerstand die gleiche Spannung abfällt (wie beim nicht manipulierten MU 
+ pt100).

Ich dachte eher daran, dass ev. der Ausgang "manipuliert" werden könnte.
Sprich eigentlich misst der MU bei einem PT500 statt PT100 400 Ohm 
zuviel (= ca. 1000 K zuviel) oder kann es sein, dass der MU bei einem 
Versuch kaputt geht,oder die Konstantstromquelle des MU überfordert ist?

Gruß
Thommy

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist ja nicht nur das "Zuviel" bei 100 Ohm sondern der Widerstand des 
Fühlers ändert sich ja auch um das 5-fache gegenüber einem Pt100.
Dem begegnet man halt am besten durch den reduzierten Mess-Strom.

Lässt sich vielleicht über das Modell des MU was herausfinden?

Autor: Thommy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EMA/PT100/3 0-100°C von Weidmüller, leider habe ich keine Datenblatt 
gefunden

Autor: Thommy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
116546 steht auch noch drauf, ist vielleicht eine Artikelnummer d. 
Herstellers?

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da der Messbereich sicher linearisiert ist, wäre es wohl am einfachsten 
den Konstantstrom auf ein Fünftel zu reduzieren.
Die Verstärkung am Ausgang ginge auch. Für beides bräuchtest du aber 
Unterlagen (Schaltplan) des Umformers.
Ansonsten: PT100 kaufen ;)

Autor: Thommy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"...sondern der Widerstand des
Fühlers ändert sich ja auch um das 5-fache gegenüber einem Pt100"

dann ändert sich die Spannung auch um das 5-fache und ich könnte am 
Ausgang (sofern dieser dann auch das 5-fache beträgt) mit einem 
Spannungsteiler wieder korrigieren.

Autor: Elektro Wimit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo, suche messumformer ema/pt 100/3, 4-20mA, 0-400°C, 310217216,
marke weidmüller

Autor: Helmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thommy (Gast)

Falls der Ausgang bis da noch nicht in die Begrenzung gegangen ist.

Auch stimmt dann dein 0 - Punkt nicht mehr. Der bezieht sich da auf 100 
Ohm.

Gruss Helmi

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss es Weidmüller sein?
Wie wär's mit dem:
http://eshop.phoenixcontact.com/phoenix/treeViewCl...
PT500 ist doch eher Heizungstechnik, oder? Würde auch zu PT100 
tendieren, davon gibt's unzählige Bauformen.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups, der Link scheint nicht so zu funktionieren.
Ich meinte die Universellen Temperaturmessumformer.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.