mikrocontroller.net

Forum: www.mikrocontroller.net Zeilenlänge (Zeilenumbruch) in Artikeln


Autor: Ha Jo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

woran liegt es eigentlich, dass z.B. bei dem Artikel
AVR Eclipse die Zeilen so umgebrochen werden, dass sie bei mir
schon lesbar auf den Bildschirm passen aber bei dem Artikel
Interrupt die Zeilenlänge so ist, dass die verschiedenen Absätze
fast einzeilig werden. Das ist sehr unbequem zu lesen.

Hajo

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Ursache kann sein, dass in einer vordefinierten Box (pre oder c) 
eine sehr lange Zeile drin steht und dadurch die Box sehr breit wird. 
Die Box bestimmt dann die Breite des gesamten Artikels und der Resttext 
wird an die Artikelbreite angepasst. So ist es jedenfalls hier im Forum 
auch. Genau habe ich es mir im Artikel Interrupt nicht angesehen.

ADD: Der Kommentarkopf vom ersten C-Beispiel ist vermutlich ein 
Auslöser. Da sind möglicherweise exotische Zeichen drin, die die 
Zeilenlänge exorbitant hoch treiben, so dass es zum oben beschriebenen 
Effekt kommt. Beim Seamonkey erscheinen da komische Sonderzeichen, die 
man reuanehemen könnte. Ob die Störquelle mit anderen Browsern sichtbar 
ist, kann ich nicht sagen.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei AVR Eclipse ist die die Breite bestimmende Zeile
  avr-gcc -mmcu=atmega16 -I/usr/avr -O0 -g -Wall -c -fmessage-length=0 -otests/test1.o ../tests/test1.c
bei Interrupt ist es
       if (uart_rx_flag==1 && buffer_full==0) {    // es wurde ein kompletter String empfangen und der Buffer ist leer
Beide Zeilen sind nicht umbrechbar formatiert.

Guter Stil ist es deswegen und generell, Quellcodezeilen nie länger
als 80 Zeichen werden zu lassen. Das hilft auch bei Ausdrucken u.ä.,
wo lange Zeilen sonst in der Mitte von Wörtern umgebrochen werden.

Autor: Ha Jo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten.
Ich wäre dann dafür, dass es keine Zeilen gibt, die
man nicht umbrechen kann. Auch bei Codezeilen, die sollten
dann umgebrochen werden oder in einer Extraseite dargestellt,
wie im Forum ja möglich.

Den Artikel Interrupt finde ich wirklich unleserlich.
Man kann mir jetzt Faulheit zum querscrollen vorwerfen :-)
Aber es nervt echt.

Hajo

Edit:
Ooohhhhh, es geht ja schon. Da hat sich ja schon einer an den
Artikel gemacht und ihn auch meinen Lesegewohnheiten angepaßt :-)

So ist super.

Danke.

Hajo

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ha Jo wrote:
> Danke für die Antworten.
> Ich wäre dann dafür, dass es keine Zeilen gibt, die
> man nicht umbrechen kann.

Das wäre speziell bei Quellcode mehr als unangebracht.
Ein Zeilenumbruch mitten in einem Kommentar, könnte so
den kompletten Quelltext mehr oder weniger unbrauchbar machen.

Hier ist der jeweilge Artikelschreiber gefordert, sich sein
Machwerk selbst anzusehen und entsprechende Korrekturen
vorzunehmen.

Autor: Ha Jo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl Heinz, ich verstehe Deinen Kommentar nicht. Ich hatte doch
speziell für Codezeilen eine Alternative genannt. Das hast Du allerdings
suaber rausgefiltert, als Du mich zitiert hast. :-)
Mir ist durchaus klar das "umgebrichener Code" schlecht lesbar ist.

Hajo

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ab sofort wird bei eingebundenem Code eine Scrollleiste angezeigt wenn 
er zu breit für das Fenster ist. Gilt sowohl für die Artikel als auch 
für das Forum. Sagt bitte Bescheid wenn es damit Probleme gibt.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas schrieb:

> Ab sofort wird bei eingebundenem Code eine Scrollleiste angezeigt
> wenn er zu breit für das Fenster ist.

Das ging aber schnell, ist sicher die beste Lösung des Problems und
funktioniert hervorragend. Nur wenn das Fenster schmaler als ca. 900
Pixel ist, erscheint im Forum weiterhin der "globale" Scrollbar. Das
ist aber wahrscheinlich so gewollt, und eine Fensterbreite von 900+
ist sicher jedem zumutbar.

Stefan hat netterweise das Programm in Interrupt gestaucht, so
dass es jetzt auch ohne Scrollbar in seiner vollen Breite angezeigt
wird :-)

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt dort ist es jetzt nicht mehr zu breit, aber ich sehe den Effekt 
die Scrollbalken jetzt häufig im Forum, da ich meistens mit Ansicht=200% 
(Screenshot im Anhang) lese ;-) Und ich finde die Idee klasse.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.