mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik UART Test mit Q-Basic


Autor: Axel Jeromin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,
wie müßet ein QB Programm für den PC aussehen um eine Zeichenfolgen an
der seriellen Schnittstelle auszugeben, die ich dann mit dem AVR und
Max 232 empfangen kann.

Muss der PC im DOS Modus laufen oder reicht das Dos-Fenster aus?

Grüße Axel

Autor: guenter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

zum Thema QB kann ich Dir leider nicht weiterhelfen..

aber wenn Du die Schnittstelle bzw. das Zusammenspiel mit dem AVR
testen möchtest, nimm doch einfach das Programm  brayterminal

gibt's im Internet unter

http://www.hw-server.com/software/termv19b.html

günter

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
brayterminal ist schön, meist reicht jedoch hyperterminal.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal zurück zu QBasic: Wenn Du programmgesteuert Zeichenfolgen senden
willst, geht fast nix einfacher als QBasic (oder QuickBASIC, etwas
umfangreicher).

OPEN "COM1:9600,8,1,N" FOR RANDOM AS #1
'öffnet eine serielle Schnittstelle auf Port 1,
'mit 9600 Baud, 8 Datenbits, 1 Stopbit, keine Paritätsprüfung,
'für wahlfreien Zugriff (lesen und schreiben), mit der Kennung #1

PRINT #1,"Hello AVR";
'na was wohl?, Ausgabe von CR+LF wird mit ; unterdrückt
PRINT #1,CHR$(64);
'Ausgabe eines @ (Ascii 64), zum Ausgeben von binären Daten <32 sollte
allerdings der Schnittstellenmodus auf BIN stehen

CLOSE #1
'schließt die Schnittstelle, ganz wichtig, sonst gibts beim nächsten
Start Probleme

Du siehst, nicht wirklich schwer. Lustig wird's, wenn trotzdem nix
funktioniert. Bei nicht vollständig belegter Leitung oder falschem oder
fehlenden Handshake kann man verzweifeln. Hier hilft erstmal, alle
Handshakes auszuschalten. Schau in die QBasic-Hilfe unter OPEN COM.
Dort sind auch Beispiele.

Daten einlesen wird etwas schwieriger, weil man hier aufpassen muß,
dass das Programm nicht hängenbleibt, weil es auf Daten wartet. Befehle
dafür INPUT #, LINE INPUT #

Die Baudrate ist unter QBasic max. 9600 Baud, es können nur COM1 und
COM2 angesprochen werden.

Das ganze läuft unter Win95 im Vollbildmodus erfolgreich. Manchmal kann
eine Schnittstelle nicht geöffnet werden, wenn sie vorher nicht richtig
(auch von Windoofs) geschlossen wurde. Wenn Du es komfortabler willst,
gibt es mit 16-bit-GFWBasic eine Win-Version, die ich erfolgreich
einsetze. Da sind Baudraten bis 19200 Baud, mit Tricks bis 115000 Baud
und alle Schnittstellen möglich.

Weitere Fragen: swunn at gmx punkt de

Sven

Autor: Axel Jeromin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sven,
danke für Dein Programm, bin zur Zeit Unterwegs werde es aber
ausprobieren.

Grüße Axel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.