mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Beste Methode um ein 100poliges Kabel zu testen?"?


Autor: Kay ... (momo2905)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

Folgende Frage:

Was wäre die beste Methode , ein 100 poliges Kabel auf Kurzschluß zu 
benachbarten Pins und auf durchgang zu testen.
Das ganze soll für den Anwender relativ einfach sein, also nix mit LED´s 
...


Danke für eure Erfahrungen

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suchfunktion: Kabeltester

Grüße,
Peter

Autor: Kay ... (momo2905)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja aber ich will keine LED´s verwenden .
Es soll dem Anwender mittels LCD gesagt sein bzw. werden Leitung 
...60-65 defekt oder so!?!?

Autor: Matrix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein PC gestützter Elektrischer Prüfstand welcher in Firmen dazu 
verwendet wird Verdrahtungen zu Prüfen.

Wenn das zu teuer ist:

Ein visierter Arbeiter, ein Multimeter und Zeit

Autor: Kay ... (momo2905)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LOL

Nee sollte schon was tragbares so im Maße von max. 20*12 cm sein !?!

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ein visierter Arbeiter, ein Multimeter und Zeit

Was ist denn ein visierter Arbeiter?
Trägt er ein Visier?!

Unabhängig davon bietet Fluke zu diesem Thema interessante Messgeräte 
an...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Newbie Lagger (momo2905)

>ja aber ich will keine LED´s verwenden .
>Es soll dem Anwender mittels LCD gesagt sein bzw. werden Leitung
>...60-65 defekt oder so!?!?

Dann brauchst zwei Stecker, Kabel anstecken. Ein kleiner Mikrocontroller 
muss nun an jedes Pin einzeln Spannunung anlegen und messen, ob dort, 
aber auch nur dort, die Spannung am anderen Ende wieder rauskommt. Und 
das für alle Pins. Ist ein wenig Bau- und Programmieraufwand, dannach 
kann man aber in Null-Komma-Nix Tausend Kabel pro Stunde testen.

MfG
Falk

Autor: Matrix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du an dem Kabel schon Stecker drann oder nicht? Wielang ist das 
Kabel maximal?


Glaub da musst du fast was selber bauen.

Am einfachsten ein paar µC welche einzeln die Leitungen durchchecken und 
anschließend auf nem LCD ausgeben ob alles gut war oder ob Adern kaputt 
waren und welche.

mfg Matrix

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte ja vielleicht ein paar Schieberegister hintereinander 
verketten um so auf die 100 einzelnen Adern (und damit auch benötigten 
PORT-Pins) zu kommen...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Alex Bürgel (alex22)

>Man könnte ja vielleicht ein paar Schieberegister hintereinander
>verketten um so auf die 100 einzelnen Adern (und damit auch benötigten
>PORT-Pins) zu kommen...

Ist sinnvoll.

MFG
Falk

Autor: Kay ... (momo2905)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mhm das ist mir alles so oder so etwa im Sinn
das Kabel ist max. 1m lang und hat mehrere Steckverbinder.
Ich dachte an einen Lattice 2128 und einem Atmel

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Newbie Lagger (momo2905)

>Ich dachte an einen Lattice 2128 und einem Atmel

Kann man machen. Wobei Schieberegister ausreichend sind. Man sollte dran 
denken, dass zum testen auf Kurzschlüsse die anderen Pins, di gerade 
nciht getestet werden, hochohmig sein müssen. Also Tristate-Ausgänge 
oder (weil es da keine Schieberegister für gibt) Open Collector 
Ausgänge. Dann kann man LOW aktiv testen und bekommt auch Kurzschlüsse 
mit.

MfG
Falk

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Ohmmeter, zwei Steckverbinder für beide Kabelenden und 99 gleiche 
Widerstände. Die Einzelleiter werden über die Widerstände 
hintereinandergeschaltet. Wenn nicht der 99fache Widerstandswert zu 
messen ist, geht die Sucherei los.

Autor: Kay ... (momo2905)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich dachte mir mit Hilfe des 2128 kann man eine Bitfolge z.B FFh oder 
11111111 auf die Leitungen schieben , sowie die Bitfolgen 01010101 und 
und und .Mit hilfe einer Matrix wird verglichen ob Ausgang =Eingang ?!?!

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Newbie Lagger (momo2905)

>Ich dachte mir mit Hilfe des 2128 kann man eine Bitfolge z.B FFh oder
>11111111 auf die Leitungen schieben , sowie die Bitfolgen 01010101 und
>und und .Mit hilfe einer Matrix wird verglichen ob Ausgang =Eingang ?!?!

Geht, deckt aber nicht alle Fehlerfälle ab, Stichwort "walking one 
test".

MFG
Falk

Autor: Kay ... (momo2905)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
wie das deckt nicht alle Felerfälle ab?!?!? Kannst du mir das mal näher 
beschreiben

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wenns nicht mehr als 40 Leitungen pro Stecker sind:
http://www.elv.de/output/controller.aspx?cid=74&de...
Funktioniert und preiswert.

Arno

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Newbie Lagger (momo2905)

>>Ich dachte mir mit Hilfe des 2128 kann man eine Bitfolge z.B FFh oder
>>11111111 auf die Leitungen schieben , sowie die Bitfolgen 01010101 und
>>und und .Mit hilfe einer Matrix wird verglichen ob Ausgang =Eingang ?!?!

>wie das deckt nicht alle Felerfälle ab?!?!? Kannst du mir das mal näher
>beschreiben

Es gibt ne MENGE Fehlerfälle. wenn du z.B. 0101010 anlegst, aber Kontakt 
0 und 2 einen Kurzschluss haben siehst du das nicht. Also Walking One 
Test machen. Sind auch nur 100 Muster. Die klingelt jeder IC in 10ms 
durch.

MFG
Falk

Autor: Kay ... (momo2905)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pin 0 und Pin 2 können keinen Kurzschluss ohne Pin 1 haben, da es sich 
um ein Flachbandkabel handelt.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Newbie Lagger (momo2905)

>Pin 0 und Pin 2 können keinen Kurzschluss ohne Pin 1 haben, da es sich
>um ein Flachbandkabel handelt.

Naja, aber wie willst du dann zwischen Kurzschluss 1-0 und 1-2 
unterscheiden? Und vor allem, das soll diese Diskussion? Die Elektronik 
kann tausende Muster so dermassen schnell durchtesten, dass das Stecken 
der Kabel 99% der Testzeit ausmacht.

MFG
Falk

Autor: Kay ... (momo2905)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JUHU
Naja ich sende zb. 0101 und lese eine wenn 0101 dann durchgang und kein 
kurzschleuß bei kurzschluß pin 0-1 würde ich ja beim anlegen einer 0101 
eine 1101 lesen ?!?

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arno H. wrote:
> Hallo,
> wenns nicht mehr als 40 Leitungen pro Stecker sind:
> http://www.elv.de/output/controller.aspx?cid=74&de...
> Funktioniert und preiswert.

Die Kiste kenne ich auch (haben wir im Service im Einsatz). Das Ding 
funktioniert aber wirklich nur bei (relativ) kurzen Kabeln mit wenig 
Kapazität zwischen den einzelnen Leitungen.

Eine kurze Erklärung:

Wir haben uns mal extra einen Adapter von den 40-poligen(?) 
Wannensteckern auf 26-polige Hirose-Stecker für den Test von 
Kameramulticorekabeln gebaut, da das manuelle Durchmessen der Kabel zu 
zeitaufwändig ist (besonders wenn es um Kabeldefekte a la temporärer 
Kurzschluss / temporäre Unterbrechung geht). Beim Test mit einem 
30m-Kabel hat das kapazitive Übersprechen zwischen den Adern in 
Verbindung mit der schnellen Testsignalfolge des Kabeltesters dazu 
geführt, dass der Kabeltester sich permanent ändernde Pinbelegungen 
interpretiert hatte. Und das mehrmals pro Sekunde!

Fazit:

Für den Heimanwender mit "einfachen", kurzen Kabeln durchaus brauchbar.

Für den "Profi" / gewerblichen Anwender mit anspruchsvolleren Kabeln nur 
bedingt verwendbar.

Gruß,
Magnetus

Autor: winne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>>Ein Ohmmeter, zwei Steckverbinder für beide Kabelenden und 99 gleiche
>>>Widerstände. Die Einzelleiter werden über die Widerstände
>>>hintereinandergeschaltet. Wenn nicht der 99fache Widerstandswert zu
>>>messen ist, geht die Sucherei los.

Die Sucherei geht schnell wenn man hundert Analogschalter(25* 4066) und 
nen 100 real (128) stelliges Schieberegister verwendet und einen µC mit 
8 besser 10 bit ADC. Das schafft nen Tiny. Ebenso schafft der das 
Ergebnis der 100 (* 10) Messungen per LCD-Anzeige zur Anzeige zu 
bringen. ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.