mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mega128 arbeitet ?


Autor: Uwe Seidel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
folgendes Problem:
Hab einISP (AN910) mit der Firmeware von avrfreaks.
mit dem Teil progge ich sonst immer mega8535 ..funzt.
Jetzt wollte ich nen mega128 programmieren ..denkste.
elektrische Fehler "nahezu" ausgeschlossen. Leiterplatte
ist industriell gefertigt (q-print) und außer den µC und
der /reset-beschaltung ist nichts aufgelötet. An den Pins
kommen die Signale des ISP sauber an. Aber die Miso-Ltg
bleibt immer "High".
Jetzt weiß ich nicht, ob der ISP sicher den richtigen Prog-ablauf
ausführt, der µC defekt , ich zu blöd bin oder , oder , oder.

Ich geh davon aus, dass der µC anfänglich über den internen Oszillator
arbeitet, deswegen hab ich auch keinen Quarz usw.

Die Fragen lauten also: kann man die Funktion checken, also die
Oszi-schwingungen messen, oder sonst was.

oder sollte ich nen anderen ISP ausprobieren, wenn ja welchen.
Im mom benutze ich AVRPROG, weils so schön mit der AN910 arbeitet.

Habt ihr ein paar Tipps für mich ?

Danke
Uwe

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast auch die richtigen Pins genommen ?

Soweit ich weiß, sind das beim 128 NICHT die SPI-Pins !


Peter

Autor: Khani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sers Uwe,

guck Dir mal die Seite "Artikel" auf www.elektronik-projekt.de an.
Hier gibt es eine Beschreibung zur SPI des ATmega128 (Artikel heißt
sogar so !)

Hilft bestimmt.
MfG, Daniel

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Uwe,

beim 128er sind das die Pins PE0, PE1 und PB1

Gruß Oliver

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Khani

Tolle Sache diese Lösung.

Aber was ist wenn man z.B. einen Max202 nimmt, den Ausgang mit einem
500Ohm Widerstand verbindet und das andere Ende des Widerstandes mit
dem Eingang des Atmega128. Der Eingang des ATMEGA wird direkt mit dem
Programmiergerät verbunden.
Auf diese Weise hätte das Programmiergerät während des Programmierens
die Oberhand. Nach dem Programmieren gehen die Pins des
Programmiergerätes in den Tri-State-Mode.
Danach sendet der Max202 and den Atmega über den 500Ohm Widerstand.
Würde das funktioneren? Auf diese Weise würde man weniger Bauteile
benötigen.

Tschüss

Martin

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meinte 500 Ohm.

Autor: Uwe Seidel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@martin
auf den spi-leitungen bei den anderen µC´s hab ich das mit 470Ohm
gemacht weil da recht viel zeugs dran hängt bei mir. funzt sauber.
ich benutze auch manchmal gleich die /reset-ltg. um vorsichtshalber die
anderen geräte an spi in den shutdown zu "zwingen". ist also
ähnlich dem artikel auf www.elektronik-projekt.de
Bauteilmäßig nimmt sich das nicht viel: 1*R oder 1*R;1*T

@khani
jo ist ganz gut.... danke

@peter
jo hab ich wohl...hab mich nur verkehrt ausgedrückt. sorry.

@*alle*
geht aber trotzdem noch nicht,hmmm. das find ich schon noch.
von den mega8535 weiß ich, dass das proggen immer recht lange dauert.
wie "schnell" geht das denn beim mega128 wenn man den kompletten
flash schreibt?
oder andersrum:
ist es vielleicht besser oder schneller, gleich ne bootloader-routine
zu schreiben? (auch wenn ich momentan noch keine Ahnung davon hab)

Ich danke euch allen für eure Hilfe

Ciao
Uwe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.