mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Analoges 4-wire resistives touchpanel -> Multitouch?


Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe hier ein Touchpanel (EA TOUCh320-2) vor mir liegen, und frage 
mich, bevor ich mir den Kopf zerbreche, ist es Hardwareseitens überhaupt 
möglich mit einem 4wire Touchpanel ein Multitouch (2-Finger-Touch) 
System zu bauen? Ist dies prinzipiell möglich oder sind die völlig 
anders aufgebaut? Sofern sie anders aufgebaut sind: wie?

Mfg
Jochen

Autor: winne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zunächst ich würde sagen nein

http://de.wikipedia.org/wiki/Touchpanel

Aber vielleicht gibt es ja doch eine Möglichkeit.  Mir fällt da ein, man 
könnte jeweils die beiden passiven Elektroden getrennt auswerten, werden 
zwei oder mehr Punkte berührt sollten sie verschiedene Spannungen 
aufweisen. Die Auswertung dürfte allerdings ungleich schwerer fallen da 
das Gesamtsystem komplexer wird.

Ich tippe Multipunkt Systeme arbeiten wieder mit Zeilen- Spalten-Matrix.

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könntest du das noch ein bisschen genauer erklären? Weil eig, dürfte da 
doch trotzdem nur eine andere Spannung X anliegen an beiden?

Ich hab spontan daran gedacht, dass man dann (im 2 Finger Fall) ja 
widerum einen Spannungsteiler in einem Teil des Teilers hat 
(kaskadiert...) wobei die Ausgänge verbunden sind, ob man da nun einen 
Wert bekommt, der sonst nicht auftreten kann, oder einfach den gleichen 
Wert bekommt, als hätte man mit einem Finger woanders hingedrückt, hab 
ich mir noch nicht ausgerechnet.

Autor: winne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein es es wird nicht einfach. dur den 2. berührungspunkt erhälst du 
einen komplexeren spannungsteiler 1. hast du 2 Abgriffe , 2. entspricht 
der  mittlere Widerstand der parallelschaltung des widerstandes von ober 
und unterfolie zwischen beiden punkte zueinander unter Berücksichtigung 
des Winkels dieser Achse zur messrichtung. Außerdem glaube ich geht die
Eineindeutigkeit der Spannungsverältnisse zu den Koordinaten verloren.

Aber vielleicht lässt sich noch mit anderen Messmethoden arbeiten in dem 
mann mittels R-Messungen alle 4 Kombinationen zwischen Ober- und 
Unterfolie mißt.

Autor: ceis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.